• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme mit Stuhlgang/Blähungen und Frage zu Refeed

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit Stuhlgang/Blähungen und Frage zu Refeed

    Hallo,

    seit einiger Zeit habe ich meine Ernährung auf fettreduzierte Mischkost (30-40g Fett pro Tag)umgestellt und nehme täglich ca 1400 kcal zu mir um ca 5 kg loszuwerden. Die ganze Sache betreibe ich schon seit fast 3 Wochen. Mache jeden Tag Sport auf dem Hometrainer und versuche ca 2,5 -3 l Wasser und Tee pro Tag zu trinken. Eigentlich klappt alles ganz gut und ich fühle mich recht wohl dabei. Wenn da nur nicht die Probleme mit dem Stuhlgang wären. Mein Bauch sieht an manchen Tagen aus wie ein Ballon, vor allem Abends nachdem ich meine Hauptmahlzeit (viele Gemüse oder Salat mit magerem Fleisch oder Fisch) zu mir genommen habe. Nach 3 Tagen rumoren, massiven lästigen Blähungen und fast keinem Stuhlgang habe ich jetzt eine Dulcolax-Tablette genommen und es wurde auch nicht viel besser. Der Darm ist immer noch relatuv voll. Ich habe mich auch seit 3 Wochen nicht mehr gewogen, weil ja durch den vollen Bauch eh kein Gewichtsverlust zu sehen ist und ich sonst nur unnötig frustriert wäre. Ich möchte jetzt auch nicht auf stärkere Abführmittel umsteigen, sondern will dass sich das natürlich reguliert. Was kann ich tun ohne jetzt ne Riesenportion Fett zu essen? Will ja durch die fettreduzierte Ernährung abnehmen.
    Außerdem habe ich noch gehört, dass man während so einer Diät mit Kalorienreduzierung ab und zu mal (1 mal wöchentlich wurde empfohlen) viel mehr Kalorien essen soll und so seinen Stoffwechsel austricksen kann, dass man wieder leichter abnimmt wenn die Waage mal einige Zeit still steht und auch später keinen JoJo hat. Stimmt das wirklich? Nennt sich Refeed! Weiß nicht ob man damit dann nicht am nächsten gleich wieder zugenommen hat, wenn man erst wenig ißt und dann so viel an einem Tag. Oder darf man vielleicht nur im Rahmen seines Tagesbedarfs zuschlagen?


  • Re: Probleme mit Stuhlgang/Blähungen und Frage zu Refeed


    Hallo
    Um deine Verdauung wieder auf Trab zu bringen, fallen mir spontan nur Trockenfrüchte ein. Am besten Pflaumen. Die müssten wohl in einen Diätpln passen, sind sogar gesund und enthalten keine Medikamente..
    Alles Gute

    Kommentar


    • Re: Probleme mit Stuhlgang/Blähungen und Frage zu Refeed


      Hallo,

      Du kannst Dir Haferkleeflocken unter ein Joghurt oder Quark rühren. Oder einfach in etwas Milch auflösen und trinken. Aber erst einmal mit wenig anfangen, sonst können die Blähungen unter Umständen noch schlimmer werden.
      Das Refeed ist mir als Zick-Zack-Ernährung bekannt. Habe ich während meiner Diät auch gemacht. Klappt ganz prima! Ich persönlich habe an diesem Tag ca. meinen Leistungsbedarf gedeckt. Auch Fett war für mich an diesem Tag eher Nebensache. Kann es durchaus empfehlen.
      Weiterhin viel Erfolg beim Abnehmen!
      Gruß
      AllesnachPlan

      Kommentar


      • Re: Probleme mit Stuhlgang/Blähungen und Frage zu Refeed


        Hallo Sissy,

        die Blähungen dürften darauf zurückzuführen sein, daß die Mahlzeit mit Salat, Gemüse und Eiweiß zu wenig Ballaststoffe aufweist. Wenn viel Eiweiß, aber wenig Ballaststoffe aufgenommen werden, wird das Eiweiß vorzeitig in den Dickdarm befördert, wo es nichts zu suchen hat. Dort muß es widernatürlich von Darmbakterien verstoffwechselt werden, was Blähungen auslöst.

        Frdl. Gruß
        Kurt Schmidt

        Kommentar



        • Re: Probleme mit Stuhlgang/Blähungen und Frage zu Refeed


          Hallo Kurt,
          danke für die Aufklärung. Ich esse neben Gemüse/Obst/Eiweiß selbstverständlich auch Ballaststoffe. Morgens ca.30g Müsli (mit Flocken) und mindestens 1 mal pro Tag Vollkornbrot oder Vollkornrötchen und/oder Nudeln/Reis/Kartoffeln. Dachte das wäre ausreichend? Was fehlt mir den dann noch? Versuche immer nur einmal am Tag Kohlendhydrate zu essen, also entweder Brot oder dann die Nudeln/Kartoffeln oder Reis, weil ich gehört habe zu viele Kohlenhydrate sollen das abnehmen bremsen. Ist manchmal gar nicht so einfach meine abendliche warme Mahlzeit ohne Kohlenhydrate zusammen zu stellen, wenn ich mittags im Büro schon meine Vollkornbrot oder Körnerbrötchen gegessen habe.
          Irgendwie wiederspricht sich ja alles. Fett soll man reduzieren, wenig oder sogar in manchen Diäten keine Kohlenhydrate, aber trotzdem wieder genügend Ballaststoffe. Irgendwann ist einem auch mal Salat/Gemüse und Co. über, auch wenn man das lecker zubereiten kann und ich eigentlich sehr viel und gerne davon esse. Gibt es auch Ballaststoffe die nicht Kohlenhydrate sind?

          LG sissy3

          Kommentar


          • Re: Probleme mit Stuhlgang/Blähungen und Frage zu Refeed


            hallo sissy, genau so wie du es machst, mache ich es auch hihi
            und dasselbe Problem wie du habe ich auch aber nur manchmal..das mit dem Refeed ist echt gut, mache ich auch, ist sehr wichtig. Du kannst mal versuchen, langsamer zu essen und mehr kauen, so mache ich es seit einiger zeit und es macht sich bemerkbar...kein Blähbauch mehr du atmest vielleicht immer Luft ein beim schnellen Essen..
            Ach ja, und wegen Kohlenhydrate, kannman schon essen auch wenn man fettverbrennen will, nur würde ich da die mit den niedrig glykämischen Index dann bevorzugen...hält auch länger satt!

            Kommentar


            • Re: Probleme mit Stuhlgang/Blähungen und Frage zu Refeed


              Hallo Mimmi,

              probier ich mal mit dem langsamen Essen. Welche Kohlenhydrate sind das dann? Vollkornbrot wahrscheinlich anstatt Weißmehlprodukte und wies siehts dann mit Nudeln Kartoffeln aus, sollen ja laut Glyx-Diät verboten sein. Anstatt Reis Vollkornreis oder Wildreis? Geht auch Basmatireis? Wie machst Du das mit dem Refeed, achtest du auf Fett oder isst Du auch alles auf was du Gelust hast an diesem Tag? Wieviele kcal am Refeed-Tag? Wie alt und wie schwer bist Du, was hast Du schon abgenommen und in welcher Zeit? War seit meinem Beginn vor 3 Wochen noch nicht auf der Waage, trau mich nicht wegen dem Blähbauch, fühl mich auch abends an den Beinen gebläht, schwinbar Wassereinlagerungen. Also was nutz mir da die Waage... :-(
              LG sissy3

              Kommentar



              • Re: Probleme mit Stuhlgang/Blähungen und Frage zu Refeed


                stimmt!! Alles was Vollkornmäßig ist...du kannst ruhig Kartoffeln, Nudeln (=hohe glyx-Werte) essen, aber wenn dann unmittelbar nach dem Training und, oder am frühen Morgen noch...abends dann KH´s mit niedrigen glyx-werten...wie haferflocken, brauner Reis usw...das mit dem refeed-ich versuche schon eher mehr Kohlenhydrate zu essen und weniger Fett, aber wenn ich echt heisshunger auch mal auf Schokolade bekomme, dann esse ich es! Sagen wir mal so, ich GÖNNE mir es! denn wenn du auf das Verbotene total versucht zu verzichten wird es nur schlimmer! Das Verbotene reizt immer am Meisten! Also gönn dir ruhig was du willst am Refeed day! Übertreib es nur nicht! Beobachte halt mal dein Körper wie es darauf reagiert...wenn du merkst du speicherst schnell fett dann musst du es doch hardcore machen und nur Kohlenhydrate essen an refeed days...

                Kommentar


                • Re: Probleme mit Stuhlgang/Blähungen und Frage zu Refeed


                  achso habe noch vergessen...ich bin 24 Jahre alt und wiege momentan 52 kg bei 163.
                  Im Sommer wiege ich dann so um die 49kg...immer automatisch! Keine Ahnung obwohl ich da genauso viel gleich esse...

                  Kommentar