• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kann zu viel trinken schaden ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kann zu viel trinken schaden ?

    Man sollte ja bekanntlich ca. 2 Liter trinken. Ich lese aber immer wieder dass zu viel trinken nicht schadet. Stimmt das ? Wie wird im Körper Flüssigkeit abgebaut und was sollte man eigentlich am besten trinken?
    Ich lese oft auf Mineralwasserflschen " Natriumarm "
    Ist das denn gut oder schlecht ?

    Danke im Voraus
    Der Spargel


  • RE: Kann zu viel trinken schaden ?


    Guten Abend,
    Mineralwasser ist sehr gut, auch diverse Teesoretn sowie Fruchtsäfte sind nicht schlecht.
    Die Niere ist für die Ausscheidung des Wasser u.a. verantwortlich.
    Zuviel trinken ist quasi nicht möglich(an empfehlenswerten Getränken, zu viel an Falschem ist natürlich möglich).

    Liebe Grüsse,

    Axel

    Kommentar


    • RE: Kann zu viel trinken schaden ?


      Du kannst soviel trinken wie du willst es schadet dir nicht, im Gegenteil, es schwämmt die Giftstoffe aus dem Körper und du hast je mehr du trinkst auch eine besser Sauerstoffzufuhr. Am besten trikt du Wasser welches nicht zuviel Kohlensäure enthält. Du musst aber nicht unbedingt das teure kaufen. Du kannst sogar bedenkenlos Leitungswasser trinken! Eine wissenschaftliche Studie hat bewiesen, dass Leitungswasser genau so gesund ist wie z.B. "Evian" oder "Vitel". Ist nur wesentlich günstiger

      Kommentar


      • RE: Kann zu viel trinken schaden ?


        Jede Tugend wird durch Übertreibung zum Laster, das gilt natürlich auch fürs Trinken. Mehr als 3 Liter Diurese am Tag fürt nicht zu einer Steigerung der "Giftstoffausscheidung", sondern zur Nierenbelastung bis zum Diabetes insipidus.
        Trink mal 3 Liter in ner halben Stunde, das gibt eine Darmspülung, das Wasser kommt also am Po wieder raus, ist alles im Übermas auch nicht ungefährlich. Also wofür hat man den Durst, der regelt das doch ganz gut.
        Was macht dein Gewicht?
        Gruss
        Paul

        Kommentar



        • RE: was denn mein gewicht so mach


          hi paul

          vielen dank für deine antwort. ich dachte mir schon dass zu viel trinken irgendwie schädlich ist. dass es allerdings diabetes insipidus auslösen kann hätte ich nicht gedacht.

          was mein gewicht so macht. naja ich bin dabei viele kleine mahlzeiten zu mir zu nehmen, und trinke dazu ein getränk namens ovomaltine ( vieleicht sagt dir das was ). das ist kakao mit vitaminen und mineralien, gibts in jedem supermarkt. trotzdem hat sich an meinem gewicht nicht sonderlich viel geändert. im gegenteil, ich war jetzt ne woche krank und hab auch promt 2 kg abgenommen ( so ein mist ) . naja irgendwie werde ich mir das schon wieder anfressen.

          weißt du ob mir der hausartzt ein rezept für ein nahrungsergänzendes mittel aus der apotheke austellen kann ? was sagts du zu solchen mitteln, sind die empfehlenswert ?

          gruß
          Der Spargel

          Kommentar


          • RE: Kann zu viel trinken schaden ?


            Bin ein bisschen Konfus. Einmal ist Trinken unschaedlich, zum anderen sollten man doch aufpassen??? Gibt es da eine klare Aussage?
            Das mit dem Durst is auch so eine Sache. Ich war mal eine Woche in der Atacamawueste. Ich habe regelrecht das Trinken vergessen, ein Durstgefuehl hatte ich auch nicht. Erst am Abend habe ich gemerkt, das die Stimmung etwas nachgelassen hat. Ich hatte ein sehr ausgelaugtes Koerpergefuehl. Ich hatte mich erst an den Durst erinnert, als ich eine Flasche Wasser im Laden sah. Mann, es gibt einem einem das Gefuehl, das das Wasser durch den ganzen Koerper gleichzeitig fliesst.
            Ich moechte damit sagen, das man manchmal erinnert werden muss, das man eigendlich Durst hat.
            Im anderen Fall hatte ich von Motoradfahrern in australien gehoert, die an Fluessigkeitsmangel gestorben sind, weil sie regelrecht das Trinken vergessen haben. Ist das Moeglich?

            Kommentar


            • RE: Kann zu viel trinken schaden ?


              schon wieder übertrieben,
              wenn man das Trinken (bei klarem Bewustsein) vergessen könnte, gäbe es sicher zahlreiche Tote.
              So schlecht funktioniert die Natur wirklich nicht. Hast du noch nie ne trockene klebrige Zunge gehabt? Wahrscheinlich hast du auch in deinem ganzen Leben noch nie richtig Hunger gehabt.
              Gruß
              Friedhelm

              Kommentar



              • RE: was denn mein gewicht so mach


                Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass ein Arzt ein Nahrungsergänzungsmittel verschreibt. Wenn du allerdings eines nehmen möchtest, solltest du dafür sorgen, dass es ein rein natürliches ist und nicht aus dem Pharmalabor stammt. Denn nur die natürlichen haben eine Zusammensetzung wie sie in der Natur vorkommt und außerdem enthalten sie die so wichtigen sekundären Pflanzenstoffe, die man nicht synthetisch herstellen kann. Für Fragen kannst du mich gerne anmailen.

                Kommentar


                • RE: was denn mein gewicht so mach


                  Lieber Spargel,

                  jetzt muß ich doch mal einschreiten.
                  Also 1. Es ist totaler Quatsch, das zuviel Trinken Diabetes insipidus auslösen kann. Erhöhte Flüssigkeitsaufnahme ist eher ein Zeichen für einen Diabetes insipidus oder für eine andere körperliche Störung, denn beim oben genannten Diabetes handelt es sich um eine hormonelle Störung; das sogenannte ADH ( Anti diuretisches Hormon ) welches die Ausscheidung kontrolliert wird dabei vermindert produziert, so das es zu einer vermehrten Flüssigkeitsausscheidung kommt, welche natürlich ausgeglichen werden muss( durch Trinken )
                  Vermehrtes Trinken kann nur schädlich werden, wenn man nur Natriumarmes oder sehr natriumreiches Wasser zu sich nimmt, denn es stört den Elektrolythaushalt im Körper, was Störungen auslösen kann. Trinkt man Wasser mit normaler Elektrolytzusammensetzung kann nichts passieren.
                  Falls Du sehr viel Durst hast, möchte ich Dir empfehlen beim Hausarzt einen Glucosebelastungstest und einen Blutzuckertagestest zu machen um eventuelle Störungen zu erkennen.
                  Zu Nahrungsergänzungsmitteln sei gesagt, das sie eigentlich bei ausgewogener Mischkost und normalen Lebensumständen nicht indiziert sind.
                  Ein erhöhter Bedarf entsteht nur bei außergewöhnlichen Situationenz.B. extremes Rauchen, Schwangerschaft, vermehrter Stressanfall u.v.m.
                  Auch Nahrungsergänzungen können fälschlicherweise eingenommen schwere Gesundheitsschäden verursachen.

                  Gruß Sylke

                  Kommentar