• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

schwangerschaftsangst

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schwangerschaftsangst

    hey ihr lieben, es ist in manchen augen vllt unnötig für sowas ein neues thema anzufangen, aber mir ist es sehr sehr wichtig!

    ich verhüte nun seid 8 monaten mit dem implanon, kann die schlechten erfahrungen die andere gemacht nicht teilen und bin eigentlich glücklich das ich es habe, da es ja so sicher sein soll...

    warum lese ich dann ständig von schwangerschaften trotz implanon...?

    ich habe keine medikamente genommen, ich kann mein stäbchen fühlen und sehen, ich habe nie probleme und trotzdem habe ich tag um tag angst das ich schwanger sein könnte...

    und das kann ich noch nicht mal begründen...

    ich steigere mich manchmal da so rein das ich nur wenn mein bauch mal was härter ist, dass ich sofort denke ich bin schwanger... ich kenne meinen körper ziemlich gut ich weiss wann ich meine tage kriege und die dementsprechenden symptome und trotzallem habe ich angst!

    vllt könnt ihr mir ein bisschen mut machen oder ein paar tipps geben, damit ich nicht mehr soviel angst habe..

    danke schon mal im vorraus

    liebe grüße

    mausilein


  • Re: schwangerschaftsangst


    Hallo mausilein,

    ich persönlich habe keine Erfahrung mit impluana (?) aber ich habe früher eine Micorpille genommen, die man nicht absetzten soll, also keine Pause, keine Tage, oder nur wenig.
    zuerst dachte ich das sei eine gute Idee aber nachdem ich in einem halben Jahr den dritten Schwangerschafstest gemacht hatte bin ich auf eine "normale" Pille umgestiegen.
    Ich glaub schon, dass die dinger sicher sind, aber wenn wir solche Gedanken haben und uns selber verrückt machen, warum?
    Ich weiß es ist unangenehm jeden Tag daran denken zu müssen, aber wenn du dir solche Sorgen machst, nimm einfach die Pille. Das ist viel unkomplizierter und besser für deine Nerven.

    Kommentar


    • Re: schwangerschaftsangst


      Hallo,

      ich denke nicht, dass die Pille das Problem loesen wuerde. Das Staebchen ist wirklich recht sicher, Sie sollten einfach versuchen, sich darauf zu verlassen.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: schwangerschaftsangst

        Hallo zusammen,

        Ich nehme die Pille mittlerweile seit 1 Jahr und 3 Monaten und anfangs war wirklich alles super: Ich habe die Pille immer regelmäßig und verantwortungsbewusst genommen, mir dann aber auch keine großen Gedanken gemacht, ob was schief gelaufen sein können. Nachdem ich dann nach ein paar Monaten einmal die Pille danach genommen hast, steigere ich mich in das Ganze total hinein. Anfangs war es noch in Ordnung, aber mittlerweile verliere ich dabei echt jegliche Kontrolle könnte man sagen. Sobald auch nur eine Kleinigkeit passiert (die eigentlich absolut nicht schlimm ist), zerbreche ich mir den Kopf und nehme eine zweite Pille nach oder wechsele das Pillenblister.

        Seit 3 Monaten lebe ich jetzt für ein Jahr im Ausland. Ich habe echt gehofft, dass sich das Ganze hier bessern würde, weil ich meinen Verhütungsschutz hier auch gar nicht brauche (bin Zuhause in einer festen Beziehung). Es hat sich auch einiges verbessert, aber dafür sin sich ein paar neue Dinge hinzugekommen. Nächsten Monat werde ich aber für ein paar Tage nachhause fliegen, worauf ich mich schon total freue. Dennoch entwickele ich jetzt langsam wieder einen bestimmten „Verhütungsdruck“, sodass ich gefühlt all das gelernte von den letzten Monaten wieder auf den Haufen schmeiße. Ich weiß echt nicht, wie ich das ändern kann.

        Diesen Monat habe ich zum Beispiel die ersten zwei Einnahmewochen souverän „gemeistert“ und alles war gut. In den letzten Tagen habe ich mich aber wieder von Minikleinigkeiten verunsichern lassen. So ist mir mein Blinder inkl. Verpackung von ca. 15cm Höhe auf meine Matratze gefallen. Obwohl ich weiß, dass es total unnötig ist, musste ich einfach ein neues blister anfangen. Nach einigen Tagen habe ich das aber auch nicht mehr genommen, weil es für ein paar Sekunden ca 5cm von meinem iPad entfernt war. Ich hatte einfach Angst, dass die leichte Wärme, die vom iPad ausging, dem Blinder schadete. Dann nahm ich also ein drittes Blister und was Geschah? Genau das gleiche wie mit dem Blister davor (s. iPad). Den Gedanken konnte ich nicht ertragen und habe schließlich noch eine zweite Pille nachgenommen (aus dem Blinder der auf das Bett gefallen ist). Ich habe eigentlich seit 3 Monaten keine mehr doppelt genommen!!! Mein Gedanke war aber, dass irgendeine von den beiden ja wirken muss.

        Jetzt muss ich heute die letzte Pille nehmen, aber ich weiß einfach nicht welche. Da ich mittlerweile so vielen Blistern nicht mehr traue, gibt esnur noch ein „perfektes“, was ich aber nächsten Monat natürlich nehmen möchte… Und es kann ja auch nicht sein, dass ich die Blinder so schnell nicht mehr benutze… Da die letzte Einnahmewoche diesen Zyklus aber ja auch Auswirkungen auf den Schutz des nächsten Monats hat, bin ich so übervorsichtig…

        Können sie mir irgendwie bei meinem Problem weiterhelfen? Besonders bei der Frage, welche die Pillen dieses Monats betrifft.

        Lieben dank & schöbe Grüße!

        Kommentar



        • Re: schwangerschaftsangst

          Ich würde hier zu einem Wechsel der Verhütungsmethode raten.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: schwangerschaftsangst

            Ja, da haben sie recht, aber das ist zurzeit nicht machbar, da ich im Ausland bin. Und bevor ist ganz spontan auf etwas wechsele, wobei ich aber dann körperliche Nebenwirkungen habe, bleibe ich dieses Jahr lieber noch bei der pille.

            Wie beurteilen sie denn den Schutz der beschriebenen Blister? Da ich die ja jetzt nehmen muss

            Kommentar


            • Re: schwangerschaftsangst

              Ja, da haben sie recht, aber das ist zurzeit nicht machbar, da ich im Ausland bin. Und bevor ist ganz spontan auf etwas wechsele, wobei ich aber dann körperliche Nebenwirkungen habe, bleibe ich dieses Jahr lieber noch bei der pille.

              Wie beurteilen sie denn den Schutz der beschriebenen Blister? Da ich die ja jetzt nehmen muss
              Keines der genannten "Ereignisse" hatte einen Einfluss auf den Blister und dessen Wirkung!
              Sie machen sich da wirklich extrem unnötige Gedanken.
              Wenn Sie eine Mikropille haben, dann einfach die Pillen wie gewohnt weiter nehmen. Auch von einem bereits anderen angefangenen Blister.

              Und wenn Herr Dr. Scheufele hier nichts mehr schreibt, dann sieht er es so wie ich.

              Kommentar


              Lädt...
              X