• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

hilfe!!!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hilfe!!!

    Hallo!

    Ich hab ein riesen Problem. Aber ich weiß nicht einmal ob ich es überhahupt habe. Auf dem ersten Blick sieht mein Leben ziemlich gesund aus. Ich gehe jeden 2. Tag ins Fitness studio. Dort trainiere ich 30 Minuten auf dem Bike und 90 Minuten Krafttraining.
    Meine Ernährung hingegen ist scheiße. Ich hab zuzeit ein absolute Tick. Ich kann nur noch Brot Käse Honig und Süßes ( Gummibärchen schockolade...) und Nüsse essen. Auch wenn ich weiß dass was richtiges viel weniger kalorien hat. Mein Gewicht liegt derzeit bei 45 und ich bin 164 cm groß. Ich hab keine Ahnung wie das weiter gehen soll. Zwar unterstütz mein Freund mich sehr aber ich hab sofort ein schlechtes gewissen wenn er mal weniger als ich isst.
    Würde mich über kommentare freuen


  • RE: hilfe!!!


    Hallo kag!
    Du hast ein Riesenproblem, nämlich eine Essstörung! Du hast Untergewicht, kein Wunder, dass du Riesenhunger auf Nüsse hast. Gut, dass du es dir eingestehst, dass du Hunger hast, daher kannst du im Moment locker mehr verdrücken als dein Freund (weiss zwar nicht, wie viel der isst, aber meistens essen Jungen ja mehr als Mädchen). (du bist doch weiblich?). Das mit dem schlechten Gewissen, wenn jemand anders mehr isst, kenne ich sehr gut, habe nämlich auch eine Esstörung. Aber denk mal nach: warum sollst du deswegen ein schlechtes Gewissen haben? du hast Untergewicht, also ist es nur richtig, wenn du viel isst und zusiehst, dass du wieder fit wirst!
    Aber da du ja selbst weisst, dass deine Ernähurng Scheisse ist, wie du sagst, denke ich, dass du es noch ohne Therapie schaffen kannst, wenn du sofort anfängst und es wirklich willst! Aber wenn es nicht geht, fackel nicht mehr lang rum, sondern mach eine Therapie! Du hast nur an Lebensqualität zu gewinnen, wenn du zunimmst und dir weniger Gedanken um dein Gewicht machst/machen kannst. Nur Mut!
    Ich wünsch dir viel Glück!
    Tonttu_e

    Kommentar


    • RE: hilfe!!!


      ich aknn da tonttuu nur recht geben. du bist wirklich sehr untergewichtig. beobachte dein verhalten und entschließe dich zu eienr therapie
      liebe grüße
      hellena

      Kommentar


      • RE: An Kag


        Hallo Kag!
        Um es genauer zu formulieren, sie sollten eigentlich zwischen 54-56 kg wiegen, um aus dem Untergewicht ein Normalgewicht zu machen bei Ihrer Größe.
        Dazu müssen Sie augenblicklich sehr überkalorisch essen. Bringen Sie ein bißchen Regelmäßigkeit in Ihr Essverhalten, mit 3 Hauptmahlzeiten und kleinen Zwischenmahlzeiten. Sie können Brot, Käse, Honig und Nüsse doch gut mit einbauen. Studentenfutter eignet sich auch gut für zwischendurch.
        Planen Sie eine warme Mahlzeit am Tag und bringen Sie auch ein bißchen Vitalstoffe durch Obst, Gemüse und Salat in Ihr Leben!
        Der Vergleich mit den Essenportionen ihres Freundes ist hier nicht anbebracht, da Sie zunehmen müssen.
        Ihre Körperzellen melden einfach aus dem Mangelzustand heraus ständig Appetit - und das mit Recht!
        Wenn Sie im Normalgewicht sind, dann müssen Ihre Essportionen wieder dem Energieverbrauch angepasst werden, aber das ist meist kein Problem, da die Körperzellen sich dann nicht ständig zu "Wort" melden.
        Mit Ihrem Sport sollten Sie es zur Zeit nicht übertreiben, da Sie nicht genügend Energie zur Verfügung haben und ständig an Ihrer Körpersubstanz zehren.
        Machen Sie Ihre 30 Minuten Ausdauertraining und geben Sie maximal 45 Minuten Krafttraining dazu.
        Das ist reichlich und erfordert auch schon eine Mehrzufuhr an Energie!
        Also lassen Sie es sich schmecken und achten Sie nur darauf, daß Sie regelmäßiger essen und auch mal was qualitativ besseres. Dann können Sie auch getrost mal zu Süßigkeiten greifen!
        Viele Grüße
        Fr. Walter-Friedrich (Forumbetreuung)

        Kommentar



        • RE: An Kag


          ich vergleiche mich deshalb immer mit meinem Freund weil er selbst sehr viel abgenommen hat seit dem ich ihn kennengelernt habe- Er hat mir gesagt das es an seinem kaputen Knie liegt, dass durch das wenige körpergewicht nicht mehr sehr zum weh tut. Er selbst neigt er dazu mollig zu sein. Zuzeit wiegt er 60 kg und ist 170 groß. Bei mir entwickelt sich im Moment ein richtiger Wettkampf, wegen dem Gewicht. Er sagt zwar auch das er zunehmen will, aber es scheint mir so als ob ich selbst noch mehr esse als er. ER selbst beschreibt mich als wunderschön und genau die richtige Figur. Als er dann erfahren hat, dass ich nur 45 kg wieg hat er erst gestuzt und gemeint wir müssten beide zunehmen,was jedoch nicht so klappt. Sobald das Thema Essen und Gewicht kommt, dreh ich durch. Was könnt ich machen. Ist er denn genau so untergewichtig wie ich?

          Kommentar


          • RE: An Kag


            Hallo kag!
            Da solltet ihr mal überlegen, ob es für euch beide nicht besser wär, wenn ihr euch mal ne Zeit lang nur selten seht, wenns zusammen nicht klappt. Das hört sich vielleicht hart an, aber ihr könnt ja beide so nicht leben. Kümmer dich um dich selbst, so hart das klingt und so schwer wie es dir fällt. Ich kann das nachvollziehen, denn ich bin auch essgestört und habe mich früher mit meiner Schwester verglichen. Aber dein Freund kann an deinem Verhalten nichts ändern und du nicht an seinem. Du musst dich um dich selbst kümmern, dann fällt es deinem Freund auch leichter sich um sich zu kümmern. Und wenn er zu wenig isst, ist das kein Grund, dass du auch so wenig essen musst, im Gegenteil. Es fällt dir wahrscheinlich schwer das wirklich zu begreifen, aber alles andere bringt nichts.
            Viel Glück und viel Kraft!
            Tonttu_e

            Kommentar


            • RE: An Kag


              Hallo Kag!
              Ihren Beitrag haben Sie unter das Thema "Hilfe!!!" gestellt, Und genau diese scheinen Sie auch zu brauchen. Schlechtes Gewissen beim Essen, Konkurrenz um Magerheit, rigide Esskontrolle und zu hohe sportliche Belastung, um den Kalorienverbrauch hochzuschrauben, falsche Wahrnehmeung, wenn es um Ihr Spiegelbild geht. Es klingt bei Ihnen doch schon nach Magersucht, Untergewicht ist zwar richtig, aber nicht ausreichend beschrieben.
              Typisch bei Ihrer Antwort ist es, daß Sie mit keinem Wort auf unsere Vorschläge eingehen, sondern nun auf Ihren Freund ablenken. Der hat aber noch zumindest einen BMI um 20, währenddessen Sie bei 16,7 liegen.
              Alles unter 20 bedeutet Mangelernährung und besonders unter 19 ein Hinweis auf Magersucht.
              Und Sie wissen auch, daß Sie magersüchtig sind, aber Sie wollen es nicht wahrhaben - offensichtlich.
              Wenn Sie es selbst also nicht schaffen ihre Essgewohnheiten zu normalisieren, dann nehmen Sie Ihren eigenen Hilferuf zumindest wahr und gehen Sie in eine Ernährungsberatung für Essstörungen, oder erstmal zum Hausarzt. Sie benötigen eine Therapie, wenn Sie es nicht begreifen, daß Sie mit dem Risiko auf Mangelerkrankungen spielen.
              Ihr Normalgewicht liegt bei 54-56 Kg. An dieser Realität kommen Sie nicht vorbei. Versuchen Sie erstmal im 5 Kg Schritt zu denken bei der Gewichtszunahme und dann den nächsten Schritt!
              Ihr Freund findet Sie auch mit Ihrem Idealgewicht wünderschön, und wenn nicht, dann .......denken Sie selbst darüber nach!
              Ich wünsche Ihnen endlich Durchblick und Reaktionsvermögen!
              Viele Grüße
              Fr. Walter-Friedrich (Forumbetreuung)

              Kommentar


              Lädt...
              X