• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ansteckung mit HPV-Viren

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ansteckung mit HPV-Viren

    Ich hatte vor 3 Jahren wegen PAPIVa erst eine Konisation und dann eine Gebärmutterentfernung, da nicht alles im gesunden Bereich entfernt wurde. Kann ich mich beim Geschlechtsverkehr wieder mit HPV-Viren anstecken und was hätte das denn für Folgen für mich?

  • Re: Ansteckung mit HPV-Viren


    Hallo, schneewittchen, es gibt auch Zellveränderungen in der Scheide und auch außen. Deshalb sind weiterhin regelmäßige Kontrollen wichtig und Sie sollten sich überlegen, ob Sie sich nicht impfen lassen. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Dr. Meinhard Leuth

    Kommentar


    • Re: Ansteckung mit HPV-Viren


      LIeber Herr Dr. Leuth,

      vielen Dank für Ihre Antwort. Sind diese möglichen Zellveränderungen ein hohes Risiko für mich? Wenn ich regelmäßig zur Kontrolle gehe und eine Veränderung rechtzeitig erkannt wird, besteht dann ein gesundheitliches Risiko für mich?

      Kommentar


      • Re: Ansteckung mit HPV-Viren


        Hallo, schneewittchen123, wen Sie sich weiterhin untersuchen lassen und vielleicht auch alle 2 Jahre einen HPV Test machen lassen, sind Sie auf der sicheren Seite und brauchen keine Angst zu haben! Mit freundlichen Grüßen, Ihr Dr. med. Meinhard Leuth

        Kommentar



        • Re: Ansteckung mit HPV-Viren


          Hallo, ich bin ganz neu in diesem Forum und möchte diese Frage an Dr. Leuth weitergeben, da ich eine ähnliche Frage habe.
          In der Nacht zum 3 Oktober hatte ich gegen halb zehn Geschlechtsverkehr und gegen vier Uhr morgens RITZTE mein Geschlechtspartner mit seinem Fingernagel in meine Vulva. Zwei Monate später Anfang Dezember ging ich aufgrund starken brennens und Juckreiz zum Gyn. (ich gehe regelmäßig zu Vorsorge jedes Jahr im Frühjahr dorthin)
          Der Gyn. machte einen Abstrich schickte diesen ein - dieser ergab das es sich nicht um Krebs handelt. Um sicher zu gehen wurde eine Biopsie gemacht. Örtliche Betäubung mit Gewebeprobe Entnahme. Gestern nun meinte er es wäre HPV Pamp. und nun würde noch eine Typiesierung dieser Viren vorgenommen da es rund 200 davon gäbe..! Ich habe nun die Frage ob dieser von diesem Mann ausgelöst wurde da diese Vermutung sehr nahe liegt. Kann mir da jemand helfen? Bei der Polizei habe ich eine Strafanzeige wegen Körperverletzung erstattet und ich war gestern beim RA.
          Vielen lieben Dank -

          Kommentar


          • Re: Ansteckung mit HPV-Viren


            Hallo, pferdynand, HPV Viren können durch viele Manipulation übertragen werden, auch durch "Ritzen". Denn die Viren sind überall. Nicht alle HP-Viren machen bösartige Veränderungen. In über 80% der Fälle heilt sich der Körper selbst. Insofern sollten Sie Ihre Befunde zunächst abwarten. Mit freundlichen Grüßen, Dr. M. Leuth

            Kommentar


            • Re: Ansteckung mit HPV-Viren


              Lieber Herr Dr.med.Leuth,
              aus welchem Grund sollte ich denn alle 2 Jahre einen HPV Test machen lassen? Ich habe doch keine Gebärmutter mehr, was sollte denn da noch passieren?

              Kommentar



              • Re: Ansteckung mit HPV-Viren


                Hallo, Sie fragten, ob Sie sich noch wieder anstecken können. Eine Ansteckungsgefahr oder ein erneutes Ausbrechen der Erkrankung ist immer gegeben und kann sich auch an anderen Organen abspielen. Deshalb wird eine Impfung auch nach Infektbehandlung empfohlen. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Dr. M. Leuth

                Kommentar