• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pap 3d, angst und viele Fragen.....

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pap 3d, angst und viele Fragen.....

    Hallo,

    mein Name ist Natalie, ich bin 28 und hab im Mai, nachdem ich wegen ständigen unregelmässigkeiten in meiner Periode und Schmerzen beim FA war vom Pap 3d erfahren. Meine Ärztin meinte dass man in 3 Monaten wieder kontrollieren müsse, Dies steht nun an.
    Jetzt ist es aber so dass sich in den letzten 5 Wochen einiges getan hat.
    ich hab auf einmal viele geschwollene, nicht Schmerzende Lymphknoten entdeckt und war deswegen auch beim Hausarzt. Dieser meinte Ultraschall, Blutbild etc alles ok und dass die Lymphknotenschwellungen doch am wahrscheinlichsten vom Zitat "Unterleib" kämen. Er hat 17 Stück gezählt und meinte ich solle auf meinen Kontrolltermin beim FA warten.
    können diese Schwellungen wirklich daher kommen?
    Ausserdem fing es vor 3 Wochen an, dass ich fast täglich einen so starken Druck auf den Unterleib hab (wie bei Senkwehen) dass ich Angst habe dass was rausfällt. Und wenn ich merke, dass ich Wasserlassen muss, dann muss ich sofort gehen weil ich sonst üble Schmerzen bekomme. Kann das auch daher kommen???
    Sonst gibt's noch ganz viel , ich nenns mal kleinkruscht. Unregelmässige Periode, Zwischenblutungen, Ausfluss ( der aber nicht immer gleich ist), Schmerzen im Unterleib, Schwindel ...
    Ich hab jetzt tierisch Angst dass das alles mit diesem Pap3d zusammenhängt und sich dieser "Mist" vielleicht schon rapide weiterentwickelt hat....Weil es eben auch so viel Kleinmist auf einmal ist...
    Was passiert denn beim nächsten FA Besuch? erneuter Abstrich, ok aber was ist mit den ganzen anderen Symptomen? Alles andere ist wohl ok, also auch Urinuntersuchung usw.
    Das macht mich echt wahnsinnig..Hab leider erst ende September wieder einen Termin beim FA.

    Gibt es jmd bei dem es ähnlich war?????
    LG Natalie


  • Re: Pap 3d, angst und viele Fragen.....


    Hallo, ck78natalie, ich kann Ihnen nur empfehlen, als Schmerzpatientin sofort in die Praxis zu gehen und sich untersuchen zu lassen. Lassen Sie auch ein Diferentialblutbild machen und vom Internisten alle anderen Organe schallen. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: Pap 3d, angst und viele Fragen.....


      Hallo

      Vielen Dank für Ihre Antwort. Vor 3 Wochen wurde ein solchen Blutbild gemacht.War wohl bis auf leicht reduzierte Thrombozyten die ich aber auf Grund einer itp immer habe okay.und Ultraschall der Organe ergab auch nichts.der Ultraschall beim Frauenarzt steht noch aus.
      LG Natalie

      Kommentar


      • Re: Pap 3d, angst und viele Fragen.....


        Hallo, ck78natalie, dann müssen wir diesen Befund noch abwarten. Aber gehen Sie einfach hin und sagen, Sie hätten Schmerzen. MfG Dr. M: Leuth

        Kommentar