• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ist alles nicht so einfach....

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist alles nicht so einfach....

    So, wo fange ich an, ich bin jetzt 23 Jahre alt. Vor circa 3 Jahren wurde bei mir ein Gallenstein festgestellt, woraufhin mir die komplette Galle rausoperiert wurde. Ich konnte damals noch kaum was essen, ohne schwere Koliken zu haben. Nach der Operation ging es mir etwas besser, doch normal essen ist ein Fremdwort für mich.
    Ich habe mich auf Lactose-, Fructose- und Sorbitintoleranz testen lassen. Eine leichte Sorbitintoleranz habe ich. Eine Zeit lang habe ich alle Lebensmittel mit Sorbit weggelassen, aber ich glaube nicht, dass es am Sorbit liegt.
    An manchen Tagen kann ich alles essen, aber an den meisten Tagen verbringe ich schon nach einem Wurstbrot ohne Butter den halben Tag auf der Toilette. Nach drei Jahren bin ich kurz vorm verzweifeln.

    Wenn ich soviel esse, dass ich richtig satt bin, habe ich immer mit starken Bauchkrämpfen und Durchfall zu kämpfen, wenn ich nur wenig esse, dann muss ich aufpassen, dass es nicht zu fettig ist. Ich vertrage keinen Saft und keine Äpfel.
    An was kann das liegen? Ich würde ja alles weglassen, wenn ich nur die Ursache wüßte, die Ärzte finden auch nichts....


  • Re: Ist alles nicht so einfach....


    Die Galle wird für die Fettverdauung benötigt und von der Leber produziert. Da die Gallenblase nur ein Speicher für die Galle ist, ist auch ein Leben ohne Gallenblase möglich. Die meisten Menschen ohne Gallenblase haben daher glücklicherweise keine nennenswerten Probleme mit der Fettverdauung. Ihren Beschreibungen nach vermute ich, dass die Beschwerden nicht oder zumindest nicht ausschließlich durch eine gestörte Fettverdauung hervorgerufen werden, sondern dass da andere Ursachen hinterstecken.

    Wenn eine eingehende Differenzialdiagnose bereits durchgeführt wurde und organische Ursachen ausgeschlossen werden können, könnte auch ein Reizdarmsyndrom vorliegen, bei dem zumindest eine symptomatische Behandlung zur Linderung der Beschwerden möglich ist. Um die Ursache Ihrer Beschwerden herauszufinden wäre es gut, wenn Sie notieren, ab welchen Tagen die Beschwerden auftreten. Ist das v.a. bei Stress? An Tagen, an denen Sie Lebensmittel gegessen haben, die Sie nicht so gut vertragen? Das wäre auch für die Ärzte bei der Diagnosefindung hilfreich.

    Kommentar


    • Re: Ist alles nicht so einfach....


      Hallo Susu,

      haben Sie schon eine Stuhl-Untersuchung auf Nahrungsmittelreste durchführen lassen?

      Wenn nicht, sollten Sie dies unbedingt nachholen, da die Ursache in einer unzureichenden Produktion von Verdauungsenzymen der Bauchspeicheldrüse liegen könnte.

      Frdl. Gruß
      Kurt Schmidt

      PS.
      Falls Sie damit nicht weiterkommen, können Sie sich gerne noch einmal melden. Mit Rücksicht darauf, daß derartige Untersuchungen mit gewissen Problemen verbunden sein können, vermag ich Ihnen u.U. einige weiterführende Tips zu geben, wenn Sie Ihre eMail-Adresse angeben.

      Kommentar


      • Re: Ist alles nicht so einfach....


        Ich versuch es dir zu erklären oki

        Also dadurch das du du keine galle merh hast fehlen dir wichtig enzyme um meinetwegen EW zu spalten.
        Die fähigkeit ist also geringer etwas zu spalten es und es dann auch resobieren zu können.
        deswegen mein rat an dich.

        lieber am tag 6-8 kl. mahlzeiten zu dir nehmen auf frittiertes oder fettiges eher verzichten weil dein körper eben dadurch überfordert ist.

        Es gibt aber auch MCT-Fette die nicht gespalten werden müssen was ich dir empfehlen würde zum andern aber auch da ja keine fettlöslichen vit. gerade resobieren kannst dir die vitamine via infusion geben zu lassen.

        Es hängt eben alles vom schwergrad ab und ob du einen Fettstuhl hast wie es in der fachsprache heißt ,hast du nicht erwähnt.

        ich denke das dein magen einfach überfordert ist und zur zeit auch nicht mit natürlcihen säuren aus früchtenw as anfangen kann.
        sorbit ist ein zuckeraustauscher (ersatz für glucose)dadurch kannst du auch durchfall bekommen wenn du zu viel zu dir nimmst.

        Gruss
        isa

        Kommentar



        • Re: Ist alles nicht so einfach....


          Erstmal vielen lieben Dank für die schnellen Antworten. Ich werde diese ganzen Sachen einmal ausprobieren, vielleicht hilft es mir ja weiter.
          Ach, was ich vergessen habe: Eine Magenspiegelung habe ich auch schon durchführen lassen. Aber das kam auch zu keinem Ergebnis. Ich werde jetzt erstmal meine Ernährung umstellen, und dann evtl. noch die anderen Tests durchführen lassen.

          Danke für die große Hilfe (8))

          Kommentar


          • Re: Ist alles nicht so einfach....


            hi susu83.
            bin 30 jahre alt u hab das gleiche problem wie du. bin langsam am verzweifeln. hab anfang letzten jahres meine gallenblase rausbekommen u seit dem mit immerwiederkehrenden durchfall, magenkrämpfen und darmgrippen zu kämpfen.meine leukos sind oft erhöht, durch entzündungen im magen.. manchmal kann ich ganz normal essen u das andere mal brech ich aus heiterem himmel ein.von einer minute zur anderen gehts mir hundeelend u ich verbring meine zeit auf der toilette. gestern hatte ich nicht mal unmittelbar davor was gegessen. war beim sport u danach in der sauna alles super, doch plötzlich magenkrämpfe u das gefühl ich kann mich nicht auf den füssen halten. mach mich dann immer eine gemüsesuppe um wieder fit zu werden. gibts bei dir schon was neues mit deiner ernährungsumstellung od hast du zu dem thema noch paar tipps rausbekommen? werde morgen mal in die bücherei schauen. hab schon angst, dass mir als nächstes ein magengeschwür oder sowas blüht, wenns so weitergeht... lg,
            jolie

            Kommentar


            • Re: Ist alles nicht so einfach....


              Hallo du,
              also da gehts uns ja genau gleich.

              Ich bin jetzt gerade dabei, mich mal wegen diesen MCT-Fetten zu erkundigen, wenn ich da was neues weiß, dann kann ich dir gleich Bescheid geben.

              Ich habe rausgefunden, dass ich einfach mit Fetten Sachen sehr aufpassen muss, früh esse ich meistens gar nichts oder nur eine Brezel, dann gehts mir eigentlich den ganzen Tag gut. So sahnige Sachen lass ich inzwischen fast ganz weg.
              Manchmal hilft es mir, wenn ich eine Tablette vor dem ESSEN nehme (Perentherol) aber auch nicht immer. Hast du viel Stress (Arbeit, Privat)?
              Das gemeine an dieser Sache ist, dass man nie weiß, wann es losgeht, deswegen gehe ich auch nicht sehr gerne ins Restaurant...
              Leider weiß ich noch nicht viel mehr, aber ich würde mich freuen, wenn wir in Kontakt bleiben könnten, vielleicht können wir uns ja gegenseitig mit Erfahrungen helfen, und irgendwann mal wieder ganz normal Essen.... ?!

              Liebe Grüße
              Susi

              Kommentar