• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gebärmutterentzündung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebärmutterentzündung

    Hallo, ich hoffe mir kann hier jemand einen Rat geben, denn ich weiß echt nicht mehr, was ich noch machen soll.
    Ich bin 40 Jahre alt, seit 20 Jahren verheiratet, einen Sohn 17 und einen Sohn 11 Jahr alt, ein Kaiserschnitt.
    Im märz bekam ich eine Spirale gelegt, eine Kupfer. Seit Mitte November ging es mir plötzlich sehr schlecht, Gliederschmerzen, schüttelfrost, Kreislauf´probleme, eine große schwäche und ganz schlottrige Knie.
    Bin zum Hausarzt, der hat alles gecheckt, urin, Blut, EKG alles ok.
    Weil meine scheide ein wenig brannte bin ich dann aber nach ca. 12 Tagen zum Gyn und der stellte eine endometritis fest. Er zog sofort die Spirale.
    Im Abstrich fanden sich B Streptokokken, er verordnete mir zunächst 3 verschiedene (Penicillin hab ich aber nicht vertragen und musste es absetzen) nachdem der Befund vom Labor da war nach 6 Tagen hab ich clindamycin verschrieben bekommen.

    Durch die vielen AB hatte sich mein Magen entzündet und ich bekam noch was für den Magen was auch gut geholfen hat.

    Ich bin aber immer noch sehr kraftlos, ich kann nicht sitzen, es zieht mir auch so wie ich meine in die Eierstöcke. Ich habe Schmerzen im Unterleib, der Ausfluss ist zäh kebrig und weißlich. Mittel gegen Pilzinfekt und fluconazol habe ich schon die ganze zeit genommen jetzt hab ich mir multigyn actigel in der apotheke geholt.
    Ich meine immer noch, der ausfluss stinkt etwas.
    Schlimm für mich ist, das ich immer noch nicht wieder gesund bin, diese schmerzen im Unterleib, kraftlosigkeit (Ich nehm auch schon Vitasprint und ein Magnesiumpräparat )
    Ich bin mit den nerven echt am Ende, immerhin sind das schon 8 wochen.

    Ich renn immer zum Gyn aber er hat keinen erneuten abstrich ins labor geschickt.
    Vielleicht was das Antibiotika ja auch zu kurzfristig und es sind nicht alle Bakterien weg?

    Ich bin echt soweit mir die Gebärmutter rausnehmen zu lassen, so geht das doch nicht weiter?? ´Soll ich den Arzt wechseln?
    Ich komm mir wirklich reichlich blöde vor, immer zum arzt zu rennen.

    Achso und ich habe das Gefühl, wenn ich meine Periode bald bekomme´, verstärken sich die Beschwerden, was auch jetzt grad der fall ist, müßte bald kommen. Während der Periode ging es mir beim letzten mal ´viel besser, danach fingen die Beschwerden langsam wieder an.


  • Re: Gebärmutterentzündung


    Eine noch bestehende Entzündung halte ich für denkbar. Auch eine weiter aufgestiegene Entzündung im Bereich der Eileiter wäre denkbar.

    Ohne Untersuchung kann man das jedoch nicht ausschließen oder bestätigen.
    Im Zweifelsfall würde ich zu einer zweiten Meinung raten.

    Kommentar


    • Re: Gebärmutterentzündung


      Erstmal Danke, das sich jemand hier meldet und antwortet. Ich habe morgen früh einen Termin bei einem anderen Gynäkologen.
      Habe bei meinem bisherigen heute nochmal an´gerufen weil er eine urinkultur angelegt hatte, aber die war ok. Er hat aber wohl doch einen Abstrich ins Labor geschickt, und das Ergebnís soll morgen kommen.,

      Mir geht es nicht so gut, ich hab schmerzen, auch jetzt Rückenschmerzen.
      Eben auf Toilette hab ich bemerkt, das mein Ausfluss eigentlich aus dicken weißen schleimfäden besteht, so als wenn man sich stark erkältet hat und eben weiß ins taschentuch schnäuzt.
      Sorry, ich kann das nicht anders erklären, ist doch nicht normal oder? Sowas hab ich noch nie gehabt.
      Muß ich mir denn Sorgen machen?

      Kommentar


      • Re: Gebärmutterentzündung


        Hallo,

        ein Grund zur Sorge ist das nicht, nur sollte man es eben weiter abklaeren.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Gebärmutterentzündung


          Hallo, ich hatte nochmals angerufen beim Gyn weil er ja eine Urinkultur angelegt hat.
          Der war aber ok. Er hat zum Glück doch noch einen Abstrich íns Labor geschickt, das wusste ich nicht. Leider ist nach über 1 Woche immer noch kein Befund da.
          Es wird wohl auf Erreger und Resistenz geprüft.
          Ich hoffe nun inständig, das morgen irgendetwas in dem Abstrichbefund zu sehen war und ich endlich ein Medikament bekomme.

          Ich habe nun mittlerweile meine Periode bekommen, heute den 3. Tag. Stinkt fischig das Ganze.
          Das ´sind doch eher Anzeichen einer bakteriellen Infektion oder?

          Ich kann nicht verstehen, das der Gyn. nun soo lange gebraucht hat, diesen Abstrich ins Labor zu schicken, erst auf mein Drängen und Klagen hin.

          Kommentar


          • Re: Gebärmutterentzündung


            Hallo,

            von einer Infektion ist der Schilderung nach schon auszugehen. Laenger als eine Woche sollte es keinesfalls dauern, bis man da ein Laborergebnis bekommt.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Gebärmutterentzündung


              Hallo, ich wollte nur mal eben berichten, ich habe eben in der Praxis angerufen, ich soll mir morgen früh ein Rezept holen kommen.
              Im Abstrich wurden E. coli gefunden, das weiß ich was das ist. Und so sagte die Arzthelferin
              CLABSELIEN ??? Ich hab es nicht richtig verstanden.

              Puh endlich hat man was gefunden, ich will doch wieder gesund werden !!!

              Was sind Clabselien oder so ähnlich ???

              Kommentar



              • Re: Gebärmutterentzündung


                Hallo,

                Klebsiella ist eine Bakterienart. Mit entsprechender Behandlung sollte sich das Problem loesen lassen.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar


                • Re: Gebärmutterentzündung


                  Hallo, ich wollte hier nochmal eben was zum Befund erfragen, ich habe mir einen Krankenhauskeim eingefangen. Muß wohl bei einer Untersuchung im Krhs, gewesen sein, als ich vom vielen Antibiotika den Magen entzündet hatte,
                  Im Befund finden sich
                  Proteus mirabilis reichlich
                  E. coli reichlich
                  Klebsiella pneumonie reichlich
                  Enterococcus spezies reichlich.

                  Meine Güte ich war wirklich sehr erschrocken, ich nehme jetzt ofloxacin für 2 Wochen.

                  Ist sowas gefährlich ?

                  Kommentar


                  • Re: Gebärmutterentzündung


                    Hallo,

                    nein, gefaehrlich ist das nicht, solange man es entsprechend behandelt.

                    Gruss,
                    Doc

                    Kommentar