• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

OP überstanden, erneute Ansteckung möglich?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • OP überstanden, erneute Ansteckung möglich?

    Am 23.2.10 habe ich meine Konosation überstanden. Als ich den Befund bekam und ich mich hier im Netz erlesen hatte, habe ich mich ganz schön geschämt. Ich hatte bisher nur sehr wenige und
    feste Beziehungen und bin, was Geschlechtsverkehr betrifft, sehr altmodisch und lebe es nicht offen mit mehreren Partnern. Nach der Geburt meiner Tochter, haute mir der Papa dazu ab. Im März 09 lernte ich meinen heutigen Freund kennen. November 09 wurde anhand des PAP Wertes festgestellt, dass ich noch öfter den Besuch zum Arzt tätigen muss.Mein Freund ist in Scheidung und
    hatte, lt. seiner Aussage, noch bis zum Schluss der Trennung, Sex mit seiner Ex-Frau. Diese Frau hatte aber gleichzeitig Sex mit ihrem heimlichen "Lover". Kurz danach lernten mein Freund und ich sich kennen. Kann dies ein Grund sein, dass ich mir den schlechten PAP Wert zugezogen habe? Dazu kommt, dass mein Freund 20 Jahre vor seiner Ehe, mehrere Frauen hatte......
    Wenn ich genesen bin.........wie sollte ich mich sexuell verhalten?
    Kann mein Freund mich gesundheitlich schädigen? Oder kann ich wie gehabt, mit ihm ein Liebesleben führen? Dazu sind wir Sauna-Gänger. Hier im Forum meinte man auch, dass man sich dort den Virus holen kann? Stimmt das? Wenn ja, darf ich dann nicht mehr saunieren??? Ich danke für einen Rat. LG ötschi


  • Re: OP überstanden, erneute Ansteckung möglich?


    Hallo, ötschi, schicken Sie Ihren Freund zum Urologen, lassen Sie ihn untersuchen. Lassen Sie sich impfen und Ihren Freund auch, wenn er HPV negativ sein sollte. Mit freundlichen Grüßen Dr. Leuth

    Kommentar


    • Re: OP überstanden, erneute Ansteckung möglich?


      Hallo Dr. Leuth! Danke für Ihre Info. Ich hatte gerade meine 1. Nachuntersuchung und mein Genesungsverlauf erfolgt sehr gut.
      Die OP war gerade erst in dieser Wo. und bekam noch ein Antibiotikum. Meine Fragen konnte auch mein Frauenarzt beantworten. Meine Saunagänge muss ich wegen meiner Wunde ein halbes Jahr einschränken. Geschlechtsverkehr mit meinem Partner 3 Wo. nicht und 4 Wo. verhütet. Soviel Einschränkungen mit dieser Krankheit ist total blöd. Mein Befund kommt schon in der nächsten Wo., aber trotzdem erfolgt die HPV Impfung nach einem halben Jahr??? Dies alles verstehe ich nicht, hmmm???
      Ist es zugleich dann nicht sinnvoller, was Partner betrifft, dass man um diese Krankheit nicht so eine riesen Welle schlägt? Abwartet, was der eigene Befund und Impfung bringt? Mit meinem Partner bin ich erst ein Jahr zusammen, hätte mega schiss den zu vergraulen???LG ötschi

      Kommentar


      • Re: OP überstanden, erneute Ansteckung möglich?


        Hallo, ötschi,normalerweise sollte man die Erfolge diser medizinischen relativen Novität begrüßen und sich nicht vergraulen lassen. Immerhin wurde der Nobelpreis hierfür vergeben und Sie haben die einmalige Chance, sich gegen eine Krebskrankheit impfen zu lassen, was sonst nicht möglich ist. Ich impfe meine Patientinnen unmittelbar nach dem Eingriff, da ja dann alle sichtbaren Virenschädigungen weg sein sollten und es der beste Zeitpunkt ist. Da die Viren durch GV übertragen werden, ist eine Partnerimpfung ebenfalls sinvoll. Wenn Sie alles in Ruhe mit Ihrem Partner besprechen, glaube ich nicht, daß er kein Verständnis zeigen wird. Alles gute und ein schönes Wochenende, Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar



        • Re: OP überstanden, erneute Ansteckung möglich?


          Herzlichen Dank Dr. Leuth, werde bei meinem Facharzt und meinem Freund-intensiver auf das Thema Impfung eingehen.
          LG ötschi

          Kommentar


          • Re: OP überstanden, erneute Ansteckung möglich?


            Hallo, ötschi,,ja, das machen Sie man. Alles gute ! Dr. M. Leuth

            Kommentar


            • Re: OP überstanden, erneute Ansteckung möglich?


              Hallo Dr. Leuth............Ich habe heute mit ihm gesprochen, wegen der HPV Impfung..........keine Reaktion.....Nur darauf, dass ich keine Saunabesuche tätigen darf (lt. mein Facharzt halbes Jahr nicht) .........Dieses haben wir sehr gern gemacht.....Mein Arzt will nach wie vor den Befund nach der Konosation abwarten.....
              Ernst sieht es mein Freund bisher nicht...........Noch kann mir ja nicht passieren.... Muss erneut Anlauf zum Gespräch nehmen.
              LG ötschi

              Kommentar



              • Re: OP überstanden, erneute Ansteckung möglich?


                Hallo, ötschi, ja, das sollten Sie machen. Schönes Wochenende ! Dr. M. Leuth

                Kommentar