• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ernährung und wundheilung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ernährung und wundheilung

    da ich in 3 wochen eine op haben werde und mir die wundheilung sehr wichtig ist (es handelt sich um eine brustverkleinerung - das gibt relativ viele narben und ich möchte natürlich ein möglichst schönes ergebnis) möchte ich mir alle tipps zu herzen nehmen.

    ich habe mich schonmal irgendwo erkundigt, ob die ernährung einen positiven einfluss auf die wundheilung haben kann. damals hab ich aber nur eine antwort erhalten und die hiess, kurz zusammengefasst, dass ernährung nix bringt...

    jetzt wollte ich mal wissen, ob hier vielleicht jemand andere meinung ist!?

    ich ernähre mich nicht soo gesund, meine blutwerte sind aber laut arzt i.o. also mangel hab ich so gesehen keinen. aber nun gibs ja früchte und obst, die beispielsweise viel zink enthalten und zink soll gut sein für narben. bringts jetzt was, wenn ich besonders viel zink einnehme? oder bringt das innerlich nicht viel, nur als salbe?

    bin um jede antwort dankbar :-)


  • RE: ernährung und wundheilung


    Ich denke schon, dass man mit seiner Ernährung etwas bewirken kann. Der Körper braucht bestimmte Nährstoffe- z.B. für die Zellerneuerung. Genau weiß ich nun auch nicht wie... aber ich denke ,eine abwechlungsreiche, gesunde Ernährung kann das Ergebniss verbessern.

    Gruß

    Kommentar


    • RE: ernährung und wundheilung


      Hallo Runya!

      Ich bin Krankenschwester und habe eine Weiterbildung zur Wundberatung gemacht. Zu Deiner Frage: Ja, man kann was machen, das rate ich meinen Patienten auch. Allerdings muß man auch sagen, daß es eine genetische Veranlagung gibt, die die Wundheilung beeinflusst.

      Das Allerwichtigste ist natürlich absolute sterile Ops, aber davon muß man in einer Klinik ausgehen. Die Einnahme von Eiweiß, Zink und Vit. C begünstigen die Wundheilung. Man rechnet ca. 2gr./pro KG Körpergewicht, bei Zink ca. 10mg pro Tag, Vit. C ca. 50mg/Tag. Zink darf nicht mit Kaffee oder Vollkornprodukten genommen werden. Eine ausreichende Menge Zink und Vit.C enthält z.B. Centrum, aber es gibt auch andere, günstigere Produkte. Eiweiß nimmt man am besten in Form von Eiweißpulver zu sich.

      Wenn die Wundheilung abgeschlossen ist und die Fäden, bzw. Klammern entfernt sind, solltest Du die Wunden vorsichtig 1-2xTägl. mit einem natürlichen Öl ( Sonnenblumen, Olivenöl, Mazola ) massieren. Das fördert die Durchblutung und macht die Narben elastischer. Bitte kein Babyöl oder Frei-Öl benutzen, das schmiert die Haut nur zu und verschlimmert die Narben.

      Alles gute für Deine OP.

      Smartemaus

      Kommentar

      Lädt...
      X