• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

    Hallo,
    ich verhüte seit ca. einem Jahr mit der Dreimonatsspritze und mein Arzt ist der Ansicht, dass die Spritze keine Wechselwirkungen mit Medikamenten hat. Ich habe allerdings andere Informationen gefunden, die dem widersprechen.
    Seit heute muss ich wegen einer Erkrankung das Antibiotikum Roxithromycin (aus der Gruppe der Makrolidantibiotika) einnehmen und möchte nun drigend wissen, ob es die verhütende Wirkung der Dreimonatsspritze beeinflusst oder nicht. Falls ja, muss ich dann bis zur nächsten Sprize zusätzlich verhüten oder nur eine Zeit lang?
    LG und vielen Dank im Voraus!
    Gina

  • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika


    Hallo,

    ich sehe da auch keine Gefahr der Wirkungseinschraenkung.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika


      Ok. Was mich aber noch verunsichert ist, dass mein Hausarzt, der mir das Antibiotikum verschrieben hat meinte, dass er mir Penicillin verschreiben würde. Aber Roxithromycin ist ja gar kein Penicillin, oder? Penicillin würde ja die verhütendeWirkung der Spritze beeinflussen. Deshalb meine Unsicherheit und nochmalige Nachfrage ;-)
      Nochmals vielen Dank im Voraus,
      Gina

      Kommentar


      • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika


        Nein, es ist kein Penicillin. Die Einschraenkung der verhuetenden Wirkung beruht bei Antibiotika allgemein auch eher auf einer Veraenderung der Magen-, Darmschleimhaut. Das spielt bei der Spritze keine Rolle und betrifft nur die Pille.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika


          hallo!
          ich hätte dazu auch mal noch eine Frage. Und zwar hat mein Antibiotikum, das ich seit gestern einnehme, Einfluss auf die Dreimonatsspritze. Deshalb möchte ich mich gerne erkundigen, wie lange die Wirkung der Spritze beeinflusst ist und ob ich, wie oben schon gefragt, bis zur nächsten Spritze zusätzlich verhüten muss?
          Vielen Dank schon einmal!
          Lg

          Kommentar


          • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika


            Hallo,

            wenn die verhütende Wirkung beeinträchtigt wird, sollten Sie bis 7 Tage nach Ende der antibiotischen Behandlung zusätzlich verhüten, danach ist der Schutz wieder gegeben.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika


              Ich verhüte auch mit der Dreimonatsspritze und habe gestern Abend auch Antibiotikum bekommen und zwar Cefixim. Hab in der Apotheke auch nachgefragt wie es mit der Wechselwirkung aussieht, es wurde auch nachgeschaut, die Apothekerin hat darüber jedoch nichts gefunden. Es wäre schön, wenn sie mir versichern könnten, dass bei der Einnahme von Cefixim keine Wechselwirkungen auftreten.

              Auch schon mal vielen Dank im Voraus!

              Kommentar



              • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika


                Hallo,

                die Wirkung der Spritze wird durch dieses Präparat nicht beeinträchtigt.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar


                • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika


                  Hallo zusammen,

                  ich hätte die gleiche Frage bei dem Medikament "Cotrim 960" gegen Blasenentzündung. Beeinträchtigt es die Wirkung der Spritze und wenn ja, wie sollte ich verhüten?

                  Lieben Dank und Grüße!

                  Kommentar


                  • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika


                    Hallo,

                    die Wirkung der Spritze bleibt dabei bestehen.

                    Gruss,
                    Doc

                    Kommentar



                    • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika


                      Guten morgen,
                      Ich hätte da mal eine frage, ich bin 26 nehme seit ca 8 Jahren die Spritze und sollte nun bis Freitag 10 Tage unacid pd oral nehmen morgens und abends (insgesamt waren dass 750mg pro Tag). Jetzt hab ich seit gestern starke unterleibsschmerzen. Kann dass von dem antibiotikum kommen, dass meine Gebärmutter wieder "reaktiviert" wurde?! Und kann es jetzt zu Blutungen kommen und wie ist dass mit dem Schutz?!

                      Lieben Gruß und schönen Sonntag!!

                      Kommentar


                      • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika


                        Hallo,

                        der Schutz bleibt in dem Fall bestehen. Die Schmerzen sind aber durch das Medikament nicht zu erklären, hier sollte eine abklärende Untersuchung erfolgen.

                        Gruss,
                        Doc

                        Kommentar


                        • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                          Ich hätte da auch eine Frage zu.... Und zwar nehme ich Pantoprazol - 1A Pharma 20mg, da mein Magen momentan nicht so mitmacht, wie ich es gerne hätte. Kann Pantoprazol die Dreimonatsspritze beeinflussen?
                          Schon einmal Danke!!

                          Kommentar


                          • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                            Nein, die Wirkung der Spritze bleibt dabei bestehen.

                            Gruss,
                            Doc

                            Kommentar


                            • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                              Hallo Ich hoffe, der thread ist noch nicht zu alt und ich erhalte noch eine Antwort Ich nehme seit gestern Pen mega gegen meine Mandelentzündung. Beeinflusst penicillin nun die Wirkung der Depotspritze (depo clinovir)? Und wie lange muss ich, wenn, zusätzlich verhüten? Leider konnte mir weder mein Hausarzt sowie die Apothekerin, noch mein Gynäkologe eine eindeutige Auskunft dazu geben. Meine letzte spritze bekam ich vor ca. 6 Tagen . Liebe grüße !

                              Kommentar


                              • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                                Hallo,

                                dieses Präparat kann die Wirkung der Pille beeinträchtigen, die Spritze wirkt dabei weiter, sodass keine zusätzliche Verhütung notwendig ist.

                                Gruss,
                                Doc

                                Kommentar


                                • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                                  Ich hätte auch da eine Frage : wird die Dms durch Collomack topical beeinträchtigt? Ist eine flüssige lösung fuer warzen

                                  Kommentar


                                  • Gast-Profilbild
                                    Gast kommentierte
                                    Kommentar bearbeiten
                                    Es reicht die Frage in einem Forum zu stellen. Herr Dr. Scheufele ist ja in beiden Foren zugegen.
                                    Meine Antwort haben Sie ja bereits im Verhütungsforum erhalten.

                                • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                                  Hallo,

                                  die Wirkung der Spritze bleibt dabei bestehen.

                                  Gruss,
                                  Doc

                                  Kommentar


                                  • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                                    Hallo, ich muss für 5 Tage ciproxin 250mg filmtabletten mit dem Wirkstoff ciprofloxacin nehmen. Beeinflusst das die spritze?

                                    Kommentar


                                    • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                                      Hallo , Ich habe eine Frage . Ich bin 23 jahre Jung und habe einen Sohn der 6 jahre alt ist . 6 Jahre habe ich nun mit der Kupferspirale verhütet. Heute wurde diese gezogen und ich habe mir die drei Monats spritze spritzen lassen . Ich nehme im Moment ein Antibiotikum was sich amoxaciliná nennt das meine mama mir gegeben hatte . Es ist aus Rumänien . Nun wollte ich fragen ab wann die Spritze wirkt ? Ganz liebe Grüße

                                      Kommentar


                                      • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                                        Hallo,

                                        die Wirkung der DMS wird durch ein solches Präparat nicht beeinträchtigt.

                                        Gruss,
                                        Doc

                                        Kommentar


                                        • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                                          Hallo Hr Dr Scheufele, Ich habe da eine Frage. Mittwoch habe ich mir meine erste Spritze geben lassen nun habe ich bemerkt das ich ganz komische Schmierblutungen habe. Das blut ist manchmal Frisch und manchnal richtig Dunkelbraun . Was kann ich dagegen machen ? An sex ist doch so überhauptnicht zu denken ... Geht das irgendwann auch weg ? Habe gelesen das dass ganz viele Frauen haben teils auch wochenlang. Das ist der absolute Horror. Was kann ich dagegen machen ? Bitte helfen sie mir

                                          Kommentar


                                          • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                                            Hallo,

                                            leider kommt es durch die hormonelle Wirkung der DMS häufig zu solchen Blutungsproblemen. Raten würde ich zur Anwendung eines Mönchspfefferpräparates wie z.B. Agnucaston.

                                            Gruss,
                                            Doc

                                            Kommentar


                                            • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                                              Hallo Herr Dr Scheufele ,

                                              Ich habe da noch eine Frage offen .

                                              Ich habe mich dagegen entschlossen die Spritze nach denn drei Monaten weiter zu nehmen .
                                              Die Erfahrungsberichte sind meines ersehens einfach erschreckend und mit der Tatsache monatelang an blutungen zu leiden komme ich auch nicht wirklich klar.
                                              Darum werde ich mir danach eine Pille verschreiben lassen .

                                              meine Frage ist nun folgende :

                                              Laut FA soll ich meine nächste Spritze am 29 Oktober bekommen .
                                              Ist es möglich schon einen Monat vor diesem Termin mit einer Pille anzufangen ?
                                              Einfach damit ich dann schon geschüzt bin wenn die Spritze nicht mehr wirkt ?
                                              Sprich ich würde dann die Pille ab ende September nehmen wollen .

                                              Ist das möglich oder sind das dann zu viele Hormone für meinen Körper ?

                                              Ich habe so das Gefühl die Entscheidung für die Spritze war ein rießen Fehler und die tatsache das ich auch keine Periode mehr bekomme lässt mich wirklich Grübeln ich habe regelrecht ein schlechtes Gewissen so in meinen Körper ein zu greifen gerade weil eine Periode auch wichtig ist und ich große angst davor habe meine Periode gar nicht mehr zu bekommen da ich auch noch relativ Jung bin (23) und meine Kinderplanung auch nicht abgeschlossen ist ..

                                              Ich bitte um schnelle antwort .

                                              Danke im Voraus

                                              Kommentar


                                              • Re: Wechselwirkung Dreimonatsspritze-Antibiotika

                                                Hallo,

                                                Sie können ohne Problem auch schon zu diesem Zeitpunkt mit der Pilleneinnahme beginnen.

                                                Gruss,
                                                Doc

                                                Kommentar