• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie kann ich mir selber helfen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie kann ich mir selber helfen?

    Nun gut.....erst mal Hallo! (mein erster Beitrag... *räusper*)

    Tja, ich habe ein Problem,denn ich (weiblich,17 Jahre) wiege

    74 kg und bin 168 cm groß....also leichtes Übergewicht!

    Ja, ich weiß, dass sich jetzt viele an die Stirn klatschen und sagen wo da denn ein Problem wäre....aber ich mache im Moment echt ein Horrortrip durch:

    Seit nun über 3 Jahren habe ich dieses Gewicht (Schwankungen meist von nur 0,5 - 1 Kg).Und seit schon nun mehr als 3 Jahren sage ich mir, ich werde abnehmen. Alles schön gut....aber wie? Naja...ich wollte mal erst mal sehen, was der Arzt dazu meint.....ich dachte er könne mir vielleicht mit einem Ernährungsplan helfen.....tja, so kann man sich eben irren....ich zitiere : "Ernährungsplan?!Ach so ein Quatsch....das hast du nicht nötig!"

    Nun gut, dann habe ich eben mal ein bissl mehr Sport gemacht....aber nix da! Meine Waage zeigte mir immer noch die verhasste Zahl. Also ging ich wieder zum Arzt, diesmal schickte er mich zu einer Ernährungsberaterin. Alles nett und gut....jedoch konnte sie mir nicht helfen, da sie der Meinung war ,ich habe eine sehr gesunde Ernährung! Trotzdem betreute sie mich ein halbes Jahr. Mein Gewicht blieb konstant. Schließlich meinte sie,es könne nur an meiner mangelnde Bewegung liegen.So verabschiedete sie sich bei mir.....toll!Soweit war ich auch schon!
    Aber ich habe mir ein Kick gegeben und diesmal richtig Gas gegeben! Taekwondo,Capoeira,Tanzen und Schwimmen.....ich habe mir fest gesagt ,dass ich diesmal was abnehme.....schon wieder nix....nach über (wieder mal...) ein halbes Jahr....regte sich immer noch nichts...natürlich dachte ich jetzt , dass meine Waage kaputt ist....aber war sie nicht..egal welche Waage....immer das gleiche Gewicht! Ich habe mich nur noch Zuhause vergraben.....kein Kontakt und nur Depressionen! Was nun?Ich kam auf die 0 - Diät! Half aber auch nicht....Schuld daran? Na, die berühmten Fressattacken! Zum Glück habe ich nichts zugenommen - aber abgenommen habe ich auch nicht! Ich bin am verzweifeln....!Sogar...die Lust am Essen verliere ich....jetzt sind es schon wieder 2 Tage an denen ich nix gegessen habe!Noch dazu stecke ich in letzter Zeit des öfteren den Finger in den Hals! Ich weiß,dass dies nicht gut ist...und mir ist vollkommen klar, dass Bulimie eine Krankheit ist! Aber was soll ich denn tun?Ich bekomme ja schon halber ein Anfall, wenn ich ein Vollkornbrötchen mich Magerquark esse!Gewissensbisse!
    Ich glaube ich habe schon so etwa alles versucht! Sport,weniger essen,0 - Diät,jetzt noch Finger-in -Hals...was kommt noch?! Ich will doch nur die 60-er mal wieder sehen! 67 kg....und ich wäre so glücklich!Könnt ihr mir nicht paar Tipps geben?

    P.S.:Ich bin eine arme Schülerin....so etwas wie Fitness-studio kann ich mir nicht leisten...ebenso muss ich Acht geben auf meine (Fuß-) Gelenke (habe schon Brüche hinter mir).


  • RE: Wie kann ich mir selber helfen?


    tja, kann dir nur nen Tip geben, wie ich mich ernähre. Ob dein Körper dann "besser" reagiert, weiß ich nicht.
    Vor den Mahlzeiten etwas trinken. (Mineralwasser, Saft)
    Früh, Obstsalat mit Haferflocken und Schwedenmilch oder gesüßten Joghurt. Mittags ein belegtes,dunkles Brötchen oder was sich leicht zubereiten lässt. (Pellkartoffeln mit Quark). Abends gemischter Salat mit Öl/Basamico-Dressing und Schafsfeta. Als zweites Frühstück und zum Kaffee ein wenig Obst oder Gemüse, manchmal ein paar Kekse. Zwischendurch viel Mineralwasser trinken.
    Im Frühjahr mach ich ne Fastenkur von 10-14 Tagen, je nachdem, wie lange ich durchhalte.

    Kommentar


    • RE: Wie kann ich mir selber helfen?


      hallo skatermieze,
      glaub mir ...dir kann geholfen werden, wenn du es jetzt auch nicht glaubst.
      Deine Geschichte erinnert mich an meíne Jugendzeit (13 bis 20 Jahre). Da erging es mir genauso. Habe ALLES was gibt/gab gemacht....nichts hilf.
      Heute: neige ich zu Untergewicht !!!
      Lösung des Problems: sind 2 Dinge--->
      1. ausgewogene Ernährung und
      2. Sport

      Ob du es nun glauben willst oder nicht.
      Also: nun erzähl doch mal wie deine gesunde Ernährung aussah, als deine sogenannte Ernährungsberaterin meinte, die wäre okay.
      Und wie genau sah dein Sportplan aus??
      Viele glauben wenn sie ins Fitness-Studio gehen, dort 20 MInuten Ausdauer und 40 Minuten Geräte machen..das wärs..nee..nee..
      Um abzunehmen, solltest du viel Ausdauersport machen:
      60 Minuten und eventuell Gymnastik. Wegen deiner Gelenke empfehle ich dir: Heimtrainer, Schwimmen...
      Du wirst hier gute Tips erhalten,..und ich möchte dich jetzt nicht vollpumpen...
      Abnehmen und gesunde Ernährung muß gelernt werden.
      Und BITTE..BITTE..BITTE..BITTE..BITTE..BITTE..BITTE..B ITTE..BITTE..BITTE..BITTE..BITTE.. hör auf zu Kotzen..du befindest dich auf direktem Wege in eine Ess-Störung.
      Vertraue hier den Ratschlägen und du wirst es diesmal packen....

      also wir werden vielleicht öfters von dir hier hören??
      Lili

      Kommentar


      • RE: Wie kann ich mir selber helfen?


        Geh mal mit Deinen Gedanken ganz weg von der Ernährung, lass sie Nebensache sein. Kotzen und hunhern bringt dir im Moment sowieso nichts, weil Dein Körper sich nimmt was er braucht. Du hast Deinen Körper betrogen als er Dich brauchte, du bist immer noch im Wachstum, du tust ihm was an das kannst Du dein ganzes Leben nicht mehr gut machen. Deine Knochen , Muskeln und Organe brauchen Vitamine und Mineralstoffe , wo bitte sollen sie die her kriegen wenn Du kozt.
        Besorg Dir Lektüre über Vollwertige Ernährung, mach die Gedanken frei,treib normalen Sport, Du hast noch soviel Leben vor Dir.

        Kommentar



        • RE: Wie kann ich mir selber helfen?


          hallo !
          du kannst dir selber helfen, ABER NICHT mit kotzen oder crashdiäten!!!!dann ist hier bald eine weitere essgestörte im forum, und das wäre dann doch nicht so schön,auch für dich nicht.
          so,aber nun zu deiner ernährung und zum GESUNDEN abnehmen:
          als erstes solltest du mal deine schilddrüse unersuchen lassen, denn wie das sich anhört, klappts ja trotz sport und gesundem essen nicht so wie es sein soll.
          und verbiete dir bitte keine lieblingsspeisen ( auch wenn sie vor kalorien undfett strotzen) denn dann hält man eine diät auch durch. nur dann heißt es: ausgleichen durch gemüse/salat.
          auch sehr gut zum abnehmen ist seefisch,er enthält kaum fett aber viel eiweß und jod( was gut ist wenn du es wirklich an der shcilddrüse hättest).
          ich empfehle dir diesen ernährungsplan:
          morgens: 1 schwarzbrot mit quark,tomate und gurkenscheiben, dazu 1 tasse kräutertee( mit honig ode rsüßstoff) zwischendurch: 2 möhren oder eine halbe paprika
          mittags: 150 g fisch ode rmageres fleisch in 1 tl olivenöl gebraten, dazu entweder nur salat oder 100g kartoffeln
          nachmittags: 1stück obst ( aber keine bananen) oder einen magermilchjoghurt mit weizenkeimen oder wenn du mal sündigen willst: ein stück kuchen oder eis( wenns fruchteis ist ,ist es sogar gar keine sünde!!!;-) )
          abends: ein vollkornbrötchen mit selbstgemachter remuolade ( 1 el magerquark mit mineralwasser,ketchup,senf,salz pfeffer,) salatblatt,putenwurst und gemüse deiner wahl oder eine suppe oder 50g vollkornnudeln(trockengewicht) mit tomatensoße und salat

          das ist gesund,hat alle nährstoffe und wenig fett. also probiers mal,und mit sport wirds schon klappen!!!

          Kommentar

          Lädt...
          X