• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gebärmutterhalskrebs/Konisation durchgeführt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gebärmutterhalskrebs/Konisation durchgeführt

    Hallo zusammen,

    ich habe im Mai 2009 erfahren das ich Gebärmutterhalskrebs habe. Karzinom in situ, das wurde nach der Konisation festgestellt. Nun meine Frage, woher wissen die Ärzte, ob das Karzimon wirklich nur dort gewesen ist, wenn sie keine weiteren Untersuchungen gemacht wurden?
    Am Anfang kam ich gut damit klar, aber nun kommen halt so viele Fragen auf.

    Würde mich sehr freuen ob eine Nachricht!

    Grüße Fröschli


  • Re: Gebärmutterhalskrebs/Konisation durchgeführt


    Hallo, Fröschli, der Pathologe wird nach seiner Untersuchung gesagt haben, ob alles im Gesunden entfernt worden ist. Trotzdem sollten alle 3 Monate Kontrollen durchgeführt werden. Im übrigen sollten Sie sich überlegen, ob Sie sich nicht gegen Gebärmutterhalskrebs impfen lassen sollten, damit nichts wiederkommen kann. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar


    • Re: Gebärmutterhalskrebs/Konisation durchgeführt


      Hallo Herr Dr. Leuth,

      vielen Dank für Ihre Antwort.
      Kann man sich denn trotzdem impfen lassen? Ich dachte wenn man die HPV-Viren einmal im Körper trägt dann gehen sie auch nicht mehr weg! Müßten die Impfung aber dann auch selbst bezahlen, oder?
      Wenn also alles im gesunden entfernt wurde, dann kann also nichts gestrahlt haben, bzw. sind weitere Untersuchungen nicht nötig? Habe nämlich schon von Frauen gehört die ins CT oder MRT geschickt wurden und hatten das selbe wie ich?!
      Wie hoch ist eigentlich die Prozentzahl die nochmal daran erkrankt sind?

      Würde mich über Ihre Antwort sehr freuen. ()))

      Grüße
      Fröschli

      Kommentar


      • Re: Gebärmutterhalskrebs/Konisation durchgeführt


        Hallo, Fröschli, ja, es gibt Arbeiten, die besagen, daß eine Impfung Profit bringt. Allerdings müßten Sie die Impfkosten übernehmen. Nach einer solchen abgeheilten Erkrankung haben Sie die gleiche Chance wie andere Frauen, erneut zu erkranken. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Dr. M. Leuth

        Kommentar