• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst

    hallo, ich bin 29 Jahre und habe vor 14 Monaten ein kind per kaierschnitt bekommen. ich trage seit 8 Monaten die Mirena Spirale. seit 2 Monaten habe ich perioden ähnliche schmerzen und Rückenschmerzen im unteren Bereich. im internet lese ich dazu nur Gebörmutterhalskrebs ubd eierstockkrebs und habe tierische angst. ich bekam im märz,april und oktober jeweils einen Ultraschall von innen wo alles i.o war, mein Pap ist II und HPV test im märz war negativ! halten sie es für wahrscheinlich was bösartiges (gebärmutter,eierstöcke) zu haben, trotz der vielen Kontrollen? aber da hätte dich schon längst was erkannt werden müssen ? oder wird es eher von der spieale kommen und die rückenschmerzen vom vielen kind tragen? danke im voraus


  • Re: Angst

    Hallo,Jenny612, wenn alles so in Oednung ist, werden die Beschwerden doch eher vom Rücken kommen. Vielleicht mal mit Gymnastik versuchen, vielleicht gehen sie weg und das wäre ja schön. Sonst lieber noch einmel zur Untersuchung gehen.Schönes Wochenende, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: Angst

      Hallo Dr. Leuth,
      ich bin 45 Jahre und habe 2 Kinder. Heute habe ich von meine Frauärztin eine beunruhigende Diagnose bekommen. Mein Pap-Test beträgt IIID. Im Laborbefund steht " Die Co-Expression des anti-proliferativen Tumorsupressor-Proteins p16 und des Proliferationsmarkers Ki-67 schließt sich in Zellen mit ungestörtem Zellzyklus gegenseitig aus. Aus diesem Grund knn ein Nachweis von Zellen, die beide Biomarker gleichzeitihg emprimieren, der Identifizierung von höhergradigen zervikalen Dysplasie (CNIm vorliegenden Material wurden p16/Ki-67- doppelmarkierte Zellen gefunden, Es ist also vom Vorliegen einer höhergradigen Läsion auszugehen."+) dienen. Im vorliegendem Material wurden p16/Ki-67 dopelmarkierte Zellen gefunden. Es ist vom Vorliegen einer höhergradigen Läsion auszugehen."
      In den vergangenem Jahren hatte ich nie einen auffälligen Abstich. Nun habe ich eine Überweisung in die Dysplasiesprechstunde bekommen. Hier soll eine Gewebeprobe entnommen werden. Leider bekomme ich frühstens einen Termin Ende April. Ich habe nun Angst, dass ich bereits Gebärmutterhalskrebs habe und die lange Wartezeit alles noch verschlechtet. Habe ich schon Gebärmutterhalskrebs. Meine Frauenärztin versuchte mich zu beruhigen, wenn dann wäre es ein Frühstadium da ja bisher nichts auffällig war. Der Termin sei dann auch ausreichend. Ich mache mich natürlich verrückt und kann mir nicht vorstellen noch 3 Monate in Ungewissheit zu leben.

      Mit freundlichen Grüßen

      Heßler

      Kommentar


      • Re: Angst

        Hallo, Heßler, Tumormarker spiergeln nur dar, daß eineSelbstheilung sehr wahrscheinlich ausgeschlossern ist. Solange, wie der PAP IIID lautet und der Abstrich aus dem Geburtskanal mit einer Bürste - möglichst unter Sicht mit Spreizung des Geburtskanales - entnommen wurde, wird er schon repäsentativ sein. Sollte die Entnahme nicht so erfolgt sein, kann ein erneuter Abstrich mit dieser Technik oder mit einer kleinen Cürette aus dem Geburtskanal von Ihrer Frauenärztin entnommen und ins Labor geschickt werden zusammen mit einer HPV Bestimmung. Daneben kann eine L1 Untersuchung durchgeführt werden. Das verkürzt die Wartezeit. Etwas anderes wird im Dysolasiezentrum auch nicht gemacht !. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar



        • Re: Angst

          Hallo Dr. Leuthe,
          danke für die schnelle Anwort. Habe am Freitag einen Termin und lasse den HPV bestimmen und die L1 Untersuchung machen. Zusätzlich wird auch gleich eine Gewebeprobe entnommen. Ich kann einfach nicht bis Ende April untätig warten und habe Ihre Empfehlung umgesetzt. Da dies meine FA nicht anbietet, lasse ich es in einer anderen Praxis machen. Ich denke so lange der Befund nicht abschließend Gebärmutterhalskrebs aussagt, ist ein Termin im Dysolasiezentrum nicht nötig. Danke Heßler

          Kommentar


          • Re: Angst

            Hallo, Heßler, das würde ich auch genauso machen! Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

            Kommentar