• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

merken, wenn man umkippt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • merken, wenn man umkippt

    Hallo,

    kleine Frage.

    Angenommen, man isst den ganzen tag nicht bis ca. 18:00 Uhr- vielleicht mal ne buttermilch.

    Angenommen, dieser jemand fühlt sich ganz fit und der körper kommt damit klar.

    Besteht die gefahr irgendwann doch umzukippen? Woran merkt man, dass man gleich umkippt...

    Sorry, komische frage aber ernster hintergrund - deshalb danke vorab für die antworten!


  • RE: merken, wenn man umkippt


    irgendeinmal macht das dein körper sicher nicht mehr mit. nur buttermilch reicht nicht...
    ob du aber gleich umkippst das weiss ich nicht...
    wenn du vor dem umkippen bist merkst du wie es dir warm und gleich wieder kalt kommt, du merkst wie sich unterdir alles komisch bewegt und zuerst probierst du noch stehenzubleiben und dann kippst du weg...

    so war es aufjedenfal bei mir....

    Kommentar


    • RE: merken, wenn man umkippt


      hi "frage"
      ich schätze mal du bist magersüchtig, oder?
      möchtest du gerne umkippen oder hast du angst davor? sei ehrlich!
      ich weiß nicht was daran toll sein soll, außer dass eben andere sehen, dass man krank ist und am boden liegt. aufgepasst soll jetzt kein vorwurf sein!
      wie lange hungerst du denn schon?
      liebe grüße
      hellena

      Kommentar


      • RE: merken, wenn man umkippt


        Also ich will Dir keine Vorwürfe machen. Am besten ist, du nimmst jeden Tag noch ein Teelöffel Honig zu Dir. Dann unterzuckerst Du nicht und ich glaube die Gefahr umzukippen ist nicht mehr so doll.

        Trotzdem würde ich an Deiner Stelle noch andere Sachen zu Dir nehmen, damit der Körper alles bekommt was er braucht. Knäckebrot, Obst, Gemüse, Brühe, Magerquark etc.

        Muss ja nicht viel sein, aber wenigsten ein bischen von jedem.

        Kommentar



        • RE: merken, wenn man umkippt


          Oha, erwischt – mit deiner vermutung liegst du schon richtig. Aber ich kann darüber nicht viel schreiben
          Nur soviel – natürlich möchte ich nicht umkippen. Ich habe angst davor und was bisher bereits mit mir passiert ist, dass ich das nichts-essen bis abends seit mehr als 6 monaten so mache und scheinbar damit zurecht komme.
          Magersüchtig bin ich seit gut 5 jahren mit kurzer unterbrechung. Aber ich habe regelmäßiger gegessen und ich konnte das gefühl schon ertragen, was im magen zu haben. Jetzt nicht mehr.
          Wenn ich umkippe lässt es sich nicht mehr verheimlichen welche ausmaße das bereits angenommen hab.
          Manchmal denke ich, ich möchte zumindest mal mit einer betroffenen reden, aber ich möchte mir selbst das nicht zusammengefasst so verdeutlichen.

          Wenn ich erste anzeichen bemerke, dass mein kreislauf so nicht mehr mitmacht, werde ich mich wieder an kleine rationen gewöhnen – momentan fühle ich mich so sehr wohl!

          Daher meine frage, auf welche anzeichen ich achten muss.

          Vielen lieben dank für eure antworten – momentan ist mir jedoch (noch) nicht zu helfen…

          Kommentar


          • RE: merken, wenn man umkippt


            Das geht ziemlich trucki zucki.. da ich selbst mal magersüchtig war und desöfteren zusammen geklappt bin, kann ich aus Erfahrung sprechen. Meißt gehts sehr schnell. Schwarz vor den Augen.. kribbeln in den Gliedmaßen, man wird taub, brich in Panik aus und bums- ist man weg.

            Kommentar


            • RE: merken, wenn man umkippt


              Mal davon abgesehen, dass du dringend eine Therapie brauchst ..hast du mal über die Konsequenzen beim "Umfallen" nachgedacht:
              du weißt sicherlích, dass wenn ein Mensch ohnmächtig wird , dann auch damit sämtliche Muskeln ihre Anspannung verlieren?
              Über die Folgen, bist du dir sicherlich bewußt: Nämlich dass du auch unter dich machst....das wäre mir im Büro echt sauupeinlich.

              Kommentar



              • RE: merken, wenn man umkippt


                Hallo Lili,
                das bezweifle ich, daß man bei Ohnmacht unter sich macht. Beim Schlaf erschlaffen ja auch die Muskeln und es passiert sowas nicht! Zudem war ich auch schon einige Male ohnmächtig- wegen niedrigem Blutdruck- und es ist auch nichts dergleichen passiert! Nun hatte ich vielleicht keine volle Blase. Hast Du das schon so wie Du es beschrieben hast erlebt? Ich dachte, daß wäre nur so-evtl.- wenn man stirbt! Ich fände es auch echt peinlich!!!

                Liebe Grüße
                die
                Kessi

                Kommentar


                • RE: merken, wenn man umkippt


                  Hallo kessi,

                  Bewusstlosigkeit ist nicht Schlafen. Es kommt natürlich auch immer darauf an, wie lange und wie tief man bewusstlos ist ... naja, und natürlich auch, ob die Blase voll ist.

                  Nicht umsonst muss man vor einer Narkose abführen und bekommt einen Blasenkatheter gelegt.

                  Grüßle von
                  Monsti

                  Kommentar


                  • RE: merken, wenn man umkippt


                    Danke, liebe Monsti, für die Info!
                    Du meinst also bei tiefer Bewustlosigkeit kann das passieren? Ist das denn gegeben, wenn man , wie frage schrieb, wegen Magersucht bewustlos ist? Also ich meine, ist man dann tiefer bewustlos? Ich hab kürzlich mal eine Frau gesehen, die war auch so mager und die ist im Supermarkt umgekippt. Kann das zur tiefen Bewustlosigkeit führen?

                    Es grüßt Dich
                    die Kessi

                    Kommentar



                    • RE: merken, wenn man umkippt


                      Ich habs bei meiner Oma gesehen....
                      Habe es auch schon bei kurzer Ohnmacht bei jüngeren Menschen gesehen....
                      Also, es gibt wohl keine Garantie, dass nix passiert...

                      kessi schrieb:
                      -------------------------------
                      Hallo Lili,
                      das bezweifle ich, daß man bei Ohnmacht unter sich macht. Beim Schlaf erschlaffen ja auch die Muskeln und es passiert sowas nicht! Zudem war ich auch schon einige Male ohnmächtig- wegen niedrigem Blutdruck- und es ist auch nichts dergleichen passiert! Nun hatte ich vielleicht keine volle Blase. Hast Du das schon so wie Du es beschrieben hast erlebt? Ich dachte, daß wäre nur so-evtl.- wenn man stirbt! Ich fände es auch echt peinlich!!!

                      Liebe Grüße
                      die
                      Kessi

                      Kommentar


                      • RE: merken, wenn man umkippt


                        Hallo Lili,
                        na, da muß man aufpassen, daß einem das nicht passiert!!! Ich meine ohnmächtig zu werden! Ist schon sehr unangenehm!!!

                        Grüßle
                        die
                        Kessi

                        Kommentar


                        • RE: merken, wenn man umkippt


                          Hallo alle zusammen!
                          Da wollte ich vor ein paar Tagen schon was zu schreiben, aber mein Beitrag ist nie angekommen....
                          Wie vielleicht welche von euch wissen, war ich auch mal stark untergewichtig (Magersucht). Ich bin aber nie umgekippt. Dazu meinte ein Arzt, dass nicht alle umkippen würden. Manche würden auch stehenbleiben und spät umfallen und nie mehr aufstehen. Manche würden gar nicht durch das Umkippen gewarnt, sondern bekämen dirkt einen Herzstillstand.
                          Wie gefährdet man mit einem BMI von 15 ist, weiss ich nicht, aber ich habe eigentlich keine Lust das auszuprobieren. Aber wenn ich mich ein wenig zurückerinnere, da habe ich mal ein anderes Mädchen beneidet, weil sie umgekippt ist und ich nicht.......Total krank! Aus heutiger Sicht jedenfalls. Damals hätte ich gern die Aufmerksamkeit gehabt, die ich mir anders nicht gewusst hab zu besorgen, als mit Kranksein.
                          Aber im Nachhinein bin ich doch ganz froh, dass ich nicht umgekippt bin, falls da doch was dran ist, das dieser Arzt eben meinte, manche fielen dirkekt tot um.
                          Versuchts lieber nicht, brauch ich wohl nicht zu sagen.
                          Liebe Grüsse!
                          Tonttu_e

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X