• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HPV

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HPV

    Hallo!
    Ich, 30, habe vor kurzem bei meinem Frauenarzt einen HPV-Test durchführen lassen. Diesen habe ich vor 2 Jahren schon einmal durchführen lassen, weil ich lieber Vorsorge betreibe, auch wenn es teuer ist, als hinterher zu sagen. "Ach hätte ich mal..." Letztes Mal wurde festgestellt, dass ich Viren (high risk, mein FA nannte 3 Nummern) habe. Dieses Mal ist der Test genau so ausgefallen. Jetzt habe ich mal das Internet gequält und natürlich viele verschiedene Meinungen dazu gelesen, weil ich nicht genau weiß ob das jetzt schlimm ist oder nicht. Hab dann aber auch gelesen, dass ca. 80 % der Frauen diese Viren haben, aber nicht wissen. Und dass diese Viren auch wieder verschwinden oder sich zurückbilden können durch die körpereigene Abwehr. Hab mich schon ein bisschen geärgert, dass ich den überhaupt gemacht habe, weil man schon ein komisches Gefühl hat, das belastend ist. Bin verwirrt! Mein FA sagt mir am Telefon, dass ich nichts machen kann/soll und dass man das nur kontrollieren muss. Halbjährlicher normaler Abstrich (macht man ja sowieso) und in 2 Jahren HPV-Test. Muss ich mir jetzt Gedanken machen????


  • Re: HPV


    Hallo Gast1000, solange wie der Abstrich nicht schlimmer, sondern gleich bleibt, ist ja alles in Ordnung. Statistisch gesehen haben Sie natürlich ein höheres Risiko, daß sich dieser Abstrich verändert, aber, wie Sie schon sagen, hilft Ihre Immunabwehr in 80% der Fälle. Lassen Sie sich bitte nicht verunsichern und halten nur die Kontrollen ein! Mit freundlichen Grüßen, Ihr Dr. med. Meinhard Leuth

    Kommentar


    • Re: HPV


      Sehr geehrter Herr Dr. Leuth,
      vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Sie haben mich echt erleichtert und ich werde naürlich weiterhin regelmäßig zu meinem FA gehen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Gast1000

      Kommentar