• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hallo Hellena

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo Hellena

    Hallo liebe Hellena,
    na, wie geht es Dir? Bist Du aus Deinem Tief wieder herausgekommen? Wie war die erste Sitzung?

    Mir geht es soweit gut. Mein Gewicht kann ich halten: Wenn ich an einem Tag mehr gegessen habe, esse ich eben den nächsten Tag weniger, muß mich nach einem Essen am Abend auch am nächsten Morgen nicht wiegen und umgehe so den Frust! Ich hoffe, Dir ist das auch bald möglich und Du kannst Dich auf ein gutes, nicht zu geringes Gewicht einpendeln...! Und damit zufrieden sein- nun es ist nicht so einfach aber zu schaffen. Bin ja gespannt auf Deinen Bericht von der Sitzung und ob die Frau einen guten Eindruck gemacht hat!

    Leider habe ich in letzter Zeit manchmal so Angst und bin so aufgeregt- fast ohne richtigen Grund, das hängt mit meiner Erkrankung zusammen... naja- wird schon wieder weggehen, ich will halt auch nicht sooo viele Medikamente nehmen- nehme ja schon genug...! Der Arzt, wo ich heute war hat gesagt, ich muß damit leben...! Was solls andere haben Schmerzen ohne Ende, das finde ich noch schlimmer! Irgendwie habe ich auch immer irgendwas, wo ich mich nicht so hundertprozentig wohlfühle, doch ich denke so geht es sehr vielen!?

    Ja liebe Hellena, schreib mal wieder!

    Tschüssi
    Deine
    Kessi


  • Therapie-erste Sitzung


    liebe kessi!

    ersteinmal: ich würde dir mit deiner Psychose wirklich gerne helfen, aber wie? ich wusste gar nicht, dass das Gewicht noch eine so große Rolle für dich spielt, ich
    dachte, du denkst da gar nicht mehr häufig dran.

    zur Thera: die Frau ist nach erstem Eindruck super! es war eine wirklich entspannt Atmosphäre. wir haben 50 min geredet und 0 min geschwiegen. sie hat mich verschiedene Sachen gefragt und so, bin ich dann ins Erzählen reingekommen. auch sie hat etwas von sich erzählt, was ich persönlich super finde, denn so ist der Therapeut auch ein Gegenüber und so findet man meiner Meinung auch erst Vertrauen.
    außerdem sagte sie noch, dass ich sie, wann immer es mir schlecht geht, auch anrufen kann. wenn sie nicht da ist, ruft sie mich zurück. das fand ich sehr nett...!!

    ich hoffe das dieser Eindruck bestehen bleibt und cih hoffe noch viel mehr, dass die kk zahlt. ansonsten ist die Geschichte nach 10 Stunden wieder vorbei...
    das wäre schade!

    ich wünsche dir ein schönes Wochenende!!
    alles Liebe
    deine Hellena

    Kommentar


    • RE: Therapie-erste Sitzung


      Hallo liebe Hellena,
      na das klingt doch gut! Ich lese Positives! Wieso sollte die KK nicht zahlen? Weil Du schon so viele Sitzungen hattest? Es liegt auch an der Therapeutin, ob die KK es übernimmt, sie muß den Antrag stellen und wird es ja auch. Wenn das nicht klappt frage sie, was Du machen kannst... Ich habe von einer Bekannten gehört, daß sie die KK so lange anrief und Terror gemacht hat bis sie ihr eine gute Klinik bewilligt hatten, und es sah schlecht vorher aus...! Natürlich ist Dein Fall ein anderer aber auch nicht so teuer, wie eine Klinik!

      Ich habe ja auch das Problem mit der Therapie... meine geht jetzt nach 100 Stunden zuende- entweder ich suche mir einen Analytiker oder ich bezahle die Stunden selber...! Doch sone Stunde kostet rund 50 Euro und das ist der Sozialtarif!!! Es ist schon schlecht, wenn man krank ist... doch auch für Gesunde kann ich eine Therapie nur empfehlen!!! Denn, wer ist schon richtig gesund???

      Ja mit meinem Gewicht... ich schaue schon jeden Morgen auf die Wage. Nach der Bulimie war ich wohl ein paar Jahre in der Tendenz magersüchtig. Ich hatte, wenn andere schlemmten zum Mittag nur 3 Nüsse gegessen oder mich mit einem Riegel Kinderschokolade vergnügt...! Seit ich 30 bin, konnte ich aber das ganz geringe Gewicht nicht mehr halten- hatte einmal auf 62 Kilo zugenommen! Und das dann wieder reduziert bis jetzt eben auf die 52/ 53kg. Meine Therapeutin sagt manchmal, daß ich im Geiste wohl immer noch Buliemikerin bin...! Das stimmt nicht so ganz, doch über das Magersüchtige Denken bin ich noch immer nicht ganz hinweg.

      Nun liebe Hellena, Du kannst mir, glaube ich, bei meiner Krankheit nicht helfen... Das Schreiben mit Dir tut mir aber auch gut!

      In diesem Sinne, bis bald
      Deine
      Kessi

      Kommentar


      • RE: Therapie-erste Sitzung


        liebe Kessi!
        also, die therapeutin ist nur für erwachsene und cih bin 15. deshalb zahlt die kk nicht. eine klinik würden sie bewilligen. mein vater hat sie schon gefragt, warum sie eine therapie nicht zahlen, da es sonst keine frau in der stadt und umgebung gibt, aber eine klinik, die bei weitem teurer ist schon...naja, schon komisch!
        ich hoffe jetzt halt mal.
        ich wäre froh, wenn ich anorektisches verhalten hätte. ich weiß, cih darf so etwas nicht sagen, aber mir geht die elende Fresserei echt auf die nerven und manchmal weiß cih überhaupt nicht mehr, was ich hier noch soll. ich fühl mch einfach immer fett , weil ich auch immer fresse und manchmal kotze. wiege schon wieder zw. 49 und 50kg. das ist furchtbar und dementsprechen sehe ich auch aus!
        ich hasse mich dafür, aber ich kann nie länger als 5 Tage hungern und das macht mich verrückt. es wäre ein Segen, wenn ich nicht mehr wie ein paar Happen essen könnte. dann könnte ich wenigstens aufhören mich zu schämen...

        wenn du isst, wann hörst du auf? gehst du noch mit appetit vom Tisch? oder gar mit hunger? wie oft, isst du was am Tag?
        ich höre auf zu essen, wenn ich mich ekele und gerade davor bin zu kotzen...weils mir dann so schlecht ist...
        ach scheiß leben
        machs gut und bleib gesund, so weit das geht
        deine hellena

        Kommentar



        • RE: Therapie-erste Sitzung


          Liebe Hellena,
          achso ich verstehe! Aber die KK ist doch echt bekloppt!!! Dööfer gehts nicht. Du, wenn Du es wirklich willst, dann muß es doch gehen!!! Deine Therapeutin kann da auch was für tun!

          Wenn Du 5 Tage hungerst, dann bist Du doch magersüchtig! Daß dann ein Freßanfall kommt, ist abzusehen...!

          Ich esse immer so viel, daß ich gerade das Gefühl habe, ich bin befriedigt. Das hat auch was mit Disziplin zu tun, man muß dann eben aufhören! Kotzen kommt für mich nicht mehr in Frage, ich hasse es aber zu satt zu sein! Ich hasse volle Bäuche, deshalb höre ich nach einem Teller meist auf zu Essen- habe lecker essen geschmeckt und nicht mehr Hunger! Am Abend habe ich meist ein wenig Hunger, doch dann esse ich trotzdem nur 1 Stück Schoki oder Keks, Käse, Tomate... Ich nehme den Hunger in Kauf, daß ich mein Gewicht halten kann. Ich mag manchmal Hunger- ist immer besser als zu satt!!! Wenn mich die Lust packt esse ich auch mal abends, aber dann den nächsten Tag weniger!

          Ich kenne das: So viel Essen daß einem schlecht ist und ich hasse es die Beherrschung auf diesem Gebiet zun verlieren. Als ich noch Bulimie hatte, habe ich ja das Kotzen eingeplant, doch jetzt muß ich eben so klar kommen. Ich habe auch immer gekotzt um des Kotzens willen, Frustabbau und so... Du auch? Geekelt habe ich mich vor mir nie!

          Morgen schreibe ich Dir, was ich so esse. Aber es ist nicht viel!

          Eine gute Nacht
          wünscht Dir
          Deine
          Kessi

          Kommentar


          • RE: Therapie-erste Sitzung


            liebe kessi!
            danke für deinen Beitrag!
            ach, ich hunger so ca. alle 3 wochen, 5 tage und in der zeit dazwischen kotze und fresse ich. so kann cih mein gewicht halten, nur meinem körper gehts dabei nicht besonders gut. entweder ich bin schwach oder blute oder was eigentlich gerade immer der fall ist, sind konzentrationsstörungen. und das kann cih überhaupt nicht leiden. ich bin der typ, der nie eine woche vor der arbeit anfängt zu lernen, sondern am letzten tag davor. dafür kann cih mich dann (konnte ich normal) 5 std am stück konzentrieren und es kam auch immer etwas dabei raus! zwar kamen die informationen nicht ins langzeitgedächtnis, aber es hat gelangt für die klassenarbeit!
            jetzt schreibe ich nur noch 2/3 und 3 er und cih komm damit nicht klar. ich sitz dann immer vor dem blatt und kann mich an den gelernten stoff nicht mehr erinnern.
            das ist schon so schlimm geworden, dass ich mich manchmal in der schule sogar verletzen muss, weil cih dem druck nicht mehr standhalten kann..
            ich glaube, wenn cih die thera nicht bewilligt bekomme, also auf längere sicht, werde ich in eine klinik gehen, weil es wirklich immer weiter berg ab geht.

            wie lange kontrollierst du schon so dein essen und dein gewicht? hast du da nicht dauernd fressanfälle?

            ich hab dich lieb
            deine hellena

            Kommentar


            • RE: Therapie-erste Sitzung


              Liebe Hellena,
              mit den Konzentrationsstörungen, das kenne ich auch aus der Schulzeit! Damals- als ich 15 war, war ich leicht magesüchtig, hab am Tag nur 1 Brot gegessen oder nur bischen Schoki, so ohne Frühstück aus dem Haus und total ungesund!!! Wen wunderts da, daß alles nicht so hinhaut...! Das tut mir leid, daß Du Dich verletzen mußt! Gibts da keinen anderen Weg? Ja, mach das mal mit der Klinik, wenn die Therapie nicht bewilligt wird! Klinik tut gut! Das sage ich aus eigener Erfahrung! Die kennen sich da aus uind können mit Deiner Bereitschaft und Mitarbeit ,Dir sehr viel helfen... daß Du zu einem normalen glücklichen Leben kommst und nicht immer nur hungern und kotzen mußt!

              Ich kontrolliere mein Gewicht schon immer! Ich war ein rundliches Kind und viele sagten: Iß weniger, Du bist zu dick!
              Mit 11 habe ich dann das erste mal abgenommen, das war noch gesundes Abnehmen mit Obst und Gemüse... später wurde dann die Magersucht draus und als ich das Hungern nicht mehr geschafft habe die Bulimie draus. Nach der Bulimie war ich dann wieder magersüchtig- wenns nach mir gegangen wäre hätte ich ja weitergekotzt, doch mein Partner wollte das ja nicht- ich wollte aber schlank bleiben und da habe ich eben auf das Essen verzichtet.
              Heute gönne ich mir ab und an etwas, dadurch vermeide ich Freßanfälle- ich hab auch sehr viel Disziplin und Durchhaltevermögen darin, nicht zu viel zu essen und ich denke daran, wie blöd ich mich mit den 63 Kilos gefühlt habe! Da kamen dann auch wieder die blöden Sprüche, warum ich so dick geworden sei! Manchmal beneide ich die Dicken! Die kümmerts hoffentlich nicht, wenn andere doof gucken und schlemmen können diese...!
              Ich esse früh ein helles Brötchen jede Seite mit Frischkäse Schnittkäse und Marmelade bestrichen, dazu gibts ne große Kanne Kaffee, vorher 1 Liter lauwarmes Wasser für die Verdauung. Mittags esse ich wiederum ein Brötchen auch mit Käse und dazu Gurke, Tomate... Manchmal esse ich statt dem Brötchen 1 Teller Spagetti mit Pesto, oder Reis mit Gemüse, doch ich esse selten warm- ich koche nicht gern. Abends esse ich 1 Stück Schoki oder 2 Kekse oder 1 Stück Käse und ein Obst. Ja, ist nicht viel aber wenn ich mehr esse nehme ich zu! Ich habe einen schlechten Stoffwechsel,schon immer, und nehme manchmal schon vom zugucken zu!!!Ich trinke dann noch 1 bis 2 Liter Wasser und Cola light. Manchmal auch bischen Tee...
              Liebe Hellena, Du schriebst Du würdest Dich mit 49 Kilo zu dick finden! Das glaube ich nicht, Du hast warscheinlich eine verzerrte Wahrnehmung von Deiner Figur! Ging mir, als ich so dünn war,auch so!

              Ich wünsche Dir alles Gute und grüße Dich ganz lieb
              Deine
              Kessi

              Kommentar



              • RE: Hallo Hellena


                Hallo liebe Hellena,
                ein kleiner Nachsatzt noch: Da ich ja Zeit meines Lebens auf meine Figur achten mußte und ich mich und durch andere immer daran erinnern mußte nicht zu viel zu essen, bin ich schon manchmal sehr neidisch auf die Leute, die Essen und essen können, ohne dick zu werden. Wenn ich darüber nachdenke, wie viele sich Abends ein gutes Mahl gönnen können, ohne gleich am nächsten Morgen die Reue zu haben- auf der Waage oder am Bauch- da könnte ich schon echt wütend werden. Wenn dann noch- auch hier in dem Forum, welche klagen, im Sinne: ach ich bin so dünn, was soll ich bloß machen, da schwillt mir der Kam!!! Mein Gott unsereins muß sich alles verkneifen und manche Dünnen Leute können schlemmen, daß die Schwarte kracht! Ich finde das total ungerecht- aber so ist nunmal die Welt! Wenn ich immer so gegessen hätte wies mir schmeckt, würde ich jetzt mindestens 80 Kilo wiegen!!! Mein Leben ist eben so, daß ich mich immer bezähmen muß und auch öfter mal nur zugucke, wenn andere Essen...Naja- kannste nichts machen!

                Also liebe Hellena, laß Dirs nicht verdrießen!!!
                Alles Liebe von
                Deiner
                Kessi

                Kommentar


                • RE: Therapie-erste Sitzung


                  liebe kessi!
                  erstmal danke, für deinen beitrag!
                  du nimmst aber extrem wenig zu dir!!!! also das hat mcih schon erschreckt.
                  weißt du warum cih mich vorallem zu fett fühle? weil ich immer dein vergleich mit 45 kg habe und dann sehe ich das an den klamotten und dann möchte ich mich am liebsten nur noch verstecken, obwohl ich eigentlich überhaupt nicht der typ bin, mich zu verkriechen.

                  ich sag dir mal, was ich heute gegessen ahbe, aber nicht erschrecken:
                  heute morgen:
                  1 1/2 Vollkornbrote mit honig od. marmelade
                  12 uhr: 4 vollkornbrote mit süßembelag + 4 knäcke brote mit marmelade und natürlich darunter immer margarine (NICHT fettarm)
                  15 uhr: 2 vollkornbrote mit aufstrich aus bioladen + 2 knäckebrote mit marmelade
                  16.45 uhr: 1 knäckebrot mit marmelade
                  17.30 uhr: gemüse eintopf (2 Teller)

                  zwischen durch noch jogurt (NICHT feetreduziert) und einen apfel

                  14 1/2 mal was mit brot....das sind best. 5000-7000 kcal am tag und mir tut mein hals vom kotzen weh. oich bin so süchtig und ich finde alles nur eklig. was soll cih tun?
                  ich bin verzweifelt
                  deine hellena

                  Kommentar


                  • RE: Hallo Hellena


                    liebe kessi!
                    das hört sich ja echt furchtbar an. ich galube ich wäre da nur noch am denken und zwar nur an die besten sachen. da kotze ich lieber, denn so ein leben kann ich mir um himmelswillen auch nicht vorstellen.
                    ich wusste gar nicht, dass du auch magersüchtig warst. cih weiß, ich sollte das jetzt nicht fragen, aber wie wenig hast du denn da gewogen? machs gut
                    deine hellea

                    Kommentar


                    Lädt...
                    X