• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bindegewebsschwäche

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bindegewebsschwäche

    hallo!

    ich weiß nicht ob ich mit meinem problem hier richtig bin, aber ich hoffe trotzdem ratschläge und tipps zu bekommen. mein problem ist folgendes: ich habe die bindegewebsschwäche meiner mutter geerbt. ich bin 16 1/2 jahre alt, 168 cm groß und wiege ca. 55kg.ich würde mich nicht als dick bezeichnen. dennoch leide ich unter cellulite an po und oberschenkeln. ich habe eine cream die mir etwas hilft, aber leider nur etwas. ich treibe auch mind. 2mal die woche leistungssport.ich leide sehr daruter und traue mich nicht ins schwimmbad, auch beim sex bin ich etwas verkrampft deswegen.ich bin doch noch jung, in 20- 30 jahren oder nach ner schwangerschaft könnt ich das ja verstehen.bitte, kann mir jemand helfen?kann man das auch mit einer bestimmten ernährung hemen??? ich bin für jeden ratschlag dankbar!!! Danke
    Mfg hexe


  • RE: Bindegewebsschwäche


    Hallo Hexe2!!
    Ich weiß zwar nicht ganz so viel darüber, und ich hab auch zum Glück keine Cellulite ( ok vielleicht n bisschen ) aber überhaupt kann ich dich ganz gut verstehen!!
    Aber lass den Kopf nicht hängen anderen Mädchen gehts bestimmt noch viel Schlimmer als dir!!!
    Aber viellicht ist das hier ja n guter Rat für dich!
    Versuch mal 2 mal oder auch mehr die Woche 30 min oder mehr schwimmen zu gehen!Einfach nur ein paar Bahnen!!#
    Du musst ja nicht dann gehen wenndas Schwimmbad total voll ist! Du kannst ja in der Woche Nachmittags oder abends gehen!!!
    ich hoffe ich konnte dii ein bissche helfen!!
    Ciao Rowena

    Kommentar


    • RE: Bindegewebsschwäche


      Hallo Hexe,
      meines Erachtens hilft da nur Fettverbrennung. Am besten durch regelmäßiges Walken/Laufen. Dabei auf Puls achten. Sofern meine Info stimmt, wird zwischen 100 und 130 Fett verbrannt, darüber Kohlenhydrate. Wenn Platz und finanzielle Möglichkeiten gegeben sind, am besten ein gutes Laufband kaufen. Dann sind Sie zeitlich und örtlich unabhängig.

      Kommentar


      • RE: Bindegewebsschwäche


        Übrigens, Hexe, den Umfang reduzieren sollen auch die
        Vakuum-Röhren/Vacustyler. Das wird von Kosmetikstudios durchgeführt und ist ganz schön teuer.

        Kommentar



        • RE: Bindegewebsschwäche


          Hallo Marieluise, hallo Hexe2!

          Das ist ja ein sehr guter Tipp, nur kann man das nicht so sagen, daß man bei einer Frequenz zwischen 100 und 130 Fett verbrennt. Das ist ja bei jedem unterschiedlich!
          Den Tipp: "ein Laufband kaufen" -finde ich nicht so gut, soviel Geld hat ja leider nicht jeder. Deswegen würde ich vorschlagen, sich einfach mal das Herz nehmen und langsam mit dem Laufen/joggen anfangen. Anfangs 5 Minuten, beim nächsten Mal dann schon 10 usw. Man sollte das Laufen nicht vom Wetter abhängig machen, ich zum Beispiel laufe das ganze Jahr über. Es ist zB total lustig im Regen zu laufen, und für den Winter gibts ja schließlich Pullis, Mützen und Handschuhe - da braucht man sich keine Sorgen machen, daß man friert, beim Laufen wird einem ja eh total heiß!

          Gut Ding braucht Weile, also bitte in der ersten Zeit keine Wunder erwarten - es braucht schon ein wenig, bis man den Erfolg auch sieht - ihn spüren geht viel schneller!

          Liebe Grüße an Euch
          Lavinia

          Kommentar


          • RE: Bindegewebsschwäche


            Hallo Hexe2!
            Manchmal denken Sie sich ja doch lustige Namen aus. Nun zu Ihrem Problem:
            Sie haben nicht zuviel Fettgewebe, sonder wie Sie richtig sagen eine ererbte Bindegewebsschwäche.
            Für Sie ist es wichtig regelmäßig einen Beinsport zu betreiben wie Walking, Schwimmen und Radfahren.
            Außerdem helfen Zellulitemassagen.
            Zellulite wird durch bindegewebige Septen verursacht und man kann bei Wärmemessungen eine Minderdurchblutung sehen. Massagen die das Gewebe vom Muskelgewebe wegziehen bringen mehr Durchblutung in diese Areale.
            Es gibt dafür auch Spezialgeräte, die mit Unterdruck unterschiedlicher Höhe das Gewebe ansaugen.
            Ähnlich einem Staubsaugerprinzip. (Bitte probieren Sie es aber nicht mit dem Staubsauger).
            Ich habe in der Klinik eine Vorführung des Gerätes gehabt und mit Kollegen gesprochen, die mit diesem Gerät arbeiten. Alle berichten über gute Erfolge, aber nur in Verbindung mit sportlichen Aktivitäten.
            Ich werde Ihnen nächst Woche noch die Telefonnummer dieser Firma raussuchen, damit Sie sich Adressen in Ihrer Umgebung geben lassen können, falls Sie eine solche Behandlung interessiert.
            Viele Grüße
            G. Walter- Friedrich (medicine-worldwide)

            Kommentar


            • RE: Bindegewebsschwäche


              Hi hexe!!

              Mit der Orangenhaut bist Du nicht die einzige die Probleme hat. Das sollte uns Frauen schon mal trösten.
              Die Medien machen uns ganz verrückt mit dem super Aussehen der Models, an denen nix mehr echt ist. Vorallem auf den Fotos. Die sind alle mit dem Computer so retuschiert, daß auf den meisten Fotos überhaupt nix mehr echt ist.
              Aber nun zu deinem Problem:
              Was ich dir empfehlen kann, meld dich in einem Fitnesstudio an.
              Besuch Kurse Aerobic, Step, Tae Boe... bzw je nach dem was angeboten wird.
              Was auch sehr gut ist z.B. Problemzonengymnastik und alles was das Bindegewebe strafft.
              Sehr empfehlenswert ist Muskelaufbau um es besser auszudrücken Bodyshaping d.h. mit leichten Gewichten wird die Muskulatur gestrafft und in Form gebracht. Die Haut die über den Muskeln liegt strafft sich somit ebenso.
              Also eine Kombination aus Bodyshaping und Ausdauer könnte Dir helfen.
              Ernährung:
              es ist sehr wichtig viel zu trinken!! 2-3 Liter Wasser, Tee oder Apfelschorle.
              Keine zuckerhaltigen Getränke!!!!!!!!!!!!
              Zum Thema Essen:
              viel Obst und Gemüse, Reis (Normalerreis gemischt mit Vollkornreis) ohne Salz kochen, da bei zuviel Salz der Körper Wasser einlagert.
              Wenig Weißmehlprodukte, Wenig Zucker, d.h somit wenig Süsigkeiten, wenig Fett und wenn Fett dann ungesättigte fettsüuren die verträgt der Körper besser
              Naja und mit dieser Creme mmhh zusätzlich kannst sie mit sicherheit verwenden aber alleine ist sie beiweitem nicht ausreichend

              Wenn du noch Fragen hast dann meld dich unter nina20@genie.de
              Viel Erfolg Christina

              Kommentar



              • RE: Bindegewebsschwäche


                Was ich noch vergessen hab zu erwähnen:
                Was das Bindegewebe noch zusätzlich strafft, sind kalte Güsse bzw. du duscht dich einfach zum Schluß mit kaltem Wasser ab. Du solltes am rechten Bein beginnen bzw immer Herz entfernt
                Natürlich geht das alles nicht von heut auf morgen!
                Ein bisschen Geduld mußt du schon haben!!!
                mindestens 2 Monate bis sich wirklich was tut

                Naja wer schön sein will muß leiden *g*
                Bis dann ciao Christina

                Kommentar


                • RE: Bindegewebsschwäche


                  Hallo Frau Walter-Friedrich,
                  was halten Sie in diesem Zusammenhang von den Vakuum-Saug-Geräten, die für den Privatgebrauch angeboten werden?
                  Z.B:
                  Schröpf(Vakuum)-Therapie (www.froehle.de) oder die Vakuum(Saug)-Glocke (www.frenkel.de oder Frei öl)?
                  Danke im voraus.
                  Marieluise

                  Kommentar


                  • RE: Bindegewebsschwäche


                    hallo!

                    wollte nur kurz mal was fragen: heißt die behandlung mit solchen geräten "endormologie"?
                    diese behandlungen sind ja total teuer, wenn man sie machen läßt, hab ich von einer freundin erzählt bekommen, die das machen läßt.

                    danke für die antwort!

                    liebe grüße
                    lavinia

                    Kommentar



                    • RE: Bindegewebsschwäche


                      Liebe Marieluise!
                      Richtig - es handelt sich um "Endermologie".
                      Leider haben Sie recht, die Behandlung ist nicht gerade billig. Soweit ich informiert bin zwischen 50 - 75 Euro pro Behandlung und 14 sind wohl anvisiert zu Anfang. Hier wird das Bindegewebe mit Vakuum angesaugt und durchmassiert mit unterschiedlichen Stärken, abhängig vom Körperareal.
                      Die Fa. heißt Wellsystem.
                      Eine Kollegin in Köln arbeitet seit 8 Monaten mit diesem Gerät und Ihre Patienten sind offensichtlich zufrieden. Allein hilft es jedoch nur kurzzeitig, paralell sollte man schon Sport und gesunde Ernährung berücksichtigen.
                      Viele Grüße
                      G. Walter-Friedrich (medicine-worldwide)

                      Kommentar


                      • RE: Bindegewebsschwäche


                        Hallo nochmal!
                        Hier nun die Adresse unter der Sie noch Informationen über die "Endermologie" zum Thema Zellulite erhalten können.
                        Fa. Wellsystem
                        Henrichs&Hess
                        Vertriebsgesellschaft mbH&Co.KG
                        Fritz-Kotz-Straße 14
                        51674 Wiehl
                        Tel. 02261/7953-0
                        Internet: www.wellsystem.de
                        E-mail: info@wellsystem.de
                        Viele Grüße
                        G.Walter-Friedrich (medicine-worldwide)

                        Kommentar