• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

an doc:Kaiserschnitt -Wundheilstörung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • an doc:Kaiserschnitt -Wundheilstörung

    Am 12.2.2008 hatte ich einen ungeplanten Kaiserschnitt.Am 5.Tag stellte eine Schwester eine rötung meiner Narbe fest.Am 6.Tag hatte ich die Abschlussuntersuchung bei der erwähnt wurde das meine Narbe gerötet sei und ich diese kühlen und durch die Nachsorgehebamme beobachten lassen soll.Am 7.tag wurde ich entlassen.Fünf Tage später musste ich ambulant ins Krankenhaus wo die Narbe etwas geöffnet wurde und seitdem täglich mit octenisept gespült wird und ne Rivanol-Kompresse drauf kommt.Ich frage mich wie lange ich diese Prozedur noch ertragen muss und ob das die einzige Möglichkeit ist dies zu behandeln.Diese beiden Fragen stelle ich an Sie...wie lang wird sich das mit dem spülen wohl noch hinziehen?Die tiefe der entzündeten Stelle beträgt ca 2cm und gibt es keine anderen Methoden?


  • Re: an doc:Kaiserschnitt -Wundheilstörung


    Hallo,

    ohne den Befund zu sehen, kann man das leider kaum beurteilen, der Wundheilungsverlauf kann recht unterschiedlich sein. Neben den genannten Massnahmen koennte noch eine wundheilungsfoerdernde Salbe, wie z.B. Iruxol, in Frage kommmen, das haengt aber wie gesagt ganz vom jeweiligen Befund ab.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar