• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eisenmangel+Ernährung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eisenmangel+Ernährung

    Hallo!
    Ich muß aufgrund einer massiven Eisenmangelanämie ständig ein Eisenmedikament einnehmen, möchte aber auch durch eine dementsprechende Ernährung zu einer Verbesserung meiner Eisenwerte beitragen.
    Nun ist ja allgemeinhin bekannt, daß Fleisch mehr Eisen enthält als "Grünzeug", und das Eisen aus Fleisch auch besser gespeichert werden kann...
    Aber welches Fleisch enthält das meiste Eisen? Rindfleisch, Kalb, Schwein? Oder ist alles gleich und somit egal, welches man nimmt?
    Vielleicht kennt sich ja jemand von euch mit diesem Thema aus und kann mir weiterhelfen...
    Über Antworten würde ich mich sehr freuen!
    LG, seeröschen...


  • Re: Eisenmangel+Ernährung


    Hallo Seerös`chen,

    Rindfleisch hat 2,10 mg/100g Eisen, Schwein 0,89 mg/100 mg.
    Weizenkeime enthalten im übrigen 9,00 mg/100 g, Weizenmehl 3,30 mg und 2,60 mg je 100 g. Auch Sojabohnen sind sehr eisenhaltig 8,50 mg, weiße Bohnen 6 mg je 100 g. Auch Mandeln und Kakaopulver sind sehr eisenreich (4 mg bezw. 12,00 mg je 100 g).

    Es empfiehlt sich im übrigen auf Kaffee und Tee weitgehendst zu verzichten, weil sie die Aufnahme von Eisen behindern.
    Die Aufnahme von Eisen wird verbessert durch: Fleisch, Fisch, Eiweiß und Vitamin C.
    Schweineleber enthält 20 mg/100 g Eisen, Kalb- und Rindsleber 7-8 mg und Linsen 7 mg/100 g.

    Die gleichzeitige Einnahme von Eisen und einem Vitamin-C-Supplement oder vitamin-C-reicher Nahrung ergibt eine beträchtliche Steigerung seiner biologischen Verwertbarkeit.

    Seien Sie auch vorsichtig mit ausschließlicher Vollkorn-Nahrung, weil die zugesetzte Kleie Eisen und auch Zink bindet und so dem Körper nicht mehr zur Verfügung steht.

    Frdl. Gruß
    Kurt Schmidt

    Kommentar


    • Re: Eisenmangel+Ernährung


      Mir hat mal ein Arzt geraten bei Eisenmangel jeden Morgen ein Brot mit Zuckerrübensirup zu essen. Das enthält besonders viel Eisen.

      Kommentar


      • Re: Eisenmangel+Ernährung


        Zuckerrübensirup besteht leider ausschließlich aus fabrikatorisch hergestelltem Zucker und ist im Sinne einer gesunden Ernährung besonders schädlich und daher abzulehnen.

        Gruß, Lucky

        Kommentar



        • Re: Eisenmangel+Ernährung


          Eisen nach Möglichkeit abends mit einer Malzeit zusammen mit Vitamin C und Folsäure nehmen.
          Mind. 1 Stunde nach Einnahme auf Eisenräuber (Schwarzer Tee, Kaffe, Alkohol, ...) verzichten.

          Kommentar


          • Re: Eisenmangel+Ernährung


            zu Eisen etwas es gibt zu nächst resorbtions fördernde stoffe und hemmende.
            zum Bsp fördernd:
            Zitronensaft besonders wenn du salat isst,weil(chemie(8|)) salat fe 3+ hat und das schlechter aufgenommen werden aknn daher kann es durch Vit. C zu fe2+ reduziert werden und dein körper kann es besser verwerten.
            zumfleisch eigtnlich ist alut meinem wissen das Rindfleisch am eisenhaltigsten aber ich schau gern mal nach wenn es dich interessiert .

            gruss isa

            Kommentar