• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Petibelle / Zwischenblutungen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Petibelle / Zwischenblutungen

    Hallo,

    ich habe im März 2008 von der AIDA zurück zur Petibelle gewechselt, da die AIDA wohl zu niedrig dosiert war und ich Zwischenblutungen und andere Nebenwirkungen bekam.
    Während der 1 und 2 Blisterpackung unter der Petibelle war alles in Ordnung. Ich habe dann nach der 2. Blisterpackung die 7tägige Pause eingelegt, bekam auch meine Blutung, jedoch ging diese dann ab dem 7.Blutungstag in eine Schmierblutung über, die ich dann nur gestoppt bekam, als ich auf Anraten meines FA ein paar Tage morgens und abens jeweils 1 Petibelle nahm. Dieses Problem hatte ich nunmehr nach jeder Blisterpackung und der 7tägigen Pause und dem Blutungsende, dass nach der regulären Blutung eine Schmierblutung einsetzte, die nur durch die weitere Einnahme
    von morgens und abens jeweils 1. Petibelle stoppte. Ab der 5. Blisterpackung und der wiederholt aufgetretenen Blutungsprobleme habe ich in Absprache mit meinem FA die Petibelle im Langzeitzyklus eingenommen. Während der 5 und der 6. Blisterpackung war dann auch alles wieder in Ordnung. Nunmehr habe ich den 7. Blister angefahren, 2 Tablette und bekomme nunmehr eine Zwischenblutung (normaler Weise wäre jetzt ja meine 7tägige Pause). Mein FA rät jetzt die Einnahme abzubrechen, eine 7tägige Pause einzulegen und dann wieder mit der Petibelleeinnahme weiterzumachen. Er rät mir im Moment ab nochmal auf ein neues Präparat zu wechseln, da er die Zwischenblutungen für ein Anpassungsproblem/Hormonumstellungsproblem hält.
    Ich bin jetzt ein wenig verunsichert, da ich die Petibelle vor der Aida ohne Probleme mehrere Jahre auch teilweise im Langzeitzyklus eingenommen hatte und hierbei niemals ein Problem hatte.
    Was soll ich den jetzt machen?
    Dem Rat meines FA folgen und weiter versuchen, ob mein Körper sich irgendwann mal auf das Präparat einstellt, oder auf einen erneuten Wechsel bestehen ?
    Ein körperliches Problem (Zyste usw.) wurde von meinem FA in diversen Untersuchungen (Ultraschall) ausgeschlossen. Meinen FA möchte ich auch nicht so gerne wechseln, da ich vorher langjährig immer zufrieden war und dies nun seit 22 Jahren, die ich zum FA gehe und auch diverse Pillenpräparate nehme, das erste Problem ist, dass auftaucht.

    Können Sie mir einen Rat geben.

    Gruß
    Nicole37

  • Re: Petibelle / Zwischenblutungen


    Hallo,

    ich schliesse mich da der Meinung des Kollegen an. Es besteht durchaus noch die Chance, dass sich ein Einnahmerhythmus finden laesst, bei dem es nicht zu Zwischenblutungen kommt.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Petibelle / Zwischenblutungen

      Hallo,

      Ich nehme auch schon seid 10 Jahren die Petibelle.

      Seid Oktober 2013 habe ich alle 2 Monate, sieben Tage vor der letzten Pilleneinnahme das Probleme das ich einen bräunlichen Ausfluss habe.
      Beim Frauenarzt war ich im Oktober direkt und im Februar 2014 als es wieder mal so weit war.
      Der Fa meinte nur das sei normal und hat nichts gefunden, im Februar hab ich mir dann auch grad den Abstrich machen lassen und den normalen Pab Test, alles ohne Befund.
      Jetzt hatte ich es wieder minimal.
      Haben sie eine Idee was es sein könnte???

      Mach mir seid Oktober relativ selbst viel streß wegen einer Stellenwechslung im Job und mach mich dann durch diesen braunen Ausfluss auch immer selber verrückt

      Vielen Dank im Vorraus

      Kommentar


      • Re: Petibelle / Zwischenblutungen

        Hallo,

        wenn das Problem weiter bestehen bleibt, bliebe zur Lösung nur der Wechsel zu einer anderen Pille.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Petibelle / Zwischenblutungen

          Hallo,

          Diesen Monat war es leider auch keine Schmierblutung sondern eine richtige Zwischenblutung :-(
          Habe jetzt bei meinem FA angerufen und draußen meinte man direkt ich müsse nicht vorbei kommen, sondern sie würde mir einfach eine neue Pille verschreiben.
          Hoffe jetzt das es das auch ist.
          Kann mir jemand sagen ob das auch mit einer Schilddrüsenerkrankung zu tun haben kann?? Werde nämlich am Montag auch dafür eine Untersuchung machen lassen.

          Vielen Dank im Vorraus

          Kommentar


          • Re: Petibelle / Zwischenblutungen

            Hallo,

            der Pillenwechsel ist der richtige Schritt, auch eine Kontrolle der Schilddrüsenwerte macht Sinn.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar