• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erfahrungen mit Heilfasten?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungen mit Heilfasten?

    Hat von euch schon jemand Erfahrungen mit dem Heilfasten gemacht? Eine Freundin von mir macht etwa einmal im Jahr eine bis zwei Wochen lang eine Fastenkur (sie trinkt nur Wasser und Saftschorlen) und schwört wahre Wunder darauf. Sie macht das nicht um abzunehmen, sondern um sich "körperlich und geistig zu reinigen" und sich eine zeitlang auf sich und auf das wesentlich zu besinnen.
    Mich würde interessieren, ob ihr etwas über die Risiken einer solchen Kur kennt. Es muss doch für den Organismus ziemlich belastend sein, absolut ohne Nahrung auszukommen, oder?


  • RE: Vorsicht!


    Hallo Nenni!
    In meinem "ersten Leben" war ich Ernährungsberaterin in einer sehr bekannten Heilfastenklinik und habe natürlich auch Selbstversuche gemacht. Dabei kann man beeindruckend erfahren, daß beim Fasten eine Art geistige "Erneuerung" durch ein zu-sich-selbst-Finden stattfindet. Viele machen auch Fastenkuren, wenn eine kreative Phase gefragt ist, wie zum Beispiel Vortäge ausarbeiten etc.

    Heilfasten ist alerdings keine Diät um abzunehmen, sondern eher im Sinne von Vorbeugung oder Therapie für bestimmte Erkrankungen zu sehen.
    Schon im Altertum wurde vor wichtigen politischen Entscheidungen gefastet.
    Man ernährt sich von Flüssigkeiten, wie Tee, Mineralwasser, Gemüsebrühe, Säften und Trinkmolke.
    Leider fehlt hier jedoch die Eiweißzufuhr, und so kommt es zunehmend während des Fastens zum Abbau von Muskeleiweiß. Bei längerem Fasten drohen auch Vitalstoffmangel.
    Aus diesem Grunde sollte meiner Meinung nach umbedingt soviel Milchprodukt zusetzt werden, daß der persönliche Eiweißbedarf gedeckt ist.
    Längeres Fasten (länger als 10 Tage) sollte nur unter ärztlicher Kontrolle, bzw. Rücksprache durchgeführt werden.
    Wichtig ist auch, daß nicht schlagartig wieder "normal" gegessen wird, sondern ein milder Übergang geschaffen wird (Fastenbrechen).
    Sinn ist es dann aber auch, seine Ernährung danach ausgewogener und bewußter zu gestalten, ansonsten ist der Erfolg eines Heilfastens für mich eher fragwürdig.
    Trotzdem war es eine gute Erfahrung, setzt aber auch ein Stückchen Willenskraft und Wissen voraus, bevor man die "Früchte" ernten kann.
    Viele Grüße
    Fr. Walter-Friedrich (Forumbetreuung)

    Kommentar


    • RE: Vorsicht!


      Mir hat mein Hausarzt wegen Magenproblemen abgeraten
      Heilzufasten und jetzt nach der Gallen OP trau ich mich schon gar nicht mehr.
      Gruß Hörnchen

      Kommentar


      • RE: Vorsicht!


        sehr wichtig ist auch noch die Bewegung während des Fastens. Möglichst viel wandern in dieser Zeit um einen Muskelabbau zu verhindern.

        Kommentar



        • RE: Vorsicht!


          Vielen Dank für die Antworten!

          Eine Frage noch zu den Milchprodukten, um die Eiweißzufuhr zu gewährleisten: Welche Produkte sollte man in welcher Menge während des Fastens zu sich nehmen? Ist es z.B. besser, Milch oder Buttermilch zu trinken und wie steht es mit Molke?
          Beste Grüße und einen schönen Tag,
          Nenni

          Kommentar


          • RE: Vorsicht!


            keine Milchprodukte während des Fastens. Das Fasten dient der Reinigung des Körpers, der Entgiftung des Körpers besonders des Darmes. Nimmst du Milchprodukre zu dir ist dies nicht mehr gewährleistet.
            Informiere dich vorher genau über die Erhährung des Fastenden, die Vorgehensweise und ziehe eventuell auch noch deinen Hausarzt zu Rate. Es gibt auch Fastengruppen, wo man dieses gemeinsam durchführen kann.


            hier auch etwas zum Thema Heilfasten von mir:
            http://www.m-ww.de/foren/read.html?n...5&thread=36991

            Kommentar


            • RE: Vorsicht!


              "Das Fasten dient der Reinigung des Körpers, der Entgiftung des Körpers besonders des Darmes. Nimmst du Milchprodukre zu dir ist dies nicht mehr gewährleistet"

              wieso?

              welche gifte werden denn deiner meinung nach beim fasten aus dem darm ausgeschleust (und von milchprodukten offenbar zurückgehalten) ?

              Kommentar



              • RE: Vorsicht!


                molke kanns m.e. nicht sein - denn sie bleibt übrig, wenn das eiweiß zum zweck der käsebereitung ausgefällt worden ist

                molke enthält hauptsächlich noch den milchzucker und nur wenig eiweiß aus der globulinfraktion

                Kommentar

                Lädt...
                X