• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Azeton

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Azeton

    Letzthin sagte mir eine Bekannte, dass ich eine Azeton-Ausdünstung habe. Das sei auf einen erhöhten Blutzucker zurück zu führen. Stimmt das?


  • RE: Azeton


    Hallo,

    also ich kenne das von den Kindern, wenn sie bei starkem Durchfall und Erbrechen lange nichts gegessen haben, dann riecht der Atem nach Aceton. Dann muss man schnellstmöglich sehen, dass sie wieder Kohlenhydrate und Flüssigkeit zu sich nehmen. Aceton entsteht (so habe ich das jedenfalls im Hinterkopf - bin jedoch Laie), wenn körpereigenes Fett abgebaut wird, und das kann man dann auch am Atem riechen. Haben Sie vielleicht zu wenig gegessen um abzunhemen? Oder sich (absichtilich?) erbrochen?

    Bei Diabetis kann es auch zur Überzuckerung und zum Fettabbau kommen:
    http://www.diabetes-germany.de/entgleisung.htm

    Aber dann wäre es eigentlich schon recht schlimm um Sie bestellt.

    Alles Gute.
    Degi

    Kommentar


    • RE: Azeton


      Hier vielleicht noch ein Link:
      http://www.ernaehrungs-city.de/fat-dig1.htm

      Kommentar


      • RE: Azeton


        hi!
        das wurde mir zuletzt auch gesagt. ich glaube das entsteht wenn de rkörper körpeeigenes eiweiß verbrennt....also die muskelmasse....aber ich weiß es nicht.....

        Kommentar



        • RE: Azeton


          Ich muss da mal was klarstellen: Ich habe keine Essstörungen und erbreche nicht absichtlich! Da sieht man wieder mal, wie bereits alle in diesem, leider falschen Forum, als Essgestörte hingestellt wird.
          Also die Feststellung war morgens, so ca 10.30 Uhr. Gefrühstückt habe ich um 07.00 Uhr mit viel Obst, Kaffe und Tee. Sonst Diabetes habe ich nicht.

          Kommentar


          • RE: Azeton


            Ist ja gut, wenn es nicht so ist.
            Dennoch: Wenn man zu wenig Kohlehydrate isst (siehe Link 2 unten auf der Seite: weniger als 100g/Tag), ist der Fettstoffwechsel gestört, was zum typischen Acetongeruch führt, der auch bei Diabetis auftreten kann.
            Wenn Sie weder zu wenig (Kohlehydrate) essen, noch Diabetis haben, dann würde ich das dennoch mal abklären lassen, wenn es anhält. Denn normal ist das nicht.

            Kommentar


            • RE: Azeton


              was soll das : DU BIST IM FALSCHEN FORUM.

              atomi hat Dir im Diabetes Forum schon geraten zu Facharzt zu gehen, tu das und Du hast eine Diagnose.
              Diabetes muß wenn Du ihn hast behandelt werden und das so früh wie möglich.
              Also auf zum Arzt und nicht lange diskutieren ob oder ob nicht.

              Kommentar



              • RE: Azeton


                Hallo,

                wenn du nicht unter Diabetes leidest , ist ein Azetongeruch im Atem, über Haut oder Urin meist ein Zeichen, dass der Körper in Ermangelung von Kohlenhydraten oder von Nahrung überhaupt (z.B. beim Fasten = Fastengeruch) Nahrungs- bzw. Körperfett zur Energiegewinnung heranzieht. Fettsäuren werden aufgespalten und können, wenn sie nicht benötigt werden, nicht mehr in Fette zurücksynthetisiert werden. Diese unvollständig verbrannten Fettsäuren werden als Ketonkörper ausgeschieden, was für diesen Geruch sorgt. Das ist allerdings beim gesunden Menschen ein ganz normaler Zustand (Ketose) und in keiner Weise krankhaft. Im Gegenteil, es ist ein ungeheurer Evolutionsvorteil, denn so können die Menschen ein breites Spektrum an Nahrungsquellen nutzen und z. B. auch völlig ohne Kohlenhydrate überleben.

                Man muss auch nicht sofort mit Kohlenhydraten gegensteuern. Der Körper benötigt weniger Glukose als man denkt und kann die benötigte Menge auch aus Eiweiß herstellen.

                Vermeiden sollte man lediglich den häufigen Wechsel zwischen den unterschiedlichen Formen der Energiegewinnung, denn die Umstellung kostet den Körper immer Kraft, wenn z. B. keine Kohlenhydrate mehr gegessen werden, die Energiegewinnung aus Fetten aber noch auf niedrigem Niveau ist. Dann fühlt man sich kraftlos, hat evtl. Kopfschmerzen, ist gereizt. Das ist die Zeit, meist 2-3 Tage, die man auch beim Fasten oder beim Übergang zu einer kh-armen Ernährung erst mal zur Umstellung benötigt.

                Beim Diabetiker existiert dieser Zustand auch (Ketoazidose), allerdings ist er hier trotz mit einem erhöhten Blutzuckerspiegel verbunden (was beim gesunden Menschen bei kohlenhydratarmer Ernährung ausgeschlossen ist) und aus diesem Grund sehr gefährlich und behandlungsbedürftig.

                Beide Erscheinungen sind aber auf Grund der unterschiedlichen Stoffwechselvoraussetzungen nicht wirklich miteinander zu vergleichen. Leider existieren selbst unter vielen Ärzten noch sehr unklare Vorstellungen dieser Stoffwechselprozesse.

                Kommentar


                • RE: Azeton


                  Ich habe kein Diabetes. Lies doch einfach mal den Beitrag von HSusi. Auch kann das plötzlich erscheinen und wieder vergehen. Also Vorsicht mit diesen scharfen Tönen......

                  Kommentar


                  • RE: Azeton


                    solange Du nur glaubst was Du lesen willst und nicht zum Arzt zur untersuchung gehst,kannst Du nicht sagen ,ich habe kein Diabetes. Ich will Dich nicht angreifen aber manchmal braucht es so scharfe Töne. Ich habe auch nicht gedacht das ich betroffen bin und ich nehm Dich gerne mal mit zu Leuten die das auch nicht glauben wollten, der Blutzucker zu spät eingestellt wurde, da bekommst Du dann schöne Folgeschäden zu sehen. Du kannst auch ganz einfach auf der ersten Seite vom m-ww. auf der Suchmaschiene Diabetes eingeben. Oder bei Google Diabetes und seine Folgeschäden,dort gibt es auch noch andere Diabetesforen. Es ist ganz allein Deine Sache es ist Dein Körper, es sind Deine Augen, Nieren und Beine.

                    LG. Hörnchen

                    Kommentar



                    • RE: Azeton


                      ich esse Kohlehydrate nur Vollwertig und in ganz geringen Mengen. Den lezten Absatz von HSusi solltest Du noch mal ganz genau lesen.

                      Kommentar


                      • RE: Azeton


                        Ich bin seit langem in ärztlicher Behandlung - und nicht wegen Blutzucker......

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X