• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Befund nach Konisation mit Abrasio

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Befund nach Konisation mit Abrasio

    Sehr geehrter Herr Dr.Leuth,

    vollständigkeitshalber möchte ich Ihnen noch über meinen Befund mitteilen und mich für Ihren Zuspruch bedanken. Es war richtig die Konisation durchzuführen.

    Unter Beurteilung steht.
    -------------
    1-4 Ein 2x2x1,5 cm großer Protiokonus mit einer Nadenmarkierung
    5 Zusammen 0,5cm große Cervixabradatpartikel
    6 Zusammen 1cm große Corpusabradatpartikel

    1-4 Portiokonuns mit einem Carcinoma in situ (CIN III). Im Eingangsbereich des Cervicalkanals. Das atypische Palltenepithel reich im Präparat 3 (hinten re) nahe an den Präparatrand heran. In den übrigen Teilen des Konus am schrittrand unverdächtiges Plattenepithel bzw. unverdächtige Cervixschleimhaut.
    5 und 6 Unverdächtges Corpusendometrium. Keine Cervixschleimhaut.

    Tumorkassifikation: TNM: Tis G2 R0
    Tummornummer M-8070/2
    --------

    Können Sie ev. noch kurz erklären, was hinter der Bezeichnung R0 (kein Residualtumor) steckt.

    Vielen Dank
    Maria

  • Re: Befund nach Konisation mit Abrasio


    Halo, mariac, dann war es ja die richtige Entscheidung! Tumorfreie Restegewebe, damit ist alles im Gesunden entfernt. Jetzt sollten Sie sich eine Impfung überlegen, damit Sie für die Zukunft geschützt sind. Schönes Wochenende, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: Befund nach Konisation mit Abrasio


      Sehr geehrter Herr Dr.Leuth,

      danke für Ihre Antwort.
      Mein Arzt meinte eine Impfung für Frauen über 25 Jahre hätte keinen Sinn.
      Was meinen Sie?

      Gruss
      Maria

      Kommentar


      • Re: Befund nach Konisation mit Abrasio


        Hallo, mariac, das ist eindeutig falsch. Es gibt darüber genügend Arbeiten und auf den Kongressen wird diese Impfung empfohlen, weil ein Wiederaufleben dadurch wahrscheinlich verhindert wird. Man hat auch 50-jährige Frauen untersucht und festgestellt, daß auch diese Gruppe von einer Impfung profitieren könnten.Ich empfehle Ihnen deshalb, die Impfung durchführen zu lassen, die jeder Arzt duchführen darf. MfG Dr. Leuth

        Kommentar



        • Re: Befund nach Konisation mit Abrasio


          Sehr geehrter Herr Dr.Leuth,

          vielen Dank für die Info. Ich werde als meinen Gyn und meinen Hausarzt darauf nochmals ansprechen.

          Gruss
          Maria

          Kommentar


          • Re: Befund nach Konisation mit Abrasio


            Hallo, mariac, Sie können auf meiner homepage auch noch Hinweise über die Impfung nachlesen. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

            Kommentar