• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Abtreibung....

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abtreibung....

    Hallo Doc,
    ich habe ein großes problem ich habe soeben ein Schwangerschaftstest gemacht und er war eindeutig positiv!
    Ich möchte auf keinen fall dieses Kind bekommen wie läuft das ganze bzw ein Schwangerschafsabbruch ab wer übernimmt die kosten? oder muss ich die selbst tragen? wird so ein abbruch immer mit vollnarkose gemacht? oder nur auf verlangen?

    Für die gegner... ich habe bereits 2 gesunde kinder mit viel glück bekommen da ich einen herzfehler habe und eigentlich für ne schwangerschaft gefährdet bin. zudem kommt das ich gerade mit meinem mann in trennung lebe und meine jüngste diesen sommer in kiga kommt und ich auf arbeit angewisen bin und dieses kind von daher nicht bekommen kann!!!
    Ich hoffe mich kann da jema´nd verstehen...

    LG´Nicola


  • Re: Abtreibung....


    Hallo Nicola,

    der Gesetzgeber verlangt, dass in dem Fall zunaechst eine sog. Konfliktberatung stattfindet. Dieses Beratungsgespraech wird von manchen Frauenaerzten und auch von Institutionen, wie z.B. ProFamilia, durchgefuehrt. Persoenlich habe ich dabei mit ProFamilia eher schlechte Erfahrungen gemacht, da die Frauen da massiv unter psychologischen Druck gesetzt wurden, das muss aber nicht ueberall der Fall sein. Der Eingriff erfolgt in Vollnarkose, ob die Kosten uebernommen werden, haengt von den Einkommensverhaeltnissen ab.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Abtreibung....


      Danke für die schnelle antwort...
      habe jetzt für morgen mittag einen termin bei meinem FA und spät nachmittag einen termin bei der beratungsstelle Porfamilia wuste nicht das die so druck machen!!! werde da aber nicht alleine hingehen sondern noch eine freundin mitnehmen... und da mein entschluss eh feststeht naja sollen die ruihg reden!!!
      was gibt es denn noch für beratungsstellen ??? die vieleicht nicht so rabiat sind???

      dann habe ich noch eine andere frage mal ganz davon abgesehen das ich alleinerziehend mit 2 kindern bin und finanziell auch demnächst wieder auf meine arbeit angewisesen bin....da es bei mir eh ein risiko ist ein kind zu bekommen ich habe einen herzklappen fehler der momentan noch per medikamente behandelt wird bzw es lässt sich damit so momentan ganz gut leben es wird aber in naher zukunft auf eine op hinauslaufen!! ich würde mich gerne sterilisieren lassen da ich bereits 2 kinder habe junge und mädchen und mir sicher bin sogar sehr das ich keine mehr möchte was habe ich für möglichkeiten das in meinem alter durch zu bekommen hatte bereits schon mal nach meiner tochter mit der krankenkasse gesprochen und auch mit meinem FA die aber dagegen sind weil ich erst 24 bin trotzalledem ist es für mich und auch für ein baby gesundheitlich ein risiko aber machbar deswegen machen die es nicht nur ich bin erlich es könnte selbst in ein paar jahren der perfekte mann vor mir stehen ich möchte keine mehr und ich sehe da die beste lösung drinnen!!!

      danke
      LG Nicola

      Kommentar


      • Re: Abtreibung....


        Hallo,

        wie gesagt beziehen sich meine Erfahrungen nur auf die ProFamilia-Beratung in meiner Heimatstadt, das muss nicht ueberall so sein.
        Es gibt keine gesetzliche Festlegung auf ein Alter, ab dem eine Sterilisation durchgefuehrt werden kann. Dennoch scheut man sich meist bei Frauen <30 davor. Es sollte aber moeglich sein, den Eingriff vornehmen zu lassen, evtl. auch im Ausland.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar