• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Antibiotika und Pille

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antibiotika und Pille

    Hallo,
    habe eine Halsentzündung und denke, dass ich ab Montag Antibiotika werden nehme.
    Nehme die Pille (Belara) und weiß jetzt nicht genau wie das mit dem Verhütungsschutz ist.
    Habe am 27.11 die letzte Pille genommen. Habe dann Sonntags meine Tage bekommen und nehme seit gestern (05.12) wieder die erste Pille des neuen Päckchens. Wie ist das, wenn ich jetzt Antibiotika nehme? Nehme ich die Pille dann weiter? (Habe von Nebenwirkungen gehört) Wie ist das mit dem Schutz? Muss ja dann bis zum Nächsten Zyklus zusätzlicch verhüten. Nehme ich dann die erste Pille wieder am 1. Zyklustag oder halte ich die Einnahmepause bei? Wann ist ein Schutz wieder gewährleistet?
    Nehme Zurzeit außerdem Fluomycin N für 6 Tage. Wie ist das mit der Wirkung?
    Danke für Antworten!
    Liebe Grüße

  • Re: Antibiotika und Pille


    Hallo,

    Sie brauchen deshalb den Ablauf der Pilleneinnahme nicht zu aendern. Wenn es sich um ein Antibiotikum handelt, dass die Pillenwirkung beeintraechtigt, waere lediglich waehrend der Anwendung und bis 7 Tage danach zusaetzlich zu verhueten, unabhaengig vom Zykluszeitpunkt.
    Fluomycin beeinflusst die Pillenwirkung nicht.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Antibiotika und Pille


      Hallo,
      vielen Dank für die Antwort....
      Habe gedacht ich muss den ganzen Zyklus verhüten und noch 7 Tage im neuem.

      Wie ist das mit Neo Angin? Und Hexoral? (Nehme ich gerade zum Spülen) HAt das eine Wirkung auf die Pille?
      Ich weiß nie genau, welche Medis ich nehmen kann ohne das die Pillenwirkung nachlässt. Habt ihr da erfahrung?
      Es ist ja bekannt, dass Johannniskraut die Wirkung verringert. Kann das auch in normalen Lebensmitteln vorkommen? Manchmal lese ich was von Johannisbrotmehl?

      Vielen Dank für Antworten!
      Liebe Grüße
      wollewolle

      Kommentar


      • Re: Antibiotika und Pille


        Hallo,

        auch diese Praeparate beeintraechtigen die Pillenwirkung nicht. Allgemein sollte eine moegliche Wechselwirkung im jeweiligen Beipackzettel vermerkt sein. Der Verdacht der Beeintraechtigung durch Johanniskraut hat sich nach neueren Untersuchungen nicht bestaetigt.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Antibiotika und Pille


          Hallo,
          also, habe heute die erste Antibiotikatablette genommen..... (Azithromycin dura 500 mg für drei Tage, eine Tablette täglich)

          Wie ist das jetzt? Muss ich jetzt die 3 Tage plus weitere 7 Tage vehüten oder den ganzen Zyklus bis zur näachsten Pillenpackung (laut meiner Hausärztin)?

          Habe die letzten Tage noch Sinupret genommen.... Aber da gibt es auchkeuíne Wechselwirkungen oder? (Sorry das ich schon wieder frage, aber ich bin da total verunsichert. Ist halt das erste mal, dass ich Medis und die Pille zusammen nehme)

          Vielen Dank für Antworten

          Liebe Grüße
          wolle

          Kommentar


          • Re: Antibiotika und Pille


            Hallo Wolle,

            ab Ende der AB-Einnahme musst Du zusätzlich 7 Tage verhüten. Heißt, Du nimmst das AB bis einschließlich Samstag und verhütest danach noch 7 Tage lang zusätzlich (und bis Samstag natürlich auch).

            Sinupret kannst Du nehmen, das beeinträchtigt die Wirkung der Pille nicht.

            Viele Grüße,
            Claudia

            Kommentar


            • Re: Antibiotika und Pille


              Hallo,

              Sie brauchen nicht zusaetzlich zu verhueten, keines der genannten Praeparate beeintraechtigt die Pillenwirkung.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • Re: Antibiotika und Pille


                Hallo,
                vielen dank für die Antworten.....

                Habe mich schon gewundert warum nichts in der Packungsbeilage steht....

                Also veringert anscheind nicht jedes Antibiotikum die Pillenwirkung?
                Oder ist das jetzt weil es nur über 3 Tage geht?

                Liebe Grüße
                Wolle

                Kommentar


                • Re: Antibiotika und Pille


                  Hallo,

                  genau > nicht jedes Antibiotikum hat einen Einfluss auf hormonelle Verhütungsmaßnahmen. Mit den 3 Tagen Anwendungsdauer hat das nichts zu tun.

                  LG amza

                  Kommentar


                  • Re: Antibiotika und Pille


                    Hallo, ich habe eine mitelohrentzündung und habe deshalb Clarithrobeta 250 mg (antibiotika) von montag bis mittwoch diese Woche eingenommen.
                    ich nehme die Pille Belara.
                    Dienstag vor einer Woche (2.Dezember 2008) war der erste Einnahmetag.
                    Muss ich jetzt zusätzlich verhüten?
                    wenn ja, wie lange?

                    lg

                    Kommentar



                    • Re: Antibiotika und Pille


                      Hallo,

                      durch dieses Antibiotikum kommt es nicht zur Beeintraechtigung der Pillenwirkung.

                      Gruss,
                      Doc

                      Kommentar


                      • Re: Antibiotika und Pille


                        Hallo
                        habe schon wieder eine Mandelentzündung und habe jetzt vom Arzt Penicillin V-ratiopharm 1Mega Wirkstoff:Phenoxymethylpenicillin- Kalium für 5 Tage (jeweils 2 am Tag - morgens und abends) bekommen.
                        Habe gestren abend meine letzte Pille genommen, dass ich am Sonntag meine Tage bekomme. Wie ist das jetzt wieder mit der verhütung? 7 Tage nach einnahme wieder zusätzlich verhüten? Reicht das dann?
                        Danke für euren Rat
                        Liebe Grüße
                        wollewolle

                        Kommentar


                        • Re: Antibiotika und Pille


                          Hallo,

                          ja, Sie sollten bis 7 Tage nach Ende der Behandlung zusaetzlich verhueten.

                          Gruss,
                          Doc

                          Kommentar


                          • Re: Antibiotika und Pille


                            Wie ist das jetzt noch bis sonntag... In dieser Zeit kann man ja nicht schwanger werden... Aber trotzdem zusätslich verhüten?
                            Habe immer Angst das dass Kondom reist.... Habt ihr ein Tipp, da es auch immer verrutscht trotz richtiger anwendung....
                            Danke für Antworten
                            Liebe Grüße

                            Kommentar


                            • Re: Antibiotika und Pille


                              Wie gesagt sollten Sie - unabhaengig vom Zykluszeitpunkt - bis 7 Tage nach Ende der antibiotischen Behandlung zusaetzlich verhueten.

                              Gruss,
                              Doc

                              Kommentar


                              • Re: Antibiotika und Pille


                                Hallo,
                                ich habe sozusagen eine sehr ähnliche Frage, ich nehme seit heute das Arzneimittel AZI-TEVA 500 mg der Firma Teva, auf der Packung steht nur Azitromycin. In der Packungsbeilage habe ich keinen Hinweis auf Die Wirkung bezüglich der Pille gefunden ( Ich nehme die Pille Belara) ich muss jetzt insgesamt drei Tage dieses Medikament nehmen!
                                Porblem: Mein Freund kommt am Freitag nach langer Zeit endlich wieder nach Hause und ich wollte nun wissen ob wir nun zusätzlich verhüten müssen oder nicht! Da ich auf der Packungsbeilage keinerlei hinweis gefunden habe bin ich jetzt verwirrt!
                                Danke schonmal für die Antwort!
                                Gruß Nadena

                                Kommentar


                                • Re: Antibiotika und Pille


                                  Hallo Nadena,

                                  keine Sorge - Ihr müsst nicht zusätzlich verhüten.
                                  Azithromycin beeinträchtigt die Wirkung der Pille nicht.

                                  Viele Grüße,
                                  Claudia

                                  Kommentar


                                  • Antibiotika und Pille


                                    Hallo,

                                    ich bins nochmal.
                                    ich habe während der Pillenpause vom Sonntag (25.4.2010) bis zum Samstag (1.Mai 2010) am Freitag (30.April 2010) 2 Tabletten und am Samstag (1.Mai 2010) 1 Tablette Cotrimoxazol AL forte (Wirkstoffe Sulfamethoxazol 800 mg und Trimethoprim 160mg) eingenommen. Am Dienstag (27.4.2010) hatte ich die Abbruchblutung bekommen. Sie hielt bis Donnerstag an. Am ersten Einnahmetag nach der Pillenpause (also Sonntag 2.Mai 2010) habe ich die Pille um 19 Uhr eingenommen. Um etwa 22 Uhr ist uns beim Akt das Kondom gerissen, sodass ich Bedenken habe und mir die Pille danach holen wollte. Meine FA meint aber, es wäre nicht nötig. Nur soll ich schauen, dass ich in den nächsten mittlerweile noch 4 Tagen mit anderen Mitteln zusätzlich verhüten soll oder auf Verkehr verzichten soll... Wieso ist es denn unnötig die Pille danach zu holen? Ich würde das gerne wissen, aber ich habe von ihr keine Antwort bekommen... VLlt können sie mir das ein bisschen erklären.
                                    Gestern Abend habe ich einen dünnflüssigeren Zervixschleim beim Urinieren festgestellt. Hat das vllt etwas mit einem Eisprung zu tun?

                                    Dankeschön
                                    eine sehr verzweifelte vani

                                    Kommentar


                                    • Zervixschleim; Antibiotika; Pille (danach)


                                      Hallo,

                                      ich bins nochmal.
                                      ich habe während der Pillenpause vom Sonntag (25.4.2010) bis zum Samstag (1.Mai 2010) am Freitag (30.April 2010) 2 Tabletten und am Samstag (1.Mai 2010) 1 Tablette Cotrimoxazol AL forte (Wirkstoffe Sulfamethoxazol 800 mg und Trimethoprim 160mg) eingenommen. Am Dienstag (27.4.2010) hatte ich die Abbruchblutung bekommen. Sie hielt bis Donnerstag an. Am ersten Einnahmetag nach der Pillenpause (also Sonntag 2.Mai 2010) habe ich die Pille um 19 Uhr eingenommen. Um etwa 22 Uhr ist uns beim Akt das Kondom gerissen, sodass ich Bedenken habe und mir die Pille danach holen wollte. Meine FA meint aber, es wäre nicht nötig. Nur soll ich schauen, dass ich in den nächsten mittlerweile noch 4 Tagen mit anderen Mitteln zusätzlich verhüten soll oder auf Verkehr verzichten soll... Wieso ist es denn unnötig die Pille danach zu holen? Ich würde das gerne wissen, aber ich habe von ihr keine Antwort bekommen... VLlt können sie mir das ein bisschen erklären.
                                      Gestern Abend habe ich einen dünnflüssigeren Zervixschleim beim Urinieren festgestellt. Hat das vllt etwas mit einem Eisprung zu tun?

                                      Dankeschön
                                      eine sehr verzweifelte vani

                                      Kommentar


                                      • Re: Zervixschleim; Antibiotika; Pille (danach)


                                        Hallo,

                                        Deine FÄ wird sich wohl gedacht haben, dass so kurz nach der Blutung nichts passiert, Nutzen und Risiken abgeschätzt haben und dann zu dem Schluss gekommen sein, dass die PD danach nicht nötig war. Ehrlich gesagt, ich denke auch, dass ich die PD eher nicht genommen hätte.
                                        Bis Samstag solltest Du aber dennoch zusätzlich verhüten, um das Schicksal nicht weiter herauszufordern.

                                        Jetzt bleibt Dir eh nichts anderes mehr übrig als abzuwarten - ich gehe aber davon aus, dass nichts passiert ist.

                                        Das mit dem Zervixschleim hat nichts zu bedeuten, der kann sich auch unter der Pille immer mal verändern.
                                        Mach Dich jetzt nicht verrückt und vor allem: lies nicht zuviel im Internet auf irgendwelchen unseriösen Seiten. Das ist scheinbar gerade in den letzten Tagen hier sehr in Mode gekommen - macht aber nur unnötig irre.

                                        Viele Grüße,
                                        Claudia

                                        Kommentar


                                        • Re: Zervixschleim; Antibiotika; Pille (danach)


                                          Hallo ich habe auch eine Frage ich habe eine Blasenentzündung gehabt in der ersten pillenwoche (maxim) und habe granulat monoril genommen 1 mal. Ich habe gestern meine Tage bekommen und habe mit Kondom verhütet doch mein freund oder ich sind mit den finger wo vielleicht sperma oben war nach ungefär 4 sekunden an meine scheide gekommen. Sein finger war leicht nass durch das Gleitgel was im Kondom drin ist das er selber rauf getan hat. und ich bin warscheinlich nach 3sekunden auch unten an mir hingekommen weil ich mein ob raus tun wollte. Heute ist der 2. Tag meiner Periode kann ich daruch schwanger werden ? und macht überhaupt das Antibiotikum aus ? meine Frauenärztin meine ja und mein Hausarzt nein und kann ich etz schwanger werden wegen den fingern ?

                                          Kommentar


                                          • Re: Zervixschleim; Antibiotika; Pille (danach)


                                            Hallo,

                                            Monoril beeinträchtigt die Wirkung der Pille nicht. Wenn sonst keine Einnahmefehler da waren, ist der Schutz in der Pause also da gewesen. Die "Fingergeschichte" ist von daher auch folgenlos geblieben und wäre sie auch ohne Schutz, da Sperma an der Luft nur sehr kurz überlebensfähig ist.

                                            Katzenauge

                                            Kommentar


                                            • Re: Antibiotika und Pille


                                              Grüß Gott,

                                              ich habe ebenfalls ein kleines Problem.
                                              Ich nehme seit Donnerstag das Antibiotikum Azi-Teva 250mg und hatte am Samstag Abend Geschlechtsverkehr.
                                              Jedoch muss man dazu sagen, dass ich das Antibiotikum am Samstag nicht eingenommen habe, sprich ich habs nur am Donnerstag und am Freitag genommen. Das Wirkstoff des Antiobiotikums ist Azythromycin. Nun meine Frage.. könnte eine Schwangerschaft bestehen?

                                              Kommentar


                                              • Re: Antibiotika und Pille


                                                Hallo,

                                                dieses Antibiotikum beeinträchtigt die Pillenwirkung nicht.

                                                Gruss,
                                                Doc

                                                Kommentar


                                                • Re: Antibiotika und Pille

                                                  Hallo,
                                                  ich hab am 19. - 21. Tag meiner Pilleinnahme auch Antibiotikum genommen (Azytromycin). Ich hab keine Pillenpuase eingelegt und direkt den nächsten Streifen angefangen. Am ersten Tag des neues Streifens hatte ich GV. War ich zu diesem Zeitpunkt geschüzt?

                                                  Kommentar