• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

langwieriger scheidenpilz!!!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • langwieriger scheidenpilz!!!

    ich hatte vor längeren schon einmal angefragt, weil ich meinen scheidenpilz nicht los werde. das ganze zieht sich nun schon seit anfang-mitte juli hin, nachdem ich ein atibiotika nahm. habe nun schon einige mittelchen wie kanifug kombi, canesten kombi und biofanal durch, aber ohne erfolg. bekam dann vom FA nochmal canesten als sechs tage kombi - - nichts immernoch da. danach ging es weiter mit canifug und dann ein mittel zum schlucken. jetzt hält mich mein FA wohl für etweas blöde, denn der "parasit"(so nenne ich es nun!!!) ist immernoch aktiv! trotz vorschriften, an die ich 1000%ig genau halte und auch seit anfang juli kein sex mehr hatte. das ist doch nicht normal! ich komme mir langsam etwas unhygienisch vor und außerdem ist es ziemlich lästig, da es immer abends zu jucken anfängt bis hin zum morgen und dann nachläßt. habe sogar schon vagisan zum aufbau für eine woche und habe nach dem 4. zäpfchen immernoch beschwerden. pilzsporen wurden definitiv nachgewiesen. bei der 2.untersuchung waren es wohl schon weniger als beim ersten mal, aber ich merke davon nichts. kann es nicht doch was anderes sein? um eine allergische reaktion auszuschließen habe ich schon biofanal angewendet und da wurde es sogar wieder schlimmer, darum bekam ich dann canifug. was soll ich denn noch tun, damit das ganze endlich mal ein ende findet, mir ist es nämlich langsam etwas peinlich immer wieder und wieder zum FA zu rennen.
    liebe grüße und danke im vorraus
    capeena


  • Re: langwieriger scheidenpilz!!!


    Hallo,

    es bleibt in einem solchen Fall nur die konsequente Behandlung, moeglichst mit einem Praeparat zum Schlucken ueber einen laengeren Zeitraum. Bei so hartnaeckiger PIlzerkrankung waere auch der Ausschluss eines Diabetes angebracht.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: langwieriger scheidenpilz!!!


      danke für die rasche antwort.
      habe auch schon einen termin bei meinem HA gemacht für ein langzeit-präparat zum schlucken und einen diabetes-test.
      jetzt habe ich in der zwischenzeit so einen komischen ausfluß, aber nicht weiße bröckelchen sondern schwarz. was ist das denn nu???

      Kommentar


      • Re: langwieriger scheidenpilz!!!


        Hallo, Du!

        Klingt wie ein Beitrag von mir...

        Bei mir fing es an mit Jucken - dagegen sollte ich Deumavan nehmen. Half nichts.
        Dann war ich bei meinem FA, der eine Pilzinfektion feststellte.
        Cortisonsalbe und Flucoderm sollte ich nehmen. Half für ca. 3 Wochen.
        Mein FA hat mir dann nochmal ein Rezept für Flucoderm gegeben - half wieder nur sehr kurzfristig.
        Dann hatte er Urlaub, hat mir aber geraten, Kadefungin Kombi zu nehmen.
        Naja, der Erfolg war wieder nur mäßig.
        Es juckt - abends und nachts vorwiegend - und da, wo ich kratze, tut es weh und brennt.
        Ich habe Mitte November einen Vorsorgetermin - auf der einen Seite sage ich, ich warte bis dahin, auf der anderen Seite ist das Jucken etc. so nervend und störend, dass ich endlich eine Diagnose mit Therapie haben möchte.
        Aber ich fürchte auch, dass mein FA mich für ein wenig blöde hält, wenn immer bei ihm anfrage oder in die Praxis gehe.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: langwieriger scheidenpilz!!!


          Ob dieser Ausfluss auch pilzbedingt ist, liesse sich nur durch Untersuchung klaeren.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: langwieriger scheidenpilz!!!


            hallo claudia,
            danke für deinen bestand! :-) das ganze ist echt sehr nervtötend und geht langsam auf die psyche. ich sag mir immer" nicht kratzen, lass die finger da unten weg!" dann ist es auch nicht ganz so schlimm. aber das kann so zwicken und ziepen, da muß man mal kurz kratzen.nur ganz kurz und dann wird gekrazt bis zum abwinken. meine kinder(mädels3,5) und mein mann finden es schon sehr amysant. ha, ha, lacht nur, wer den schaden hat muß für spott nicht sorgen! naja, die kids wissen ja nicht was mama hat, sieht halt lustig aus. manchmal frag ich mich warum gerade ich?! aber das trifft mich ja nicht allein!!! langt es eigentlich, wenn ich die u-wäsche mit 60°c wasche, oder muß es 95°c sein?
            lg capeena

            Kommentar


            • Re: langwieriger scheidenpilz!!!


              Hallo, Du!

              Also, ich wasche meine Wäsche auf 60°C. Hoffe, das reicht.
              Wenn ich alles kochen müsste, muss ich umsteigen auf Schiesser Feinripp ;-)

              Ja, es nervt alles. Ich sage mir auch ständig "nicht kratzen", aber gerade, wenn man zur Ruhe kommt, kratze ich dann los.

              Und immer wieder der Gang zum FA....das ist mir bald schon peinlich.

              Viele Grüße!

              Kommentar



              • Re: langwieriger scheidenpilz!!!


                hallo claudia,
                wechsel doch mal den arzt! nimmst du die pille? ich habe mal gehört, dass die pille pilz begünstigen soll. ich habe vor 2 jahren die pille abgesetzt. vorher hatte ich auch öfter eine infektion, allerings lange nicht so schlimm wie du, und es hat mich echt gestört. hinzu kamen dann ab und an noch blasenentzündungen... naja, seit absetzten der pille habe ich GAR NICHTS mehr. frag doch mal deinen FA oder HA ob da ein zusammenhang besteht.
                versuch doch mal abends so sitzbäder. also bisschen wasser mit kamilosan in die badewanner oder duschwanne und hineinsetzten. hat mal ne freundin von mir gemacht, vielleicht hilft das den juckreiz zu mindern...
                alles gute,s

                Kommentar


                • Re: langwieriger scheidenpilz!!!


                  Liebe S.,

                  vielen Dank für den Tipp - die Pille nehme ich aber bereits seit über 10 Jahren nicht mehr.....
                  Daran kann's also nicht liegen.

                  Sitzbäder habe ich auch schon versucht - ist immer sehr angenehm, wenn man drin sitzt und nachher auch, aber eben nur kurzfristig.

                  Ich muss da wohl durch und auf ein Wunder hoffen.

                  Viele Grüße,
                  Claudia

                  Kommentar


                  • Re: langwieriger scheidenpilz!!!


                    Hallo..
                    Scheidenpilz habe ich auch mal durch gemacht. Man muss eine intensive Behandlung durch nehmen wie; erstens nur Baumwoll-unterwasche tragen, sie mit 95 Grad waschen auch eure Badetuecher (Handtuch),kein Bedeschwamm benutzen diese halten nur bakterien, keine parfumierte Slip-einlagen tragen, kein vaginal Schampoo oder so benutzen, einfach nur mit lauwarmen Wasser reinigen. Medizinisch habe ich mit der verschreibung meines FA ;
                    1.Candivast (Fluconazol) 150ml zum einnehmen, dies ist nur eine (1x)Tablette welches auch eure Parter einnehmen mussen...
                    2.Gyno-Daktarin (Miconazolnitrat) 400ml, Vaginal-Zapfchen fur 3 tage..
                    3.Avalon (Povidone-Lodine) 135ml, Vaginal-Douche, dies habe ich ein kapchen (20ml) in ein halbes lt. aufgekochtes Wasser gemischt und kuhlen lassen bis es warm wurde und jeden tag am ende meiner Dusche damit das unterleib gewaschen. Es nimmt das ganze juckreiz weg,dauert 4-5 Tage.. Durch diese Behandlung hatte ich mein Pilz in nur 4-5 Tagen weg. Ich hoffe dass dies euch etwas behilflich sein wird. Aber fragt naturlich davor bitte eure FA auf, ob diese behandlung euch auch zu Hilfe kommt.
                    ciao..

                    Kommentar



                    • Re: langwieriger scheidenpilz!!!

                      So bin ich den Scheidenpilz losgeworden.

                      ich bin 37 Jahre alt und habe das problem zum ersten mal bekommen.
                      Eine woche davor habe ich ein Antibiotikum zu mir genommen und glaube das es daher kam.
                      habe die Gynokologin aufgesucht und das medikament Kadefungin bekommen.
                      Wenn ich meine ganze Geschichte erzähle dauert es zu lange. Ich kürze ab.
                      Nach zwei Jahren Schmerzen und mehreren Gynokologen. habe ich mir," hört sich komisch an"
                      mein knie verdreht. Daraufhin habe ich das medikament voltaren dolo 25mg bekommen. Nach zwei Wochen einnahme (morgens und abends),
                      ist es mit meinem Knie zwar nicht besser geworden,
                      aber seit einem halben Jahr bin ich pilzfrei. Dieses medikament ist ein entzündungshemendes und schmerzstillendes medikament( vorsichtig, viele Nebenwirkungen ) aber rezeptfrei.


                      diesen Bericht habe ich geschrieben, damit es vielleicht noch jemanden helfen kann. Denn gute und tröstende Worte konnte ich zu der Zeit nicht mehr hören. Wir Frauen brauchen Hilfe.

                      Tanja. m

                      Kommentar