• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

GUTE ERNÄHRUNG = SCHLÜSSEL ZU EINEM GESUNDEN LEBEN

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GUTE ERNÄHRUNG = SCHLÜSSEL ZU EINEM GESUNDEN LEBEN

    Unsere Lebensweise (Bewegungsmangel, Stress, hastiges Essen), unsere Ernährungsweise (unausgewogen, zuckerreich, fett- und kalorienreich), unsere Nahrung (mit immer weniger Nährwerten, daher Unterversorgung), unsere Umwelt (Verschmutzung, Strahlung) führt immer häufiger zu den unterschiedlichsten Erkrankungen - in vielen Bereichen unseres Organismus!
    Also müssen wir Prävention und Unterstützung zum Abklingen unserer Beschwerden betreiben!
    Ich habe festgestellt, dass man durch die Wirkstoffe der Aloe-Pflanze das eigene Wohlbefinden zu steigern vermag! Mittels dieser natürlichen Nahrungsergänzung kann man echte Lebensenergie tanken!
    Aufgrund unserer Lebensweise, der von uns gewählten Lebensmittel und infolge der Umgebung, in der wir leben, benötigen wir natürliche Aufbaustoffe, wie sie einzigartig verpackt die Aloe Vera bietet! Mit Hilfe der Aloe Vera lässt sich auf natürliche Weise eine Unterversorgung vermeiden!



  • RE: GUTE ERNÄHRUNG = SCHLÜSSEL ZU EINEM GESUNDEN L


    Schon der Ansatz ist Quatsch. Die Menschen (zumindest in Europa) waren historisch gesehen noch niemals so gut ernährt wie heute, und sie waren auch niemals so gesund (siehe Lebenserwartung, Säuglingssterblichkeit usw.). Aber es ist nun mal paradox: Je gesünder eine Gesellschaft insgesamt ist, desto mehr Kranke gibt es. Mit oder ohne solch einem Blödsinn wie Aloe vera.

    Kommentar


    • RE: GUTE ERNÄHRUNG = SCHLÜSSEL ZU EINEM GESUNDEN L


      Man muss schon einen Unterschied machen zwischen dem Vorhandensein von Nahrungsmitteln und der tatsächlichen qualitativ besten Ernährung!

      In den Industrienationen besteht zwar eine hohe Lebenserwartung, Tatsache ist aber, dass dies vor allem auf den medizinisch-technischen Fortschritt zurückzuführen ist und nicht etwa auf eine gesunde Ernährung!

      Warum nehmen gerade in diesen Nationen Diabetes, Herz-/Kreislauferkrankungen, Allergien, Krebs usw. usw. dramatisch zu?
      Das liegt hauptsächlich mit an einer verkehrten Ernährungsweise!
      Zuviel Zucker, zuviel Weißmehl, zuviel tierische Eiweiße und Fette, zuwenig Ballaststoffe, zuwenig Gemüse und Obst!

      Es sollte uns Menschen also vor allem um die Verbesserung unserer Lebensqualität gehen!

      In einer zwischen den Jahren 1985 und 1996 erstellten Studie in Deutschland ermittelte man die in Obst und Gemüse vorhandenen Mineralien und Vitamine bezogen auf 100 g. 1985 befanden sich in Kartoffeln beispielsweise 14 mg Calcium und 27 mg Magnesium. 1996 nur noch 4 mg Calcium (ein Minus von 70 %) und 18 mg Magnesium (ein Minus von 33 %). In Äpfeln waren 1985 noch 5 mg Vitamin C, 1996 nur noch 1 mg Vitamin C (ein Minus von 80 %) vorhanden!
      Die Ursachen hierfür sind ausgelaugte Böden, Umweltverschmutzung, zu schnelles Wachstum und lange Lagerungsdauer.

      Das ist der Grund, warum wir unter anderem unserem Organismus zusätzliche Nährstoffe zufügen müssen, nicht nur um unsere Gesundheit zu fördern sondern auch um chronische Erkrankungen zu verhindern!

      Es wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass beispielsweise Antioxidationsmittel - wie wir sie vor allem in der Aloe Vera vorfinden - die Verbreitung von Degenerationserkrankungen wie Krebs und vorzeitiges Altern einschränken sowie Herzerkrankungen und die Ansiedlung von Cholesterin an unseren Gefäßwänden verhindern können!

      Wenngleich die moderne auf Chemie basierende Medizin beträchtliche Heilerfolge erzielt, ist es doch erwiesen, dass eine Dauertherapie mit chemischen Wirkstoffen gefährliche Nebenwirkungen hat!

      Daher ist das aus dem Blattmark gewonnene Gel der Aloe Vera ein wirksames naturgemäßes Mittel, das nicht nur dem Körper essentielle Vitamine, Spurenelemente, Mineralien, Aminosäuren etc. zuführt - die wir eben in unserer herkömmlichen Nahrung immer weniger vorfinden! -, sondern auch den Heilungsprozess aktiviert, den Zellerneuerungsprozess beschleunigt, im Körper befindliche entzündliche Vorgänge reguliert und Schmerzen lindert!

      Kommentar


      • RE: GUTE ERNÄHRUNG = SCHLÜSSEL ZU EINEM GESUNDEN L


        http://www.businesspark.org/bbs/messages/37.html
        Aloin wirkt abführend. Es darf in Deutschland nur in Apotheken abgegeben werden und ist in geringen Mengen in Getränken erlaubt, nach Zulassung.
        In höheren Dosierungen (mehr als 100mg/Tag) führt es zu krampfartigen Magen-Darm-Beschwerden, bei chronischem Gebrauch ist außerdem ein Kaliumverlust zu befürchten, der wiederum zu Störungen der Herzfunktion und Muskelschwäche führen kann. Massive Durchfälle, verbunden mit Unterleibskrämpfen sind die Folge zu hoher Dosen. Bei Schwangeren kann es durch starke Blutungen bis zum Abort führen. Nierenkranke und Hämorrhoidenbesitzer sollten auf Aloe ebenfalls verzichten.
        Der markt an Diätetika in Deutschland ist ca. 3Milliarden EUR in USA 30 Milliarden USD
        Mit freundl.Gruß
        Friedhelm

        Kommentar



        • RE: GUTE ERNÄHRUNG = SCHLÜSSEL ZU EINEM GESUNDEN L


          Hallo Ho,
          ganz so ein quatsch ist das nicht, von wegen wir waren noch niemals so gut ernährt.
          Wenn dem so wäre, hätten wir nicht so viele ernährungsbedingte Krankheiten, offizielle Schätzungen 70 %.
          Gruß Jutta

          Kommentar


          • RE: GUTE ERNÄHRUNG = SCHLÜSSEL ZU EINEM GESUNDEN L


            richtig,
            aber nicht durch Mangel, sondern durch Überfluß
            Paul

            Kommentar


            • RE: GUTE ERNÄHRUNG = SCHLÜSSEL ZU EINEM GESUNDEN L


              Jein,
              im Überfluß nehmen wir 'wertlose' Nahrung zu uns.
              An den benötigten Nährstoffen besteht bei den meisten Menschen aber durchaus ein Mangel.
              Hand aufs Herz,
              essen Sie täglich die empfohlenen 5 - 7 Portionen FRISCHES Obst oder Gemüse, 3 x wöchentlich Fisch und ausreichend Ballaststoffe?? Ich weiß nicht, was man sonst noch alles beachten sollte.
              Gruß
              Jutta

              Kommentar



              • RE: GUTE ERNÄHRUNG = SCHLÜSSEL ZU EINEM GESUNDEN L


                also liebe Jutta,
                du übertreibst,
                hier in Deutschland gibt es so gut wie keine Unterernährungskrankheiten sondern das Gegenteil und trotzdem steigt die Lebenserwartung weiter an.
                Ein Apfel pro Tag ist auch schon genug wenn der Rest vernünftig zusammengesetzt ist.
                Das Gute (Vitamine etc.) wird nicht besser durch Dosiserhöhung, eher das Gegenteil. Die Empfehlungen der DGE zielen in erster Linie auf eine Reduzierung der tierischen Fette und der Gesamtkalorien. Also glaub nicht den penetranten Rattenfängern mit ihren Ergänzungsprodukten!
                paul

                Kommentar


                • RE: GUTE ERNÄHRUNG = SCHLÜSSEL ZU EINEM GESUNDEN L


                  Hallo Paul,
                  kannst Du mich bitte aufklären, was Du mit 'wenn der Rest vernünftig zusammengesetzt ist' meinst? Was muß ich denn essen, damit 1 Apfel pro Tag reicht?
                  Gruß Jutta

                  Kommentar


                  • RE: GUTE ERNÄHRUNG =keine Fertigprodukte


                    Hallo Jutta,
                    Die mit Abstand größten nahrungsbedingten Gesundheitrisiken macht zweifellos die Überernährung (metabolisches Syndrom). Zuviel Kalorien 1. Fett, 2. Kohlenhydrate besonders Zucker (glykämischer Index) sind das Hauptproblem. Eine normale Mischkost, also möglichst viel Abwechslung, auch einmal Seefisch pro Woche garantiert alle erforderlichen Vitalstoffe ohne irgendwelche Zusatzprodukte (Vitaminpräparate) oder "Nahrungsergänzungsstoffe". Eine große finnische Studie bei Rauchern hat sogar gezeigt, dass die zusätzliche Gabe von Vitaminen und Antioxidantien nicht nur wirkungslos war, sondern sogar die Herzinfarkte und Tumorhäufigkeit erhöht hat.
                    Offenbar möchte der Organismus keine konzentrierten "Wirkstoffauszüge" sondern das ganze ursprüngliche Nahrungsmittel (Obst, Gemüse etc.).
                    Ich sehe ein gewisses Risiko nicht nur in den fast food - Kalorienbomben und Süßigkeiten, sondern überhaupt in der starken Zunahme der eher vitalstoffarmen industriellen Fertigprodukten, die auch viele nicht ganz unproblematische Zusatzstoffe enthalten (Farbstoffe, Konservierungsmittel, Süßstoffe, Aromen, Geschmacksverstärker, Emulgatoren, Enzyme etc.etc.) Im Endeffekt sind diese Fertigprodukte neben dem Zusatzstoffrisiko appetitanregend und sehr leicht verdaulich, so dass unser Verdauungssystem gegenüber natürlicher Nahrung eher unterfordert ist, das natürliche Hunger- und Sättigungsgefühl wird dadurch eher verwirrt, mit der Folge der Überernährung.
                    Anders herum, bei Selbstzubereitung frischer Nahrungsmittel (bitte nicht roh essen!) mit reichlich Zwiebel, Knofi und Gewürzen etc. wird der Stoffwechsel und die Verdauung stärker stimuliert und gefordert, das Sättigungsgefühl hält länger vor (vorallem bei Eiweis). Den stärkeren Gallefluß von so lecker zubereitetem kann man an der dunkleren Stuhlfärbung sehen, der evtl. vorher erhöhte Blutcholesterinspiegel sinkt.
                    Zu den natürlichen Nahrungsmitteln gehören Obst, Gemüse aber auch Fleisch (fettarm, wenn wir Gewichtsprobleme haben) Fisch, Eier und Milchprodukte (fettarm).
                    Mehlprodukte und natürlich reiner Zucker sind schon nicht mehr ganz natürlich, also mehr vitalstoffverarmte Kalorienträger, bedeutet wieder Mengenbegrenzung, insbesondere Obst und Gemüse deshalb nicht vergessen. Es gibt keine Eiweisspeicher, das braucht man also täglich, dagegen Speicher für fast alle Vitalstoffe, die teilweise für mehrere Monate reichen (Vitamin A, B12), sodass besonders die Abwechslung in der Ernährung dafür sorgt, dass der Körper sich selektiv das aus der Ernährung herauspieckt was er benötigt.
                    Ich hoffe es war nicht zuviel auf einmal, aber ist ja auch kein leichtes Thema.
                    Grüße
                    Paul

                    Kommentar



                    • RE: GUTE ERNÄHRUNG =keine Fertigprodukte


                      Zu der finnischen Studie muss man allerdings sagen, dass dort einzelne isolierte synthetische Vitamine verabreicht worden sind und nicht eine Nahrungsergänzung, die die komplette Zusammensetzung von Obst und Gemüse enthält (wie die Natur). Und einzelne synthetische Vitamine sind auch nicht das worüber wir hier sprechen!

                      Kommentar


                      • RE: GUTE ERNÄHRUNG =keine Fertigprodukte


                        ich habe auf eine Frage von Jutta Braun geantwortet. Ich hoffe das war erlaubt.
                        Maren64, wer ist wir?
                        Gehörst du zu den Aloe-Verkäufern oder welche tollen und teuren Zusatzpräparate möchtest du empfehlen.
                        Ich hab mal früher auf einer Dialyse-Abteilung gearbeitet und dabei erlebt, wie ein Apotheker seine eigene Familie Frau und Tochter (in bester Absicht)an die künstliche Niere gebracht hat durch regelmäßige Gabe eines "natürlichen" Multivitaminpräparates (alle Vitamine). Ursache war dabei die Vitamin D Überdosierung (Nierenversagen durch Nephrocalcinose).
                        Man kann daraus lernen, dass auch gesunde, ja sogar lebenswichtige Stoffe in der Überdosierung schädlich wirken, gilt sogar für den Sauerstoff.
                        Deshalb warne ich halt, für den, ders hören will, vor Nahrungsergänzungsmitteln und Zusatzstoffen.
                        Auch wenn es einige stört wiederhole ich deshalb nochmal: Das Hauptrisiko (in Deutschland) liegt in der Überernährung. In der übrigen Welt sterben pro Tag angeblich 27000 Menschen an Unterernährung, die könnten Zusatzmittel gut gebrauchen.
                        paul

                        Kommentar


                        • RE: GUTE ERNÄHRUNG =keine Fertigprodukte


                          hallo maren64,
                          ich hab deine webseite besucht,
                          du bist hübsch, aber auch eine kommerzielle,
                          hast also wie KS hier im Forum eigentlich nichts verloren. Ich hab übrigens auf der ganzen site keine genauen Inhalts- und Dosisangaben gefunden, also leider unseriös
                          paul

                          Kommentar


                          • RE: GUTE ERNÄHRUNG =keine Fertigprodukte


                            Was heißt unseriös? Wenn du dem Link zur Juice Plus Seite gefolgt wärst, hättest du alles bekommen was du brauchst. Aber mal im Ernst, hast du auf einem Apfel etc. schon mal eine Inhaltsangabe gefunden?

                            Falls es dir entgangen sein sollte, es ist nicht nur kommerziell. Es gibt ausreichend Tips und Hinweise für alle die, die es gesund versuchen wollen - ohne Ergänzung.

                            Kommentar


                            • RE: Vitamin-Risiko


                              unseriös heißt unseriös,
                              den link gibt es nicht ich habe bewußt danach gesucht, du kannst ihn ja posten um dich zu rehabilitieren.
                              Natürlich meine ich nicht "alle notwendigen Vitamine usw"
                              Das Überdosierungsrisiko hat ja zum Verbot in Österreich geführt. Mein Beispiel mit dem Apotheker und seine Vitamin-vergiftete Familie müßte doch gereicht haben.
                              paul

                              Kommentar


                              • Aloe vera = Unfug


                                Im neuen Arznei-telegramm ist ein interessanter Übersichtsartikel zu Aloe
                                (www.arznei-telegramm.de/zeit/zeit_a.php3?).
                                Fazit in groben Zügen: Irgendeine Wirkung von Aloe-Gel ist bei Einnahme nicht nachgewiesen und bei äußerlicher Anwendung fraglich.
                                Aloe-Harz enthält dagegen Anthrachinon-Derivate und wirkt abführend, steht aber im Verdacht, krebserregend bzw. genachädigend zu sein.

                                Kommentar


                                • Aloe vera = Hilfreich


                                  So einen Schwachsinn habe ich noch nie gehört!
                                  Aloe Vera soll krebserregend sein!?

                                  Kommentar


                                  • RE: GUTE ERNÄHRUNG = SCHLÜSSEL ZU EINEM GESUNDEN L


                                    du hast sicher recht, nur ist die verlängerte lebenserwartung nur zu einem kleinen teil der medizin zuzuschreiben ( ungefähr 15% ). der wichtigste faktor, warum wir heute länger leben, ist die hygiene!

                                    Kommentar


                                    • RE: Vitamin-Risiko


                                      hi paul, hab mir das alles durchgelesen, gib dir durchaus recht. ich bin mediziner und arbeite mit der angesprochenen nahrungsergänzung, auch haben wir diese ne an dialysepatienen getestest und es war alles ok. also diese nahrungsergänzung passt wirklich, keine andere wird so medizinisch getestet wie diese, lg doc.

                                      Kommentar