• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Was tun gegen Wassereinlagerungen????????!!!!!!!!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was tun gegen Wassereinlagerungen????????!!!!!!!!

    Ich glaub,dass sich bei mir ziemlich schnell Wasser im Gewebe(oder wo sonst?) einlagert.Denn sonst würde ich wohl kaum von etwas Bulgur oder Brot über ein halbes Kilo zunehmen,oder???Oder ist das möglich,dass der Körper so schnell soviel Fett ansetzt?Gewicht pendelt sich leider auch nicht von alleine ein.Aber mach ich mal nen Obsttag,wieg ich gleich ein Kilo weniger.
    Nun meine eigentliche Frage:Was kann man gegen Wassereinlagerungen denn tun???Gibt es bestimmte Nahrungsmittel,die man meiden sollte??
    Vielen vielen Dank für Antworten!!!!


  • RE: Was tun gegen Wassereinlagerungen????????!!!!!


    Hallo lilah,
    kurzzeitige Gewichtschwankungen sind auf den Wasserhaushalt zurückzuführen. Natrium und Kalium sind für die Verteilung von Flüssigkeit im Körper verantwortlich. Natrium speichert das Wasser in Zwischengewebe und Körperflüssigkeiten, Kalium bindet Wasser in der Zelle. Obst enthält kein Natrium, aber einige Obstsorten viel Kalium. Salz bindet Wasser im Körper, Kalium entwässert. Die vereinfachte Darstellung erklärt die kurzfristigen Gewichtunterschiede. Eine zusätzliche Supplementierung mit Kalium ist nicht ungefärhlich und Sie sollten in jedem Fall Ihren Arzt um Rat fragen.

    Kommentar


    • RE: Was tun gegen Wassereinlagerungen????????!!!!!


      Hallo Oldiegerd,
      das Problem ist nur,dass bei mir das Gewicht halt nicht nur kurzfrisitig schwankt,sondern immer mehr wird....

      Kommentar


      • RE: Was tun gegen Wassereinlagerungen????????!!!!!


        Hallo Lilah!
        Das mit der Beurteilung von Wasserinlagerungen mittels einer normalen Körperwaage kann sehr subjektiv sein.
        Machen Sie doch mal eine Körperanalyse, dann kann man besser beurteilen, wie Ihre Kompartimente sich zueinander verhalten.
        Rufen Sie am besten Ernährungsberatungen an und fragen Sie nach einer Körperanalyse (BIA-Messung). Diese sollte aber nicht nur Fett messen, sondern auch differenziert Intra- und Extrazelluläre Flüssigkeit und die Körperzellmasse besstimmen.
        Hierdurch kann man möglicherweise auch die Ursache herausfinden. Auf jedem Fall viel trinken, am besten Mineralwasser und Tee, da bei zu wenig Flüssigkeit auch
        wieder mehr Wasser gespeichert wird.
        Auch in den Tagen der Menstruation kommt es durch Hormonschwankungen zu vermehrter Wassereinlagerung und ebenso bei einer Mangelernährung und bei Stoffwechselerkrankungen.
        Kleinere Schwankungen im Rahmen von 1 - 1,5 Kg sind aber über den Tag völlig normal.
        Viele Grüße
        Fr. Walter-Friedrich (Forumbetreuung)

        Kommentar



        • RE: Was tun gegen Wassereinlagerungen????????!!!!!


          ich esse dann Sellerie, das hilft...( habe aber Probleme mit der Schilddrüse , bin in Behandlung und möchte keine "Wassertabletten " nehmen)

          Kommentar

          Lädt...
          X