• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Salat

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Salat

    Hallo!

    Ich habe des Öfteren in letzter Zeit in TV- Reportagen gehört, dass Salat doch nicht gesund sein soll, sondern vergleichbar mit einem Glas Wasser und einer Serviette sei. Da hätten sogar Pommes noch mehr Inhaltsstoffe. Salat, vor allem Kopfsalat, hätte kaum Ballaststoffe und ebenso wenig Vitamine. Was ist war daran?


  • Re: Salat


    Hallo Tonkala,

    es kommt natürlich immer darauf an, um welchen Salat es sich handelt.
    Kommt der Salat aus einem dieser sterilen Gewächshäuser aus Holland oder Spanien ohne Mutterboden, wird er im Wachstum mit Bioziden (tötet das Leben) besprüht, mit Flüssigdünger gedüngt und wird er nach der Ernte bestrahlt, dann handelt es sich sicherlich um ein Produkt, welches der Gesundheit nicht besonders zuträglich ist!

    Handelt es sich allerdings um ein Lebensmittel aus kontrolliert biologisch, dynamischem Landbau, so ist der Wert für die Gesundheit sehr hoch einzuschätzen und zum täglichen Verzehr wird dringend geraten.
    Hier sollte man noch die Regel beachten, täglich 3 über der Erde und 3 unter der Erde gewachsene saisonale Salat-/Gemüsesorten zu einem leckeren bunten Rohkostteller zu kombinieren.

    Bestimmt gesünder und ganz bestimmt leckerer als Pommes!!!

    Liebe Grüße, Lucky (8))

    Kommentar


    • Re: Salat


      Ja, ich habe auch im Fernsehen darüber Berichte gesehen.

      Ich mische dem grünen Salat immer Gurke, Paprikaschote, Zwiebel, Tomaten etc. bei, damit die Vitamine stimmen.

      Kommentar


      • Re: Salat


        Es ist richtig, dass 100 g Kopfsalat mit Ausnahme von Folsäure und Beta-Carotin im Durchschnitt weniger Vitamine und Mineralstoffe enthalten als 100 g Pommes. Wenn man die üblichen Portionsgrößen berücksicht(Blattsalat 50 g, Pommes 150 g), nimmt man mit einer Portion Pommes tatsächlich mehr Vitamine und Mineralstoffe aufnehmen als mit einer Portion Blattsalat (Ausnahme aber auch hier Folsäure und Beta-Carotin).

        Eine Portion Kopfsalat enthält nur 6 kcal + 10 kcal (durch 12 g Salatöl), macht 16 kcal - eine Portion Pommes dagegen 410 kcal - also das 25fache an Kalorien! Wer abnehmen will oder bestrebt ist, sein Gewicht zu halten und Übergewicht zu vermeiden, ist mit Salat in jedem Fall besser bedient als mit Pommes.

        Bitte vergessen Sie nicht, dass der Gehalt an ernährungsphysiologisch erwünschten Nährstoffen pro 100 g oder pro Portion nicht alleine ausschlaggebend bei der Bewertung eines Lebensmittels. Wenn Sie den Nährstoffgehalt in Relation zum Energiegehlt sehen - das Kriterium nennt man Nährstoffdichte - dann schneidet der Kopfsalat wiederum günstiger ab als die Pommes.
        Unerwünschte Stoffe Nährstoffe wie Fette und gesättigte Fettsäuren sind durch das Frittieren in Pommes reichlich enthalten, aber nur in geringen Mengen bzw. Anteilen im Salat + Dressing.

        Um den ernährungsphysiologischen und geschmacklichen Wert eines Blattsalat aufzuwerten ist die Zugabe von weiteren wertvollen Zutaten wie z.B. Tomaten, Paprika, frischen Kräutern, Sonnenblumen- oder Kürbiskernen oder frische Keimlinge empfehlenswert.

        Kommentar



        • Re: Salat


          Danke für alle Antworten!

          Da ich mich auf fructosefreie Kost einstellen muss, kann ich leider kein Gemüse dem Salat beimischen. Die Ausnahme wären höchstens Radieschen und Pilze, aber die vertrage ich nicht so gut. Ob Kerne erlaubt sind, weiß ich gar nicht, Nüsse sind tabu. Da ich auch schon auf Obst verzichten muss, hatte ich gehofft, dass ich mit Salat das ausgleichen könnte.

          Kommentar


          • Re: Salat


            Das hört sich ja ganz schön eingeschränkt an, was du noch essen kannst.
            Wie bekommst du denn dann deine ganzen Nährstoffe?

            Was lecker schmeckt als Salat:
            Frischer Feldsalat, Radieschen, frische Champignons, (Tomaten), ggf. Mozzarella oder Hähnchenbrustfiletstreifen. Das Dressing aus Walnussöl und Himbeerbalsamessig.

            Wenn du sonst so eingeschränkt bist, solltest du vermutlich eine Nahrungsergänzung in Erwägung ziehen, die dir alle die Nährstoffe gibt, die in frischem Obst und Gemüse enthalten sind. Es gibt da eine, die z.B. auch keinen Fruchtzucker enthält - somit könnte sie für dich passen.

            Ach ja, warum musst du auf Obst verzichten?

            Grüße b.

            Kommentar


            • Re: Salat


              Ich muss mich für eine Zeit lang so ernähren, weil ich und meine Ärztin glauben, dass ich eine Fructoseintoleranz haben könnte. Normalerweise kann man das mit einem H2 - Atemtest herausfinden. Allerdings habe ich zurzeit nur eine Minikrankenversicherung (Studententarif), sodass ich in der Regel drauf zahlen muss. Mit der Diät will ich herausfinden, ob es mir ohne gewisse Lebensmittel besser geht. Lactose- und Glutenunverträglichkeit wurden bereits ausgeschlossen (diese aber mit richtigen Untersuchungen). Wenn sich nach ein paar Wochen keine Besserung einstellt, werde ich mich wieder normal ernähren.
              Danke für den Salat-und Dressingtipp. Ich glaube Nussöle scheiden leider auch aus, aber vielleicht gibt es ja was ähnlich leckeres.

              Kommentar