• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zu atypischen gefäßen und pap4a

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zu atypischen gefäßen und pap4a

    Hallo hilfe
    habe nach konisation einen Artzbrief bekommen

    Diagnose:
    Pap4a
    Cervixdysplasie
    HCG präop. abgenommen


    Befund:
    pek Vagina glatt
    Portio koloskopisch mit atypischen Gefäßen besonders an der hinteren Muttermunslippe, hier auch leichte Kontaktblutung, nach essig Leukoplakie besonders bei 5:00 und 7:00 Palp: Uterus normalgroß anteflektiert, Adnexregionen frei, Druckschmerz im rechten Adnexbereich.


    jetzt zu meiner Frage was hat das mit diesen atypischen gefäßen auf sich?Liege ich richtig das diese nur bei einem invasiven Karzinom auftreten oder auch bei einem anderen Krankheitsbild?

    Bitte um baldige Rückantwort
    vielen dank schon im vorraus

    lg Sabrina


  • Re: Frage zu atypischen gefäßen und pap4a


    Hallo,Sabrina30, wielange ist die Konisation her ? War alles im Gesunden entfernt? Wie war der HPV Test nach der Konisation? Ist der PAP IVa jetzt nach der Konisation neu aufgetreten ?
    Atypische Gefäße können auch schon bei geringgradig veränderten Zellen auftreten, sind aber ein Hinweis, daß da was abläuft, was behandelt werden sollte. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: Frage zu atypischen gefäßen und pap4a


      Die koni wurde gestern durchgeführt und ich habe noch keine weiteren Ergebnisse......da ich aber schon den arztbrief mitbekommen habe und ich Medizinisch sehr interressiert bin wollte ich einfach wissen ob da eben ein zusammenhang zwischen den atypischen Gefässen und eines invasiven Karzinoms bestehen.


      Ich bin der Typ mensch der erstmal rot sieht und sich nicht darüber aufregt sich aber dann erfreut wenn es dann doch nicht schlimm ist....ich muss mich schon immer auf Situationen vorbereiten!!

      Aber wie meinen Sie das da es da einen Hinweis gibt???
      Ich bin auf alles vorbereitet!!
      Würde mich ehrlich noch interressieren.
      Bin schon einige dissertationen durchgegangen in denen Vermerkt ist das eben diese atypischen gefässe (mit gewisser Musterung) auf ein invasives Karzinom hindeuten.

      Vielen Dank fürs Lesen und Antworten
      wünscht Sabrina

      Kommentar


      • Re: Frage zu atypischen gefäßen und pap4a


        Hallo, Sabrina30, wenn die Konisation erst gestern war, dann müssen Sie ja leider das histologische Ergenis noch abwarten. Der perateur wird sicherlich außerhalb dieser Gefäße geschnitten haben, sodaß dann alles wohl im Gesunden entfernt sein wird. Schönen Abend, Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar