• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HPV loswerden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HPV loswerden

    Hallo Onmeda-Forum,

    bei mir (33 Jahre alt) wurde nach mehreren PAP IIID sowie High-Risk-Virus eine Abrasio durchgeführt, nachdem der Pathologe dubiose Zellen beim Abstrich fand - mit dem Ergebnis: keine Tumorzellen, keine Konisation, aber weiter Beobachtung da HPV nach wie vor vorhanden...

    ...ich meinte zu der Frauenärztin, dass ich seit einiger Zeit nur noch mit Kondom mit meinem Partner verkehre, um neben der Verhütung auch die Wiederansteckung zu verhindern und die Selbstheilung zu fördern (ich habe auch irgendwo eine Studie zu diesem Thema gelesen)...

    ...da meinte die Ärztin schnippisch, dass das Blödsinn wäre, ich hätte den Virus lebenslang und kriege den nie mehr los, basta!

    Ziemlich blödes Gefühl, wenn man offenbar nichts dagegen tun kann (für eine Konisation wird weiter angewartet...) und ich ansteckend bleibe...ich würde gerne dieses Überbleibsel von früher loswerden.

    Ich würde mich über Ihre Meinung diesbezüglich freuen,

    vielen Dank und Grüße
    Chriscoke


  • Re: HPV loswerden


    Hallo, Chriscoke, leider hat Ihre FÄ Recht. Den Virus wird man nicht mehr los, kann ihn aber inaktivieren, in dem man .z.B. eine Konisation durchführt und hofft, den befallenden Bezirk im Gesunden damit entfernt zu haben. Danach könnte man impfen und damit hoffen, daß der Virus nicht wieder ausbricht. Einige Arbeiten scheinen das zu bestätigen. Kondome nützen allerdings nicht viel, Ihr Partner hat ihn mit Sicherheit bereits. Zudem gehen die Viren durch die Kondomhülle. Bei High Risk würde ich deswegen auch zur Konisation raten. Mit freundlichen Grüßen Ihr Dr. med. Meinhard Leuth

    Kommentar


    • Re: HPV loswerden


      Aber was ist, wenn nach erfolgter erfolreichen Konisation und Laservaporisation, immer noch high risk besteht, bzw. HPV- Typen nachgewiesen werden???

      Kommentar


      • Re: HPV loswerden


        Hallo, suse 72, das ist relativ unwahrscheinlich, aber denkbar ist das natürlich schon. Wenn das der Fall sein sollte, muß man regelmäßige Kontrollen machen, um ein Ausbrechen des Virus zu kontrollieren. Anders geht es leider nicht. MfG Dr. Leuth

        Kommentar



        • Re: HPV loswerden


          Hallo Dr. Leuth.
          Als erklärenden Nachtrag zu meiner Anfrage vom 21.08.09...
          Am 01.12.08 wurde die OP durchgeführt, mit einer Re-Konisation und Laservaporisation.
          Laut Endbefund vom 05.03.09 wurden 13 HPV-Typen festgestellt und hinter high risk steht positiv.
          Desweiteren ist von einer Reaktionsstärke 2249.8 dir Rede?!?
          Was sagt diese aus und was bedeutet AU?
          Liebe Grüsse
          suse_72

          Kommentar


          • Re: HPV loswerden


            Hallo, suse 72, das sind allles Infos für den FA vom Pathologen. Entscheidend ist die Aussage, ob alles im Gesunden entfernt wurde. Das müssen Sie Ihren FA bitte fragen. Wenn das alles im Gesunden entfernt wurde, reichen regelmäßige Nachkontrollen aus. MfG Dr. M. Leuth

            Kommentar