• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HPV-Test positiv - und jetzt?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HPV-Test positiv - und jetzt?

    Hallo,
    vor zehn Tagen machte ich (38 Jahre) auf eigenen Wunsch hin einen HPV-Test. Meine bisherigen Pap-Abstriche waren stets unauffällig.

    Nun heute das Ergebnis: Test positiv, ich habe Hochrisiko-HPV-Typen. Da ich seit 5 Jahren in einer monogamen Beziehung lebe, habe ich die Infektion also wahrscheinlich schon mindestens fünf Jahre.

    Nun meine Fragen:
    1. Meist heilt die Infektion ja in 1 - 1,5 Jahren von alleine aus. Kann es trotzdem sein, dass mein Körper die Viren auch nach über fünf Jahren noch in den Griff bekommt/auslöscht?

    2. Falls die Infektion persistiert: wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit als Trägerin von Hochrisikotypen irgendwann an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken?

    3. Wann sollte ich den nächsten HPV-Test machen?

    4. Würden Sie mir zu weiteren Untersuchungen raten? Ich habe gelesen, dass die Pap-Abstriche nur zu 50% richtige Ergebnisse (bezgl. Sensivtivität) liefern...

    5. Gibt es Medikamente zur Bekämpfung der HPV-Viren? (Ich weiß schon, dass man gegen Viren ja eigentlich wenig tun kann, aber ich wäre so froh, wenn die Infektion doch noch ausheilen würde...)

    Herzlichen Dank für Ihre Antworten!


  • Re: HPV-Test positiv - und jetzt?


    Hallo summertime, lassen Sie das L1-Capsid-Protein oder p16 bestimmen, dann kann Ihnen gesagt werden, in wieviel % eine spontane Ausheilung erfolgen wird. Damit ergeben sich auch die nächsten Untersuchungsintervalle.Meines Wissens bietet die Fa. ein Medikament an, das aber noch nicht wissentschaftlich genug erforscht ist.Mit freundlichen Grüßen Ihr Dr. Meinhard Leuth

    Kommentar


    • Re: HPV-Test positiv - und jetzt?


      Hallo Herr Dr. Leuth,

      vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich fragte gestern bereits bei meinem FA bezüglich der p16 Bestimmung an. Hat er bisher noch nicht gemacht, aber er informiert sich und dann werden wir das in Angriff nehmen.

      Aber selbst wenn dann herauskommen sollte, dass meine HPV-Infektion persistieren wird, heißt das doch nicht automatisch, dass ich irgendwann in meinem weiteren Leben (bin 38 J.) mit Sicherheit ein Zervixkarzinom bekommen werde? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?

      Viele Grüße + Dankeschön, summertime

      Kommentar


      • Re: HPV-Test positiv - und jetzt?


        Hallo, summertime, die Chance, gesund zu bleiben, liegt bei ca. 80 %. Also gar nicht so schlecht ! Alles gute, Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar