• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gewichtsschwankungen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gewichtsschwankungen


    Seit Freitag, als mir mein Arzt klarmachte, dass dies meine letzte Chance sei und nachdem ich auch selbst merkte, dass ich absolut kurz vor dem Totalzusammenbruch war, also schon fast tot, habe ich wieder richtig gegessen, zwar nur grüne Äpfel, puren Naturreis, Tofu und Cashewnüsse, aber immerhin um die 2000kcal pro Tag.

    Heute war ich wieder dort und habe fast 3kg mehr gewogen, was mich extrem schockiert hat. Ich bin jetzt genötigt, unter Erpressung, mindestens 0,5-1kg pro Woche zuzulegen und wollte es eigentlich am untersten Limit halten, aber jetzt 3kg innerhalb von 5 Tagen...ich packe das irgendwie nicht, das geht nicht rein in meinen Kopf...

    Ich habe heute zwar auch mehr getrunken, aber wenn ich ehrlich bin habe ich auch schon vorher gemerkt, wie alles weicher geworden ist, ich komme mir richtig aufgeschwemmt vor.

    Ich brauche glaube ich viel weniger Kalorien, um die Mindestforderung zu erfüllen als ich denke, meine Schilddrüse und mein Grundumsatz sind einfach so extrem im Keller, eigentlich dürfte ich nicht mehr als 700kcal brauchen. Plus 500 für die Zunahme ergäbe 1200. Stimmt meine Rechnung so? Ich darf nämlich kein Risiko eingehen, sonst kommt der Richter...

    Ich will einfach nicht so schnell zunehmen...ist es wirklich möglich, 3kg in so kurzer Zeit zuzunehmen? Wenn es so weitergeht bin ich im Sommer ja schon stark übergewichtig...was soll ich tun?

    WIe kann so etwas möglich sein, verdammt...und wieso ist mir immer so schwindlig, wenn der Körper eh so fett aufgestopft wird, was soll der Mist? Dann könnte ich doch wenigstens stärker sein...soll er die Kalorien doch nutzen, um Leistung zu bringen und nicht um sich zu verfetten...ich hasse ihn...ich glaube aber, da lässt sich was machen...sobald ich die Schilddrüse wieder zum Laufen gebracht habe, hab schon eine Idee...


  • RE: Gewichtsschwankungen


    Hallo,
    Du hörst Dich sehr verzweifelt an, und ich kann Dich sehr gut verstehen, weil es mir vor 1 1/2 Jahren ganz genauso ging.. die gleichen Gedanken, die gleiche Panik.. Ich mußte während einer stationären Behandlung zunehmen und bei mir ging es genauso schnell mit dem Gewicht hoch, aber nur am Anfang! Das bleibt nicht so, der Körper ist am Anfang sehr durcheinander, deshalb auch der Schwindel. Es hat ein paar Wochen gedauert bis es besser wurde, ganz weg ist es heute noch nicht. Aber das ist kein Grund nicht zuzunehmen! Die Energie spürt man auch noch nicht am Anfang, aber wenn man dann wieder Kraft hat, dann kommt von alleine eine Lebenslust und Freude auf, an die man sich schon gar nicht mehr erinnern konnte und es ist einach nur schön, wenn man sich wieder lebendig fühlt. Es lohnt sich durchzuhalten! Und wie gesagt, die Gewichtsschwankungen legen sich schnell, keine Panik. Dass Du weniger als 2000kcal brauchst kann sein, weil der Stoffwechsel unten ist..aber 1600kcal wirst Du mindestens brauchen zum zunehmen, ganz sicher! Du findest schnell die richtige Menge raus. Und sobald Du nicht mehr zu stark untergewichtig bist kannst du auch etwas Sport machen, nur nicht soviel dass du wieder abnimmst! Sport ist wichtig, um den Stoffwechsel wieder normal zu kriegen und um mehr Energie zu haben, außerdem wirst du dann keinesfalls zu "weich" oder zu schwer.Das klappt auf jeden Fall.Braucht nur alles etwas Zeit.Hab Geduld. Ich wünsch Dir viel Kraft u Erfolg, Du kannst das!! Liebste Grüße, pat

    Kommentar


    • RE: Gewichtsschwankungen


      ich tu jetzt mal einfach so, als wärst du ein gesunder mensch:

      du hast ein rad ab!

      wenn du schon so untergewichtig bist, daß du "absolut kurz vor dem Totalzusammenbruch warst, also schon fast tot", und "Schilddrüse und Grundumsatz einfach so extrem im Keller sind ", dann freu dich doch über jedes zusätzliche kilo

      du gehst alle möglichen risiken ein. "zu verfetten" gehört nicht dazu

      Kommentar


      • RE: Gewichtsschwankungen


        Also nur mal theoretisch, was würde denn passieren wenn Du etwas mehr Gewicht hättest??? Deinen Körper (und damit Dich) hasst Du ja sowieso, ob er spindelürr ist oder nicht. Warscheinlich ist nicht das Gewicht das Problem sondern die Angst vor dem Leben. So hat man immer etwas womit man sich ablenken und beschäftigen kann. Mach die Augen auf, es gibt soviel zu entdecken und erleben!
        Ich wünsche dir viel Hunger auf Leben und Lebensfreude

        Kommentar



        • RE: Gewichtsschwankungen


          sei doch froh über die zunahme!
          willst du denn sterben? nein, denke ich,oder?! gut.
          dein körper ist doch gar nichts mehr gewohnt, also ists doch klar dass er erst mal alles nimmt was er sich schon so sehnlichst gewünscht hat! das heißt alle sorgane werden erstmal versorgt und er speichert für die nächste hungersperiode!!!!
          das ist doch klar! wenn du jetzt so weiter machst wirst du sehen dass es immer weniger wird was du zunimmst und dass du dan auch über 2000kcal essen kannst OHNE an gewicht zuzunehmen!
          ich kenne das von einer bekannten die war auch immer so fertig wenn sie zugenommen hatte, aber das hat sich nach 2-3 wochen gutem essen so eingependelt dass sie nur noch gehalten hat oder sogar abnahm!
          es kann auch nicht fett sein sondern auch wassereinlagerungen, denn so schnell kann der körper kein fett ansetzen das ist unmöglich. BITTE hör jetzt nicht auf mit dem essen bleib bei 1800.2200kcal am tag, egal womit du das isst ( man verrechnet sich auch schonmal,denn mit grünen äpfeln und co kannman doch nie im leben 2000kcal zusammenbekommen).
          vielleicht war dann auch die MENGE einfach zu viel für deinen ausgehungerten körper. versuchs mit weniger, dafür kcal reicheren nahrungsmitteln wie schokolade oder stütchen mit rosinen oder croissants etc. dann ist das gewicht auf der waage womöglich auch nicht soooo viel mehr wie jetzt! versuchs mal, du kannst ja essen!
          alles gute
          ellkö

          Kommentar


          • RE: Gewichtsschwankungen


            Hallo ewiges Kind!
            Da kann ich den anderen nur Recht geben. Aber verstehen kann ich dich auch, denn ich hatte/habe auch eine Essstörung. Ich kann dich beruhigen: du wirst später nicht mehr so schnell zunehmen, wenn du nicht aus Frust oder Langeweile isst oder dich ständig überisst. Ich habe, als ich in einer Klinik war auch so ähnlich gedacht wie du, aber da musste ich ja zunehmen und durfte ja auch nicht zeigen, dass ich eigenltich Angst davor hatte und mich total unwohl fühlte. Und mit Kalorien zählen das lass lieber. In der Klinik habe ich jeden Tag 2400 kcal vorgesetzt bekommen. Zuerst hatten sie mir weniger gegeben. 2000, aber davon hab ich nicht zugenommen und dann haben sie mir unterstellt, ich hätte heimlihc Sport gemacht, denn das war verboten, Bewegung insgesamt. Also iss ruhig mehr als 2000 kcal, irgendwann nimmst du nicht mehr zu. Und wenn man das selbst rechnet, verrechnet man sich auch sehr leicht. Ich hab auch nach der Klinik viel rumgerechnet, bin auf 3000 kcal gekommen, und hab dabei abgenommen. Das kann nicht sein, wenn man nicht extrem viel Sport macht. Und irgendwann hab ich dann auch eingesehen, dass ich nicht rechnen kann, zumindest keine Kalorien. Und das der Körper lieber Leistung bringen sollte, als Fett ansetzen, denke ich immer noch manchmal. Aber irgendwann fängt der Körper auch an Muskeln aufzubauen, aber leider kommt das Fett zuerst. Wenn du ein bestimmtes Gewicht hast, wirst du von einem Tag auf den anderen dich wohl fühlen und nur noch laufen und springen wollen weil es plötzlich wieder so leicht geht! Ehrlich, so ist es mir letzten Sommer gegangen. Und dieses Gefühl einfach so laufen zu können möchte ich nie mehr vermissen!
            Noch was: vor eineinhalb Jahren war ich auch tief unten und die Ärztin hat gesagt ich müsste unbedingt zunehmen, wenn ich leben will. Sie hat mich echt gefragt, ob ich noch leben will und ob ich mir da sicher bin! Ich wollte, also hab ich angefangen wirklich viel zu essen und hab auch zugenommen. Erst auf der Waage überhaupt nicht, denn erst musste ich statt Wassereinlagerungen richtiges Gewicht einbauen. ABer da konnte ich richtig viel Kekse und Chips essen, weil ich unbedingt zunehmen musste! Und Nüsse. Da hatte ich richtig Hunger drauf, bin nachts wach gworden und hab gedacht ,morgen muss ich unbedingt Nüsse kaufen! Trau dich ruhig! Wenn du erst mal wieder normal isst, wirst du dann auch nicht mehr so grossen Hunger haben, dann werden später die Portionen auch wieder kleiner!
            Ich wünsch dir ganz viel Mut und Kraft!
            Halt durch, denk an deine Träume!
            Tonttu_e

            Kommentar


            • RE: Gewichtsschwankungen


              Hi,

              erst einmal werden Magen und Darm gefüllt, und der Inhalt hat nun mal ein gewisses Eigengewicht. 1 Liter Wasser auf die Schnelle getrunken lässt Dich auf der Stelle 1 kg mehr wiegen.

              Schmeiß Deine Waage in den Müll, iss normal weiter und kümmere Dich endlich mal um die wirklich wichtigen Dinge dieses Lebens.

              Gruß von
              Monsti

              Kommentar



              • RE: Gewichtsschwankungen


                @tonttu_e:so wie dir geht es mir auch immer wenn ich mehr esse. dann bin ich nicht ständig am freiren und mir geht es körperlich und psychisch vieeel viiieel besser!!!
                irgendwann wirst du auch erkennen wie schön es ist, mal irgendwas "sündhaftes" wie schokolade oder kuchen zu essen.
                manchmal habe ich auch heißhunger auf nüsse, nur da ich allergisch bin gegen hasel und walnüsse esse ich am liebsten cashewnüsse und die gerösteten erdnüsse von ültje. diese mit dem roten zeug drauf.....hmmm..dazu ein nutellabrötchen undder tag ist gerettet. das hätte ich mir vor einigen monaten noch nicht erträumen können aber so "versteckte "fette machen mir nichts.
                versuchs doch auch mal so. und bleib ruhig auf 2000kcal und MEHR!!!! der erste schritt heißt für dich: WAAGE IN DEN MÜLL!!!! woanders gehören diese teufelsmaschinen nicht hin!
                so. punkt. ich kann dich auch sehr gut verstehn ichhabe selber so gedacht wie du, aber ohne waage lebt man freier.wirklich.
                aaaalles alles gute!!! yvy

                Kommentar


                • RE: Gewichtsschwankungen


                  Hallo ewiges Kind,
                  keine Panik! Du hast Cashnewnüsse gegessen. Sicher salzhaltige aus der Tüte. Salz bindet Wasser im Körper (auch unter der Haut) dadurch das "weiche" Aussehen. Kurzfristige Gewichtschwankungen sind immer auf den Wasserhaushalt des Körpers zurückzuführen. Deine Fettzellen werden dadurch nicht praller, das ist sicher!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X