• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

3-Monatsspritze/Schwanger?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 3-Monatsspritze/Schwanger?

    Hallo,ich bin stark verunsichert.ich habe am 24 september meine letzte injektion bekommen.Diese wird ja nun bis weihnachten gewirkt haben.ich habe während der gesamten zeit der 3 monatsspritze (zirka 2 jahre) keine periode gehabt.nun habe ich seit etwas mehr als 14tagen brustspannen (so dass ich nicht auf dem bauch schlafen kann und manchmal 2 bh's anhabe wegen der schmerzen), dann habe ich 3 mal erbrochen (nachts 2uhr und einmal um 8 uhr morgens)und mir ist ziemlich oft übel.dazu kommt ein komisches ziehen im bauch (eher rechte seite bis hin zur mitte) und ein ziehen wenn ich ein bein hochhebe (so wie man dies macht wenn man einen tampon in die scheide einschieben möchte).auch hab ich ein ziehen wenn ich vom sitzen aufstehe.dazu kommt noch dass ich das gefühl habe mein bauch sei angespannt und ich hab eine unerklärliche gewichtszunahme von 2-3 kilo (obwohl ich bei weightwatchers bin und zurzeit abnehmen sollte).bei anfragen an den arzt meinte dieser, ich solle eine urin probe machen auf eine schwangerschaft.mittlerweile habe ich zwei gemacht, bei dem letzten war eine ganz leichte schwache positiv linie zu erkennen (braucht man aber fast eine lupe dazu und gute lichtverhältnisse).dann habe ich einen bluttest machen lassen auf entzündung und schwangerschaft.heute war das test resultat negativ (sowohl auf entzündungen wie auch auf schwangerschaft)... dazu kommt,dass bei mir vor paar monaten (glaub juli war das) ein myom festgestellt wurde an der gebärmutterwand. nun meine frage.. könnte ein myom meinem körper vorspielen dass ich schwanger bin? oder kann es sein dass ich schwanger bin und es noch zu früh ist selbst für den bluttest? schwierig ists ja bei mir auch, da ich keine ahnung hab wann ich eine periode überhaupt erwarten konnte oder kann..da ich ja die ganze zeit während der 3mtspritze keine mehr hatte und somit auch nicht weiss wann diese nach absetzen der spritze sich wieder meldet. der arzt meinte ich solle nun einen ultraschall machen..aber wenn selbst der bluttest dies nicht zeigt, dann wird doch auch kein ultraschall irgendwas anzeigen oder?


  • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?


    ich habe noch was vergessen zu erwähnen. ich habe manchmal heisshunger auf süsses,dann kurz darauf saures und sogar salziges und manchmal ess ich dies sogar gemischt gleichzeitig und auf gerüche reagiere ich empfindlich. zwei bekannte von mir meinen auch dass sich meine gehens-art verändert hat...ich würde breitbeiniger laufen.mein brustwarzen sind auch hyper empfindlich geworden.

    Kommentar


    • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?


      Hallo,

      all diese Anzeichen sind zu allgemein, um daraus genauere Schluesse ziehen zu koennen. Es ist nicht auszuschliessen, dass es sich um eine sehr fruehe Schwangerschaft handelt, die noch nicht nachweisbar ist. Ich wuerde daher zur Wiederholung des Tests in einigen Tagen raten.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?


        herzlichen dank für ihre schnelle antwort. auf meine frage, ob ein myom solche symptome auslösen kann,haben sie mir leider nicht geantwortet, dies macht mir nämlich am meisten sorgen.weil myome ja scheinbar platzen können? und mein bauch ist doch schon recht angespannt.ab welchem zeitpunkt der empfängnis kann denn der bluttest mit bestimmtheit eine schwangerschaft erkennen?denn ich hab im abstand von je einer woche,je einen test (urin) gemacht, der eine war vor drei tagen positiv,nur der bluttest von vor zwei tagen, zeigte negativ an.insgesamt wären ja das dann schon etwas mehr als zwei wochen..

        Kommentar



        • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?


          Hallo,

          Myome verursachen keine Symptome dieser Art, sie platzen auch nicht, sondern koennen hoechstens mit der Zeit an Groesse zunehmen. Ein Test (auch der Urintest) sollte in etwa ab 14-16 Tage nach der Empfaengnis reagieren.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?


            ok vielen lieben dank, ich bin schon etwas beruhigter.wünsche ein schönes wochenende

            Kommentar


            • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?


              hi =)
              ich weiß, dein beitrag ist schon 2 jahre her *gg* aber mir geht es so wie dir (ging) bereits zum 2-ten mal habe ich schon die brustschmerzen und ich weiß nicht mehr was ich machen/denken soll...was ist denn damals bei dir rausgekommen?
              bei mir haben die schmerzen schon während der spritze angefangen, aber im letzten monat von den 3-en. daraufhin haben wir beschlossen eine pause einzulegen...also letzte war im april 2010 sprich bis ca 1.juli war ich verhütet...und seit ca 2 wochen habe ich wieder diese schmerzen...aber ich bekomme meine tage nicht. vl kannst du mir einen tipp oder rat geben =)
              lg

              Kommentar



              • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?


                Hallo hexe020,

                wenn es darum geht, herauszufinden, ob Sie schwanger sind oder nicht, wäre ein Schwangerschaftstest sinnvoll.
                Geht es darum, den Zyklus zu regulieren, wäre Mönchspfeffer eine gute Wahl.

                Viele Grüße,
                Claudia

                Kommentar


                • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?


                  hallo claudia,

                  den habe ich heute früh gemacht, aber da meine schmerzen wahrscheinlich wieder ein paar wochen anhalten werden, ist das ganze ein bisschen schwierig. einen ovutest habe ich auch gemacht, der ist ebenso negativ.
                  mönchspfeffer hilt den zyklus wieder anzuregen oder wie?

                  Kommentar


                  • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?


                    Mit anhaltenden Schmerzen würde ich zum FA gehen - auch wenn das beim letzten Mal (ich meine, das hatten Sie früher mal geschrieben) nicht so viel gebracht hat.
                    Notfalls muss halt ein anderer FA her.

                    Ja, Mönchspfeffer bringt den Zyklus wieder in die Gänge.

                    Viele Grüße,
                    Claudia

                    Kommentar



                    • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?


                      *schmunzel* ich war damals bei 3 ärzten und das hat mich nicht grad wenig gekostet...keiner wusste warum ich die schmerzen habe bzw. hatte jeder eine andere meinung und sah was anderes (4 wochen ist doch nicht normal ...??)

                      ja stimmt, ich habe schon darüber geschrieben, dachte nur, dass vl "Hoffnungen" mir antwortet, wie das damals bei ihr ausgegangen ist.

                      Kommentar


                      • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?


                        "hoffnungen" war nur einmal im Forum aktiv und das mit dieser Frage. Das ist jetzt 2,5 Jahre her - fraglich, dass sie nochmal antwortet. Ich hoffe es aber für Sie.

                        Dennoch finde ich nicht, dass Sie sich damit abfinden müssen, mehrere Wochen hintereinander Schmerzen zu haben. Die müssen ja irgendwoher kommen.

                        Viele Grüße,
                        Claudia

                        Kommentar


                        • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?


                          oh, na dann wird sie sicher nicht mehr antworten =)

                          ja, nur wieder 100 euro für einen US zu zahlen, wird mit der zeit teuer. damals meinte meiner FA das ich eine zyste hätte, der zweite FA meinte, das wäre GAR NICHTS zu sehen und die dritte FA meinte, dass das einfach ein eibläschen wäre und ich solle abwarten

                          was wird dann wohl der vierte arzt sagen?
                          meine mutter meinte eher, dass ich einen hormoncheck machen sollte. nur nehme ich ja keine anderen medikamente, damals auch nicht, als ich noch die spritze hatte...alles sehr komisch

                          Kommentar


                          • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?

                            Hallo habe da mal eine frage habe jetzt 9 Monate die 3 monatsspritze genommen und möchte jetzt doch noch ein Kind wird es jetzt eher länger dauern schwanger zuwerden da ich ja auch im 8 Monat meine tage bekommen haben Bitte um antwort

                            Kommentar


                            • Re: 3-Monatsspritze/Schwanger?

                              Hallo,

                              allgemein rechnet man nach dem Absetzen hormoneller Verhütungsmittel mit einer Umstellungsphase von ca. 3 Monaten, dennoch kann es aber auch schon im 1. Monat durchaus zu einer Schwangerschaft kommen.

                              Gruss,
                              Doc

                              Kommentar