• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ratschlag zum Befund erbeten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ratschlag zum Befund erbeten

    Guten Tag Herr Dr. Leuth,

    bei meiner chinesischen Schwiegermutter (69 Jahre) wurde in China vor einer Woche nach pathologischer Untersuchung folgende Diagnose gestellt: "chronische Gebärmutterhals-Entzündung und örtliche Epithels CIN 1-2, verändert mit HPV Infektion". Meine Ehefrau ist derzeit bei ihrer Mutter in China und wir stellen uns zwei Fragen:

    1) Bedeutet der Befund, dass meine Schwiegermutter bereits ein Geschwür hat, das man operieren müsste? Oder gibt es hierfür eine medikamentöse Behandlungsmöglichkeit?

    2) Sollte meine Schwiegermutter sich in ihrer gewohnten Umgebung behandeln lassen, also in China? Oder schlagen Sie vor, dass sie hierher kommt und sich in Deutschland nochmal untersuchen und ggfs. behandeln lassen sollte? Meine Frau mit Mutter planen, Ende November nach Deutschland zu kommen.

    Vielen Dank für Ihre Antwort! Ich finde es wirklich sehr hilfreich, dass man auch als Angehöriger auf diesem Wege Ratschläge einholen kann. Ich selbst bin zur Zeit alleine hier in Deutschland und kann anderweitig nicht helfen.

    Viele Grüße,

    Panda08


  • Re: Ratschlag zum Befund erbeten

    Hallo,Panda08, der Befund bedeutet nur, daß wahrscheinlich HPV Viren vorhanden sind, aber noch keine Vorstufen zu Gebärmutterhalskrebs entdeckt worden sind. Eine weitere Behandlung ist nicht notwendig, nur regelmäßige 6 monatige Kontrollen. In ca. 80% der Fälle kann der Körper die Viren abwehren und es kommt nicht zur Ausbildung sclimmerer Veränderungen. Allerdings weiß man nicht, wie die Abwehrkräfte arbeiten. Es gibt in Deutschland einen Test, den HPVix Test. Mit diesem könnte man die Abwehrmechanismen überrüfen. Mir freundlichen Grüßen, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: Ratschlag zum Befund erbeten

      Vielen Dank Herr Dr. Leuth!

      Durch Ihre Antwort bin ich erstmal beruhigt. Ich werde das gleich meiner Frau mailen. Wenn ich neue Testergebnisse habe, melde ich mich bestimmt wieder bei Ihnen.

      Herzlichen Dank!

      Pand08

      Kommentar


      • Re: Ratschlag zum Befund erbeten

        OK, bis dann, Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar