• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gebärmutterhals

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebärmutterhals

    Hallo....
    ich war bereits im September bei meiner Frauenärztin zur Krebsvorsorge. Ich bekam dann einen Anruf das mein Abstrich nicht in Ordnung wäre. Ich habe PAP II W. Heute war ich nochmals zur Kontrolle dort, das Ergebniss dafür erhalte ich leider erst nächste Woche. Die FA hatte einen neuen Abstrich genommen und dabei gesagt das ich eine Wunde am Gebärmutterhals hätte. Diese hat sie dann mit dem Wattestäbchen und einer Silbernen Paste eingeschmiert. Nun meine Frage, was hat das mit der Paste genau auf sich. Und woher kommt diese Wunde? Ich war heute ganz durch den Wind da habe ich vergesse Sie zu fragen. Meine Oma hatte auch Gebärmutterhalskrebs mit Chemo usw. ist das eigentlich vererbbar?

    Vielen Dank für die Antworten.


  • Re: Gebärmutterhals


    Hallo, Svenja1884 , keine Sorge: das Abstrichergebnis heißt nur, daß eine kleine Veränderung vorhanden ist. Deshalb soll eine Behandlung am Muttermund vorgenommen werden. Danach wird der Abstrich sicherlich wieder normal sein! Alles Gute, Ihr Dr. med. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: Gebärmutterhals


      Guten morgen Herr Dr. med. M. Leuth,
      vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

      Aber woher kommt diese Wunde?? Was ist dass denn für eine silberne Paste?

      Wie oft werden denn solche Abstricher wiederholt?

      LG Svenja

      Kommentar


      • Re: Gebärmutterhals


        Hallo, Svenja1884, das weiß man nicht, kommt gelegentlich vor. Ob es eine Entzündung ist kann nur Ihr FA sagen, manchmal ist der Muttermund einfach nur porös: harmlos ! Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Behandlung, was Ihr FA vorhat, kann ich Ihnen leider nicht exakter sagen. Aber die Behandlung ist nicht schmerzhaft und geht schnell. Alles Gute und keine Angst haben!! Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar



        • Re: Gebärmutterhals


          Hallo, Herr Dr. Leuth
          Die behandlung gestern war ein wenig schmerzhaft, sie hatte es halt eingeschmiert und dabei sagte sie, dass sie ein wenig darauf rumtasten müsse, mehr hat sie nicht gesagt nur ein seltsames Gesicht gemacht.

          Ist Gebärmutterhalskrebs eigentlich vererbbar??

          LG Svenja

          Kommentar


          • Re: Gebärmutterhals


            Hallo, Svenja1884, vererbbar nicht in dem wörtlichen Sinne, aber da die Erkrankung durch Viren erfolgt, können Sie sich bereits bei Ihrer Geburt von Ihrer Mutter angesteckt haben. Sind Sie denn geimpft? Das beugt am besten vor. MfG Dr. M. Leuth

            Kommentar


            • Re: Gebärmutterhals


              Hallo Dr. Leuth,
              nein ich bin leider nicht geimpft.
              Wie entsteht denn eine Wunde am Gebärmutterhals?

              Mir ist heute noch etwas dazugekommen. Ich scheide diese silberne Paste mit viel Ausfluss aus und beim abwischen habe ich auch noch Blut mit am Papier. Was bedeutet das?

              LG Svenja

              Kommentar



              • Re: Gebärmutterhals


                Hallo,Svenja1884, dann lsaaen Sie sich am besten noch impfen, wenn Ihr HPV-Test negativ ist.
                Ausfluß nach eier Behandlung ist normal, aber wie gesagt: ich weiß ja nicht, was für eine Paste verwendet wurde.
                Ob es eine Wunde, oder eine Ektopie, oder Endometriose ist, all das müssen Sie bitte Ihre FÄ fragen, die hat ja den Muttermund angesehen. Aber: alles harmlose Veränderungen, Behandlung und Impfung durchführen lassen, dann wirds schon werden! Alles Gute,Ihr Dr. M. Leuth

                Kommentar


                • Re: Gebärmutterhals


                  Hallo Herr Dr. Leuth,
                  kostet die Impfung denn was? Ich bin jetzt 26 Jahre alt.
                  Es war eine Silberne Paste. Gibt es da denn so viel verschiedene?
                  Was hat das mit der Blutung zu bedeuten?
                  Ich weiß das meine FÄ gesagt hat, dass ich eine Wunde habe!

                  LG Svenja

                  Kommentar


                  • Re: Gebärmutterhals


                    Hallo, Svenja1884, ja, die Impfung kostet Geld, es sei denn, Sie stellen einen Antrag bei Ihrer Krankenkasse.
                    Ist Ihre FÄ denn nicht erreichbar? Sonst rufen Sie sie doch mal an und fragen nach dem Namen der Paste. Wunde ist ein großes, umfassendes Wort. Wahrscheinlich haben Sie etwas von dem,was ich früher beschreiben habe. Trtotzdem schöne Weihnachten, Ihr Dr. M. Leuth

                    Kommentar



                    • Re: Gebärmutterhals


                      Hallo Herr Dr. Leuth,

                      vielen Dank für Ihre vielen Antworten.

                      Ich wünsche Ihnen auch schöne Weihnachten. Ich werde glaube ich morgen mal bei meiner FÄ anrufen und nachfragen was das für blutungen sind die ich bekommen habe.

                      LG Svenja

                      Kommentar


                      • Re: Gebärmutterhals


                        Hallo, ich wünsche Ihnen auch alles Gute ! MfG Dr. M: Leuth

                        Kommentar


                        • Re: Gebärmutterhals


                          Sehr geehrte Damen und Herren,
                          vor 4 Jahren wurde bei mir Pap3d festgestellt.
                          nun habe ich auch den high risk.
                          alles was ich bis jetzt gelesen habe bringt mich nicht weiter.
                          einige sagen warum ich so ein aufstand mache es wird weggeschnitten und dann ist gut (wie eine warze vereisen zu lassen).
                          kann ich darauf vertrauen? ich bin am überlegen ob ich jetzt kinder bekommen soll, dann können die ärzte machen was sie wollen.
                          und wenn es wirklich nicht so schlimm ist warum macht man dann nicht gleich eine laser terapie und dann ist gut.
                          ich würde mich sehr über aufklärung freuen.

                          Kommentar


                          • Re: Gebärmutterhals


                            Hallo, bei high risk und PAP IIID sollten Sie L1 bestimmen lassen und je nachdem, wie er ausfällt eine Behandlung durchführen lassen oder 9 Monate abwarten.
                            Wenn L1 positiv ist kann sich Ihr Körper ev. selbst heilen. Mit freundlichen Grüßen Ihr Dr. M. Leuth

                            Kommentar