• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Periode oder Pap3d

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Periode oder Pap3d

    Hallo alle zusammen,

    ich habe seid ich zum ersten mal meine Regel bekommen habe Probleme damit. Ich bekomme es nicht regelmäßig geschweige denn überhautp. Meine letzte, richtige Periode, war irgendwann im September 2006. Ich glaube die habe ich auch nur deshalb bekommen, weil ich die Pille nahm. Seid dieser Zeit nehme ich nicht mehr die Pille, mein Frauenarzt hat mir davon abgeraten, danach hatte ich so in 6 - 8 Wochen abständen leichte Blutungen die auch schon nach zwei drei Tagen abklangen. Seid einem halben Jahr auch das nicht mehr.

    Aber seid letzter Woche Mittwoch habe ich stärkere Blutungen, kam ganz von allein. Ich weiß aber nicht ob es die Regel ist oder etwas anderes.
    Kann das damit zusammen liegen das ich in 7Wochen 10,5 kg abgenommen habe?
    Ich wog zu der Zeit ca 102,7 kg und jetzt 92,2kg.
    Mein Frauenarzt meinte das wenn ich abnehme die Periode von alleine kommen würde, hormone wollte er mir keine geben, weil ich dadurch noch mehr zunehmen würde.
    Ist es normal das die solange dauern????
    Muss ich mir sorgen machen,weil vielleicht sind es ja garnicht die Tage. Vor gut einem halben Jahr hatte ich Pap3d Werte, aber dann ist es lt. meinem Arzt auf Pap2 runter. Kann die Blutung vielleicht damit zusammen hängen?
    Habe ich vielleicht wieder Pap3d und deshalb blute ich???

    Viele liebe Grüsse

    Melissa


  • Re: Periode oder Pap3d


    Hallo,

    bei jungen Maedchen verlaeuft der Zyklus haeufig noch sehr unregelmaessig, ohne dass ein ernster Hintergrund besteht. Mit dem PAP-Befund besteht da kein Zusammenhang. Wenn die Blutung laenger als 10 Tage anhaelt, waere es aber dennoch ratsam, den FA aufzusuchen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar