• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kalorienbedarf

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kalorienbedarf

    Hi da draussen, hab mal eine Frage. Ich halte mich seit Oktober letzten Jahres an eine fettreduzierte, gemüse- und obstreiche Diät und habe schon einiges abgenommen.
    Ich hab in den letzten Tagen begonnen mein Essen mit dem Kalorienzähler auf dieser Webseite aufzuschreiben. Im Durchschnitt komme ich zw. 1200 und 1500 kcal/d. Mein Grundumsatz beträgt laut Berechnung 2020 kcal und mein Gesamtumsatz in etwa 3400 kcal. Ich betreibe 3 x / Woche Sport, bei dem ich etwa 600 kcal verbrenne. Soll nicht in eine hochwissenschaftliche Rechenaufgabe ausarten, aber ich war etwas überrascht, dass mir an den Tagen an dem ich Sport betreibe zw. 600 -900 kcal "übrigbleiben". Kann man das so sagen? oder kann man das nicht so einfach abziehen (Einfuhr - Verbrauch?)
    Wäre über einige Gedanken und Meinungen sehr dankbar.
    Vielen Dank im voraus
    mfg


  • RE: Kalorienbedarf


    Naja, mein Gedanke dazu ist, dass diese Diät viel zu radikal ist!!!! Ich kann mir kaum vorstellen, dass Du mit dieser "Bilanz" noch einigermaßen gesund und leistungsfähig sein kannst!?
    Grüße, Depri

    Kommentar


    • RE: Kalorienbedarf


      der grundumsatz erscheint mir relativ hoch. wie gross bist du und was wiegst du. bist du sehr muskulös.
      der kalorienbedarf ist abhängig von der muskelmasse und nicht so sehr von der gesamtkörpermasse.

      Kommentar


      • RE: Kalorienbedarf


        Bin 178 und 78 kg schwer, ja bin relativ muskulös.
        Bin durch diese Diät in meiner Leistungsfähigkeit überhaupt nicht beeinträchtigt. Eher im Gegenteil, seit dem ich weniger wiege und mich bewußter ernähre bin ich wesentlich leistungsfähiger. Hab mich auch beim Laufen verbessert => Kondition usw.
        Ich hab auch eher selten, starkes Hungergefühl.
        ??

        Kommentar



        • RE: Kalorienbedarf


          es könnte auch sein, dass dein Grundumsatz sich schon etwas niedriger geworden ist....ist nur ne Vermutung...da an den Tagen an denen du eine negative Bilanz von 900 cKal hast, müßte es dir eigentlich schwindelig etc..werden.
          Aber warten wir mal ab wie sich Fr. G.Walter-Friedrich oder die anderen Experten hier dazu äußern.

          Kommentar


          • RE: Kalorienbedarf


            Hi Ewan,
            naja, ich muss mich einfach wundern über deine "Diät", weil ich mich mit ca. 1200-1500 kcal täglich und mäßig Sport (2 bis 3 mal die Woche je 35km Fahrradfahren) bei einer Größe von 167cm auf einen BMI von 16 runtergehungert habe! Ich habe mich zu dem Zeitpunkt zwar auch erstaunlich fit gefühlt und die starken Hungergefühle ignoriert, aber dank Weihnachten (leider ironisch gemeint) näher ich mich wieder zaghaft meinem Normalgewicht (was mir dann doch nicht so gut gefällt....).
            Die Quittung kommt jetzt: zum einen habe ich mir meinen Grundumsatz versaut (zuverlässiges Abnehmen mit 1200-1500 kcal täglich ist nicht mehr drinn), zum anderen kann ich mein Hungergefühl nicht mehr so kontrollieren und ende allzu oft in Heißhungerattacken.....
            Also mein Apell: nicht nach Kalorien essen, weg mit der Rechnerei Grundumsatz/Gesamtumsatz/Kalorienverbrauch! Dieser Kontrollzwang ist nicht gesund und nicht notwendig (es sei denn, man ist stark üg) und verselbstständigt sich unter Umständen!
            LG, Depri

            Kommentar


            • RE: Kalorienbedarf


              Hallo!
              Hier haben wohl ein paar vergessen, dass die Frage von einem gesunden Menschen kommt! Bei denen stimmt das auch noch mit dem Stoffwechsel. Allerdings kommt mir die Diät auch sehr radikal vor, gesund ist das nicht und es besteht die Gefahr, dass vor allem je länger die Diät dauert, der Stoffwechsel kaputtgeht. Mein Tip wäre daher, lieber etwas mehr Kalorien, ausgewogen Essen, Sport beibehalten! Und nicht übertreiben: die Diät ist zu Ende wenn ein vernünftiges Gewicht erreicht ist, bei muskulösen Leuten ist Idealgewicht schon zu niedrig!
              Viele Grüsse!
              Tonttu_e

              Kommentar



              • RE: Kalorienbedarf


                Danke mal für eure Meldungen. Habe eigentlich nicht das Gefühl mich absolut abzuhungern, ich ess halt einfach viel Gemüse, das hat eben wenig Kalorien, Fleisch ess ich natürlich auch aber eben geringere Portionen. Und das sichtbare Fett versuche ich absolut zu vermeiden, da eh überall Fett enthalten ist. Kalorienzählen habe ich eher begonnen um mir selbst aufzuzeigen, dass ich mehr essen sollte, aber das passt nicht immer mit meiner Diät zusammen.
                Aber danke für eure Beiträge, werd sie mitbedenken.
                mfg

                Kommentar

                Lädt...
                X