• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nehme ihr Nahrungsergänzungen zu euch?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nehme ihr Nahrungsergänzungen zu euch?

    Mich würde mal interessieren, ob ihr irgendwelche Nahrungsergänzungen einimmt.

    Ich nehme täglich 2 Tabletten Nachtkerzenöl mit Omega 3 Fettsäuren, 1 Tablette für die Augen mit Vitamin A , einen Vitamin B Komplex und Zink. Dazu nehme ich noch eine Multivitamintablette in Wasser aufgelöst ein.

    Ich versuche sehr fettarm zu essen, wenig Fleisch, wenn dann meist Hühnchen oder Pute, nur Vollkornbrot, kein Weissmehl und sehr wenig weissen Zucker.

    Jeden Tag esse ich noch dazu 40-50 gramm Erdnüsse oder Haselnüsse und trinke mindestens 1 Liter Tee.

    Wie ist es bei euch?


    Ich bin übrigens 1.70 gross und wiege 60 kg. bin 28 Jahre alt.


  • RE: Nehme ihr Nahrungsergänzungen zu euch?


    Wie kommst du darauf, dass dein Körper diese Vitamine braucht und auch aufnehmen und verarbeiten kann??
    Der Körper braucht nicht nur ein paar vitamine, sondern die Gesamtheit aller mikronährstoffe (das sind alle vitamine, Mineralstoffe, spurenelemente und die sekundären Pflanzenstoffe). Das kann die keine deiner Pillen geben. Im besten Fall helfen sie nur nicht, im schlimmsten Fall schaden sie deiner Gesundheit.

    Immer häufiger kommen Berichte über isolierte und synthetisch hergestellte Vitamine, die gesundheitsschädlich sind. Lies mal in der neuen Fit for Fun den Artikel. Der ist ganz brauchbar.

    Wichtig ist bei einer NE, das sich auch vom Körper aufgenommen wird (Bioverfügbarkeit), so dass sie was verändern kann. Dazu gibt es aber über sämtliche synthetischen Mittel nicht eine Untersuchung, die das beweist!! Man hört immer nur: Vit. C ... ist gesund. Ja, ist es, aber nicht als isolierter Stoff, sondern z.B in den Früchten enthalten. Denn Vit. C braucht weitere Nährstoffe, um die Wirkung voll entfalten zu können. Es gibt z.B. von den sekundären Pflanzenstoffen alleine im Brokkoli über 10.000 verschiedene.

    Es gibt aber eine Nahrungsergänzung, die nur aus Obst und Gemüse hergestellt sind und ihre wirkung in zahlreichen wissenschaftlichen Studien bewiesen hat. Ja, es gibt wirklich nur eine, die das auch tatsächlin in dem umfang beweisen kann. Warum? Weil es viel Geld kostet, diese Nachweise zu erbringen - und weil es für NEM nicht gesetzlich erforderlich ist. Aber nur die helfen wirklich. Die Alternative dazu ist viel (!) frisches und reifes Obst und Gemüse, überwiegend roh und in großer Vielfalt essen.

    Kommentar


    • Nachtrag


      Wenn du das alles so einnimmst, hast du vielleicht schon eine Überdosierung, weil in den Multivitaminen ja auch oft B-Vitamine etc. enthalten sind.

      Und, wieviel Wasser trinkst du denn so am Tag? Ist der Tee gesüßt?

      Kommentar


      • RE: Nachtrag


        Ich musste Vitamine nehmen, da ich durch jahrelange Diäten schon einen Vitaminmangel hatte und dazu noch eine Glaskörpertrübung im Auge, die meiner Meinung auch der schlechten Ernährung zuzuordnen ist. Ich ass sehr lange sehr einseitig, entweder tagelang nur Obst oder Toastbrot mit Käse und Abends Nudeln mit Tomatensoße und wenig Salat. Besonders wenn man tagsüber arbeitet hat man nicht die Zeit so viele und gesund zu essen, dass man auf die Gesamtvitamine kommt. Ich fühlte mich oft schlapp, müde, depressiv und hatte Probleme mit den Augen. Ich bin nicht dafür , dass Präparate die Nahrung ersetzen sollten aber zugeführt bringen sie oft was.

        Glaubst du denn, dass du durch die Nahrung genug Vitamine zu dir nimmst. Der Schulmedizin glaube ich nicht immer, denn die hat zu mir gesagt, dass mein Blut ok sei und ich gegen meine AUgenleiden nichts machen kann. Pustekuchen, und ob man das kann!!!!

        PS. Ich trinke meinen Tee meist ungesüßt oder mit Ahornsirup, Wasser habe ich früher wenig getrunken, oft nur 2 Gläser am Tag und dazu Kaffe (sehr schädlich). Heute versuche ich mehr zu trinken.

        Kommentar



        • RE: Nachtrag


          Eine Überdosierung mit Vitamin B kann es nicht geben, da das Überflüssige Vitamin über den Urin ausgeschieden werden kann.

          Kommentar


          • RE: Nachtrag


            Ich glaube nicht, dass ich durch die Nahrung ausreichend versorgt bin. Darum nehme ich durchaus NEM - allerdings der Art, wie weiter oben beschrieben: Natrülich, komplett, in ihrem natürlichen umfeld, synergistisch wirkend, Wirksamkeit durch Studien bewiesen, Überdosierung nicht möglich.

            Die isolierten mittel helfen nicht wirklich dir. Wenn du mehr wissen willst, was ich nehme und wie die Studien aussehen, schicke mir eine Mail (klick auf meinen Namen oben). Dann schicke ich es dir gerne zu.

            LG

            Kommentar


            • RE: Nachtrag


              ich bin nicht ganz bluemoons meinung...

              selbstverständlich gibt es auch Nahrungsergänzungen (isoliert), die ebenfalls deutlich positive Wirkungen zeigen und ebenfalls in Studien bewiesen.

              Wobei ich Ihm allerdings recht gebe, ist, dass die gesamtheit wichtig ist und die synergistische Wirkung.
              Das können auch ein anderes Produkt als das von bluemoon erzielen.
              Und den Artikel in der FItForFun ist nur wieder Angstmacherei. Die Studien zu Vitamin C und Vitamin E sind einfach schlecht ausgewertet worden. Wenn man die falschen statistischen Analysemethoden zur Auswertung der Ergebnisse anwendet, können nur solche Ergebnisse herauskommen. Und ausserdem ist die besagte Vitamin C-Studie bisher die einzigste mit solchen Ergbnisssen

              Kommentar



              • RE: Nachtrag


                Na, die Studienergebnisse würde ich dann gerne mal lesen (es sei denn, sie sind schon ziemlich alt, denn dann haben sie sich inzwischen aufgrund der neuen Erkenntnisse erledigt). Früher dachte man auch (das ist erst 1-2 Jahre her!), dass die Vitamine ACE Radikalenfänger sind und überall zugesetzt werden müssen. Heute sind zumindest die Ernährungsfachleute weiter und wissen, dass es nicht die einzelnen isolierten vitamine sind. Im Gegenteil, diese werden im Körper durch die Freien Radikalen selber zu aggressiven Radikalen.

                Woher weißt du, dass die Studien falsch ausgewertet worden sind? Warst du dabei? Kennst du den Ablauf?

                Und bezüglich Vit. C: Ja, es ist die erste Studie dieser Art mit diesen Ergebnissen. Bisher dachte man immer - und hat das auch propagiert - dass Ascorbinsäure alleine ein tolles Mittel ist. Dann hat man festgestellt, dass es alleine keinerlei präventive wirkung - auch in Bezug auf Krebsvorbeugung - hat. Jetzt hat man das erste mal eine schädliche wirkung festgestellt. Ich bin sicher, dass dies nicht die einzige Studie bleiben wird.

                Klar kann man es weiternehmen, wenn man sich darauf verlassen will, das es vielleicht ein Irrtum war. Ich werde es nicht tun.

                Die Zweifel an synthetischen Vitaminen scheinen übrigens berechtigt zu sein. Es gibt zumindest 1 Pharmafirma, die nach dem ersten Bekanntwerden von negativen Ergebnissen mit synthetischen vitaminen (schon etwas her) ihre Nahrungsergänzungsmittelbranche verkauft hat. Warum wohl????

                Aber wie bereits erwähnt, jeder muss für sich entscheiden, ob und was er nimmt. Nur informieren muss man sich heute unbedingt vorher.

                Kommentar


                • RE: Nachtrag


                  "Na, die Studienergebnisse würde ich dann gerne mal lesen (es sei denn, sie sind schon ziemlich alt, denn dann haben sie sich inzwischen aufgrund der neuen Erkenntnisse erledigt). "

                  dann kann sich ja auch in einigen jahren herausstellen, daß die studien, die das von dir propagierte mittel positiv bewerten, völliger quatsch sind? ;-)

                  mir kommt immer noch vor, daß die ganze sache mit nem eher ein stochern im nebel ist. der eine sagt das, die andere das - und irgendwelche studien finden sich immer

                  Kommentar


                  • RE: Nachtrag


                    Na ja, der Unterschied ist doch, dass man früher dachte, synthetische und isolierte vitamine sind genauso gut wie Obst und Gemüse.

                    Von Obst und Gemüse weiß man, dass es gut und gesund ist. Das Mittel, das ich nehme, ist nur aus Obst und gemüse. Ich glaube nicht, dass es zu dem Punkt kommt, wo man sagt, "Obst und Gemüse ist ungesund - wir haben uns immer geirrt". Oder glaubst du das?

                    Kommentar



                    • RE: Nachtrag


                      "Das Mittel, das ich nehme, ist nur aus Obst und gemüse."

                      Was hindert dich daran, Obst und Gemüse in der Urform zu essen? Das beste und natürlichste Mittel "aus Obst und Gemüse" hat einen Be- und Verarbeitungsprozess durchlaufen, vielleicht wesentliche Bestandteile verloren, kurz, es ist einfach nicht mehr optimal. Optimal kann nur der Ausgangsstoff sein.

                      Und ganz nebenbei: Ich verstehe nicht, warum, wenn es um Vitamine geht, immer so auf dem Obst und Gemüse herumgeritten wird. Soviel ich weiß, ist Vitamin C das einzige Vitamin für dessen Aufnahme Obst und Gemüse eine tragende Rolle spielen. Alle anderen Vitamine können aus anderen Lebensmitteln (oft viel besser) aufgenommen werden.

                      http://www.atlantis-pharm.com/vitamintabelle.htm

                      Kommentar


                      • RE: Nachtrag


                        war auch nicht so bitterböse und ernst gemeint :-)

                        aber es ist eben so, daß sich die empfehlungen für gesunde ernährung dauernd ändern, und studien offenbar auch nicht endgültig die wahrheit festschreiben (wie du selbst sagst)

                        obst und gemüse werden wohl nie für ungesund erklärt werden (wenn wir mal vom nitrat im salat absehen, siehe dioxin in eiern ;-) aber weiß man, was es über das herstellungsverfahren deines mittels mal neues geben wird?

                        es bleibt eben letzten endes nur die individuelle abwägung

                        Kommentar


                        • RE: Nachtrag


                          Stimmt Sebastiana.

                          Wenn wir schon am Fachsimpeln sind. Zu den Erläuterungen von Blue...

                          Das Wichtigste hat er oder sie vergessen. Den Zustand der Darmflora. Denn das ist der entscheidende Punkt an der ganzen Sache.

                          Die Bioverfügbarkeit eines Produktes kann noch so optimal sein, wenn der Darm die Stoffe nicht aufnehmen kann, ist alles vergebens. 90% sämtlicher Zivilisationsdärme arbeiten nicht optimal.

                          Nahrungsergänzungsprodukte können genau so beurteilt werden. Wer also nichts für die Darmrevitalisierung anbietet, hat das Ganze nicht verstanden und versucht die Leute für blöd zu verkaufen.

                          Meines Wissens gibt es in Deutschland nur ein Unternehmen, das dem Rechnung trägt und ein umfassendes Konzept anbietet.

                          Allin

                          Kommentar


                          • darf ich das mal abkürzen?


                            als nächstes wird jemand auf den plan treten, der uns mit statistikund studien weismacht, daß nem und gesunde darmflora fürn arsch sind, solange der säure-basen-haushalt (wie bei x % der bevölkerung) nicht stimmt

                            dann kommt einer, der sagt bringt alles nix, solange wir nicht unseren körper vom schlechten karma des fleischfressers entgiften

                            als nächstes...ach, suchts euch doch aus

                            das ganze hat nur einen vorteil: wer all diese ratschläge befolgt, und die jeweiligen mittelchen kauft, hat zwar kein geld mehr für nahrungsmittel - aber die machen ja sowieso nur krank

                            ;-)))

                            Kommentar


                            • RE: darf ich das mal abkürzen?


                              Interessant Petro....

                              Ich will mich nicht gross über Deine Aussage äussern. es ist alles viel einfacher, als Du meinst ?

                              Was ist der Grund wieso 18 Naturvölker noch im Jahr 2004 keine Zivi-Krankheiten kennen ? Da lass ich Dich mal scharf nachdenken...

                              Allin

                              Kommentar


                              • RE: darf ich das mal abkürzen?


                                vielleicht, weil ihre lebenserwartung gar nicht hoch genug ist, um die typischerweise mit dem alter einhergehenden krankheiten ausbrechen zu lassen?

                                aber auch hier würde ich gerne wissen, woher du dein wissen hast


                                liebe allin,

                                kein mensch bestreitet, daß es gesundheitsgefährdende ernährungsgewohnheiten gibt. nur schüttelst du mit einer lockerheit zahlen und angebliche fakten aus dem handgelenk, daß ich einfach stutzig werde

                                Kommentar


                                • RE: darf ich das mal abkürzen?


                                  Die Naturvölker werden zwischen 100 und 120 alt bei voller geistiger und körperlicher Frische bis zum Tod, Da wäre genug Zeit für Krankheiten

                                  Untersuchungen haben ergeben, dass die Ursache 80% auf Ernährung und 20% auf Bewegung und Aufgaben zurückzuführen ist.

                                  Allin

                                  Allin

                                  Kommentar


                                  • RE: darf ich das mal abkürzen?


                                    du wiederholst dich

                                    ich möchte wissen, wie sich eine krankheit eindeutig auf fehlernährung zurückführen läßt. andernfalls sind die zahlen bestenfalls geraten

                                    Kommentar


                                    • RE: Nehme ihr Nahrungsergänzungen zu euch?


                                      Wenn man sich das hier durchliest, wird einem ganz schwindelig. Obst und Gemüse sind unbestreitbar das beste in Sachen Vitaminversorgung. Es geht allerdings auch nicht nur um die Vitamine, sondern auch um die Sekundären Pflanzenstoffe, die ebenso wichtig sind wie die Vitamine. Und da fängt das Problem nämlich an. Am besten wäre natürlich, anstatt eine Nahrungsergänzung in welcher Form auch immer zu schlucken/trinken etc, den Bedarf über Obst und Gemüse zu decken. Aber wie sehen denn die Tomaten aus, die meist im Supermarkt liegen? Grün. Das heißt, die meisten Sekundären Pflanzenstoffe sind dort nicht enthalten, weil sie erst in der zweiten Reifphase überhaupt entstehen (in der Tomate wäre das die "rote Farbe" - einfach gesagt). Das zweite Problem ist doch, selbst wenn man gut ausgereiftes unbelastetes Obst und Gemüse findet, empfiehlt die Deutsche Krebs Gesellschaft 5 Portionen am Tag - möglichst alle "Farben". Also fünf Hände voll und das mit Abwechslung. Hm, schwierig, oder? Und teuer! Deshalb ist eine ergänzende Aufnahme von Vitaminen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen schon empfehlenswert. Aber nicht in Form von Pillen und Tabletten, denke ich. Denn: wachsen Pillen auf Bäumen? Warum etwas synthetisch Hergestelltes schlucken, wenn es das in natürlicher Form gibt??? Ich habe eine gute Alternative für Pillen und Tabletten gefunden, mit der ich seit Jahren gut fahre - das bestätigt mir ja z.B. die Anzahl der Infektionen und Arztbesuche, die sich immer weiter minimieren.

                                      Kommentar


                                      • RE: Nehme ihr Nahrungsergänzungen zu euch?


                                        Ja, und wie heißt das Produkt, das du verkaufst??

                                        Kommentar


                                        • RE: Nehme ihr Nahrungsergänzungen zu euch?


                                          Das hab ich mich im Stillen schon bei manchem Beitrag hier gedacht:

                                          Ich habe etwas gefunden....
                                          Es gibt nur EIN Produkt, das wirklich gut ist....

                                          Und immer ohne Namensnennung. Hab schon innerlich gegrinst, weil auch keiner nachgefragt hat. So ein Pech aber auch.

                                          Kommentar


                                          • RE: darf ich das mal abkürzen?


                                            Ob die Zahlen geraten sind oder nicht. Nötig ist nur etwas gesunder Menschenverstand. Oder schau Dir den McDonalds-Film"an. Nach 4 Wochen 3xtäglich Mäckis todkrank. Da ist nichts geraten sondern fact.

                                            Allin

                                            Kommentar


                                            • RE: Nehme ihr Nahrungsergänzungen zu euch?


                                              Das habt ihr beiden schön durchschaut. So ist es genau.

                                              Ich persönlich finde FitLine am besten :-)

                                              Allin

                                              Kommentar


                                              • RE: darf ich das mal abkürzen?


                                                ich glaube nicht, daß diese film-extremdiät in irgendeiner weise repräsentativ ist

                                                Kommentar


                                                • RE: Nehme ihr Nahrungsergänzungen zu euch?


                                                  Ja ja, und wo sind die wissenschaftlichen Studien über fitLine? Damit ich auch schwarz auf weiß habe, dass das Zeug wirklich hilft? Du weißt doch, wie solche Studien aussehen und durchgeführt werden sollten, damit sie auch etwas aussagen oder??

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X