• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

richtige ernährung????

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • richtige ernährung????

    ich kenn mich im moment überhaupt nicht mehr aus, was jetzt gesunde ernährung bedeuten soll... ich habe so viel versucht, gar nichts zu essen wodurch ich jetzt essstörungen habe, ab 3uhr nm nichts mehr zu essen, nur obst+gemüse, kein fleisch, 3malzeiten am tag, 5-7 am tag, ich hab alles versucht und ich weiß nicht was gesund ist... mir ist es wahsinnig wichtig mein gewicht zu halten, im moment sieht meine ernährung so aus zb: in der früh ein 0%-joghurt und vollkornbrot mit käse, am vormittag eventuell eine halbe scheibe vollkornbrot und ein stück obst, zu mittag den rest vom brot, und obst (wegen ganztags-schule ist nicht viel möglich) am nachmittag ev. obst (damit meine ich apfel oder 2 mandarinen) dann so ca. um 17:00 eine warme mahlzeit (vorzugsweise spinat, gemüse, o.ä., möglichst gesund, wenn möglich nur 1x ind er woche fleisch) und am abend suppe und/oder obst.... ich weiß jetzt nicht... ist das einseitig? oder ungesund? oder zu viel? ich hab einfachk eine ahnung mehr eine ausführliche beratung ist nicht möglich weil meine eltern nichts davon erfahren dürfen, es ist schon schwer genug möglichst gesunde warme mahlzeiten zu bekommen sie verstehen das nicht und ich weiß einfach nicht welche ernährung jetzt wirklich als "gesund" gilt... ein weiteres problem ist, das ich in letzter zeit "gelbe haut" oda so hab, manche meinen probleme mit der leber, andere weil ich sowenig ess (letztes jahr hab ich noch nur die mahlzeit um 17:00 zu mir genommen, wenn das gegangen ist) andere fangen an mit hephatitis c... kann das wegen unausgewogener ernährung sein? wenn mir wer helfen kann das wär super... ich kenn mich im moment voll nicht uas


  • RE: richtige ernährung????


    Lieber Qu!
    Bitte schreiben Sie mir Ihr Alter, Ihr Gewicht und Ihre Größe. Ich berechne dann mal grob was Sie an Kalorien und Nährstoffen benötigen.
    Bis dahin noch etwas Geduld für die Antwort.
    Viele Grüße.
    G. Walter-Friedrich (medicine-worldwide)

    Kommentar


    • RE: richtige ernährung????


      wollte mich nur mal im vorhinein dafür bedanken (wahrscheinlich im namen von vielen im forum), dass sie das hier betreuen, anonym und kostenlos, ich glaube dass das für fviele eine rieeeeeeesenhilfe sein kann....

      also..... ich bin m, 187groß, 16jahre alt, wiege derzeit 65kg..... wunschgewicht 60 aba seitdem hab ich leider wieder 5kg zugnommen....

      Kommentar


      • RE: richtige ernährung????


        wollte mich nur mal im vorhinein dafür bedanken (wahrscheinlich im namen von vielen im forum), dass sie das hier betreuen, anonym und kostenlos, ich glaube dass das für fviele eine rieeeeeeesenhilfe sein kann....

        also..... ich bin m, 187groß, 16jahre alt, wiege derzeit 65kg..... wunschgewicht 60 aba seitdem hab ich leider wieder 5kg zugnommen....

        Kommentar



        • RE: richtige ernährung????


          Lieber Qu!
          Vielen Dank für Ihr liebes Kompliment!
          Auch für einen "Betreuer" ist es hin und wieder gut ein motivierendes Wort zu bekommen.
          Nun zu Ihrem Ernährungsproblem:
          Sie sind 16 Jahre alt und damit noch im Wachstum, bzw. in der Pubertät. Sie haben eine Größe von 1,87m und wiegen 65 Kg. Das ist wirklich ein gutes Gewicht. Nach dem Body-Mass-Index 18,6.
          Dies ist hiernach schon im Untergewicht. D.h. Sie sollten nicht nach 60 Kg streben, da Sie Ihrem Körper damit an die Substanz gehen.
          Sie benötigen im Moment ca. 2500 Kcal pro Tag. Das ist eine ganz Menge!
          Wenn Sie Ihren Tag planen mit einer gesunden Ernährung kommt es auf das richtige Verhältnis von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten (KH) an.
          Eiweiß ca. 15 - 20 % der Kalorien
          Fett ca. 25 - 30 % der Kalorien
          KH ca. 50 - 60 % der Kalorien
          Auf Nahrungsmittel umgesetzt bedeutet dies:
          (1 Portion = 30g)
          2 - 4 Portionen aus:
          Vollkornbrot, Vollkornreis, Vollkornnudeln, Getreideerzeugnisse (z.B.Haferflocken etc.)
          2-4 Portionenaus:
          Obst,Salat
          3-5 Portionen aus:
          Gemüse, Kartoffeln
          2-3 Portionen aus
          Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier, Wurst
          2-3 Portionen aus:
          Milch, Joghurt, Käse
          Als Richtlinie: Fett, Butter, Zucker, Weißmehlprodukte, Süßigkeiten sparsam verwenden. Möglichst pflanzliche Fette den Vorzug geben (Pflanzenöl)
          Dies ist das Fundament einer gesunden Ernährung, d.h. genügend Nährstoffe wie Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe.
          Ich kann dies auch nochmal in Worte kleiden:
          1. Möglichst vielseitig essen.
          2. Getreideprodukte wie Vollkorn mehrmals am Tag Essen und reichlich Kartoffeln.
          3.Gemüse und Obst ca. 5 Portionen am Tag, möglichst kurz gegart oder auch mal ein Saft.
          4. Täglich Milch- und Milchprodukte, einmal in der Woche Fisch; Fleisch, Wurstwaren (fettarm) ; Eier in Maßen.
          5.Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel.
          6. Zucker und Salz in Maßen.
          7. Reichlich Flüssigkeit - mindestens 1,5 - 2 Liter pro Tag.
          8. Beim Garen möglichst schonend mit nicht zu langer Garzeit und zu großer Hitze, dies schon die Vitamine.
          9. Nehmen Sie sich Zeit zum Essen und genießen Sie es!
          10.Zusätzlich auf ausreichend Bewegung achten.

          Die Mahlzeitenverteilung bleibt Ihnen überlassen. Sicherlich ist es für einen Normalgewichtigen gut 3 Hauptmahlzeiten zu haben und zwischendurch Obst oder Joghurt etc. als Zwischenmahlzeit zu essen.
          Bei Übergewichtigen empfiehlt man nur 3 Mahlzeiten.
          Lieber Qu, nun lasse ich Sie erstmal diese Informationen verarbeiten. Sollten Sie noch Fragen haben - Sie wissen ja wie Sie Kontakt mit mir aufnehmen können.
          Viele Grüße und viel Spaß beim Essen.
          G. Walter-Friedrich

          Kommentar