• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Scheidenpilze

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scheidenpilze

    Hallo!
    Seit sehr langer Zeit schlage ich mich auch mit diesem Thema herum. Immer wieder denk ich, das es abgeschlossen ist... Aber das Problem tritt in Abständen immer wieder auf. Brennen, Juckreiz, Ausfluss... Sodass ich mir in der Apotheke "Kadefugin" gekauft habe. Unteranderem auch nach der Behandlung zur Erneuerung der Flora noch Döderlein-Kapseln als Rollkur...
    Kann man auch durch nur(!) Naturjoghurtbehandlung diesen Pilz bekämpfen? Es hat mir Linderung gebracht, aber keine eindeutige Sicherheit, das ich Beschwerdefrei bin. Denn das Brennen kehrt nach den Behandlungen und längeren keinen Geschlechtsverkehr zurück. (Mein Partner behandelt sich auch)
    Denn ich denke, nur das Kadefugin... ist nich Gesund...
    Würde mich über eine Hilfe freuen!
    MfG


  • Re: Scheidenpilze


    Hallo,

    Joghurt allein kann den Pilz nicht besiegen. Wenn nach einer lokalen Behandlung immer noch Beschwerden bestehen, sollte eine Kontrolluntersuchung erfolgen. Bei dann immer noch vorhandenem Pilz waere eine Therapie mit einem Praeparat zum Einnehmen angebracht.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Scheidenpilze


      Hallo!
      Vielen Dank für die schnelle Antwort!
      Da ich fast alles ausschliessen kann bis auf kalte Füße, weiss ich nicht woher ich diese Pilze bekommen habe. Können sich diese auch in dem Darm ansiedeln? Könnte es auch die Ursache sein? Und wie gelangen diese dann dort hinein? Wie kann man sich davor schützen und wenn das der Grund sein sollte wieder bekämpfen?
      Wann kann man sicher sein, das kein Pilz mehr mehr vorhanden ist?
      MfG

      Kommentar


      • Re: Scheidenpilze


        Hallo,

        eine Pilzansteckung kann leicht erfolgen, z.B. schon bei Benutzung einer fremden Toilette. Auch ein Befall des Darmes ist moeglich. Von dort kann sich der Pilz wiederum auf den Scheidenbereich ausdehnen, es waere dann eine Therapie mit einem Praeparat zum Schlucken notwendig. Eine Kontrolluntersuchung nach Behandlung kann klaeren, ob die Erkrankung beseitigt ist.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Scheidenpilze


          Danke Doc!
          Da ich mich schon sehr lange herum schlage mit diesem Thema möchte ich gern noch ein paar Fragen los werden. Bitte helfen Sie mir dabei den Grund zu finden, warum der Pilz so hartnäckig ist...
          Wie kann es zum Befall des Darmes kommen? Auf was könnte man es zurück führen? (Auf Speisen, Medikamente (schon bekannt),rauchen, Schimmelpilze). Die Fragen scheinen naiv zu klingen, aber nur so kann ich heraus finden, warum...
          Gibt es ein freiverkäufliches Präparat zum Schlucken?
          MfG

          Kommentar


          • Re: Scheidenpilze


            Hallo,

            ein Pilzbefall des Darms erfolgt in erster Linie bei bestehender Abwehrschwaeche.
            Entsprechende Praeparate zum Schlucken sind verschreibungspflichtig.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar