• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verständnisproblem

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verständnisproblem

    Hallo an Alle!

    Seit Silvester (wenn auch nicht als guter Vorsatz, sondern spontan) esse ich wenig Fett und weniger Kalorien. Ich lasse den gesamten Süßkram weg und treibe viel Sport. Zusätzlich zu dem "normalen" Sport, den ich immer mache, gesellt sich zur Zeit mind. 1 Std. Steppen am Tag und Gymnastik (wenn es der Zeitrahmen her gibt).
    In den ersten 2 Wochen hab ich immerhin dadurch 2 1/2 Kilo verloren.
    Dann stagnierte es. Ich weiß, daß man zunächst etwas schneller abnehmen kann und es dann irgendwann stagniert. Aber so früh? Und so lange?
    Mein Freund hat mit diesr Methode (wenn er auch 0 Sport macht) in der gleichen Zeit 5 Kilo verbrannt!
    Einige Freunde meinten es läge am Trinken. Ich trinke generell zu wenig (wie wohl fast jede Frau) und habe auch jetzt nicht plötzlich viel mehr getrunken, aber auch nicht weniger als sonst (ich schaffe am Tag ca. 1 Liter, bei Sporttagen mehr).
    Allerdings zweifele ich ein wenig, daß es daran liegt, da 2 Kolleginnen auf der Arbeit mind. genauso wenig trinken und beide auch schon mehr Pfunde verloren haben.
    Kann mir da jemand helfen und erklären woran das liegen kann?
    Ich hab im Moment das Gefühl, auf alles Mögliche verzichtet zu haben und mich angestrengt habe für minimalen Erfolg und das frustet total.

    Danke schonmal.
    Verena


  • Nicht aufgeben !!!


    Hallo Verena,

    du darfst auf keinen Fall aufgeben. Jeder Mensch und somit jeder Körper reagiert auf eine verringerte Nahrungszufuhr unterschiedlich. Wenn Du an Deinem Konzept festhälst und Dich nicht durch andere positivere Signale (Kolleginnen) ablenken läst wirst auch Du Dein Gewicht reduzieren. Ich kann Dir nur raten trinken, trinken und nochmals trinken. Es kommt auch darauf an mit welchen Koordinaten Du Deine Diät begonnen hast. Sind Deine Kolleginnen vielleicht von je her schon ein wenig fülliger oder kräftiger gebaut. Vielleicht übermittelst Du uns mal Dein aktuelles Gewicht, Größe, Alter usw. Wenn Du weniger Fettanteile hast, kannst Du auch zwangsläufig nicht so schnell abnehmen wie Dein Kolleginnen.

    Gruß

    duck119

    Kommentar


    • RE: An El wusch


      Hallo El Wusch!
      Eine individuelle Antwort basiert immer auf Ihren individuellen Daten (Alter,Geschlecht, Gewicht, Beruf (um die Bewegungsausmass mit einzuberechen)! Bitte schreiben Sie diese deshalb bei Fragen zum Thema Gewicht bitte immer dazu!
      Also erstmal kann man sich nicht generell mit anderen vergleichen beim Thema abnehmen, denn so wie ich Sie verstehe haben sie alle eher nur das sportliche neue Engagement gemeinsam. Sie alle haben unterschiedliche Eßpläne und Tagesrhythmen. Außerdem sind 2,5 Kilo in 3 Wochen soch wirklich gut! Da darf es auch mal stagnieren, denn zu Beginn wird mehr Wasser abgebaut, dann geht es ans "Eingemachte" sprich Fettgewebe. Um 1 Kilo reines Fettgewebe abzunehmen muss man 7000 kcal einsparen. Wenn Sie ca. 500 kcal einsparen pro Tag, dann sind das immerhin 2 Wochen, bis auf der Waage wieder ein Kilorutscher zu sehen ist!!! Spart man mehr ein oder wird die körperliche Aktivität erhöht kann man bis zu 1 Kilo pro Woche gesund abnehmen. Man sollte aber dafür umbedingt auf eine ausreichende und regelmäßige Zufuhr von Eiweiß und Vitalstoffen sorgen.
      Wichtig wäre es auch mal einen Essplan aufzuschreiben.
      Halten Sie Esspausen zwischen den Mahlzeiten von 4-6 Std. ? Wieviele Mahlzeiten essen Sie pro Tag?
      Wie wenig trinken Sie und was?
      All diese Fragen sollten sie uns kurz beantworten, bevor ich Ihnen Ihre beantworten kann.
      Viele Grüße
      Fr. Walter-Friedrich

      Kommentar


      • RE: Verständnisproblem


        Vielleicht hast du durch den Sport einfach Fett in Muskelmasse umgewandelt. Ist ja auch nicht schlecht, du siehst trotzdem schlanker aus, auch wenn dein Gewicht noch das gleiche ist.

        Kommentar



        • RE: Verständnisproblem


          Ja, so war es bei meiner mama. sie hat absolut nix abgenommen, aber ihr körperfett und muskelmasse anteil hatte sich sehr verändert und die hosen passen auch wieder besser! wäre schon eine mögliche erklärung.

          Kommentar


          • RE: Verständnisproblem


            Jeder Körper ist anders und hat dadurch seine eigene Art und Weise sich anzupassen. Dieses Stagnieren kann sowohl eine einfache Anpassungsphase als auch ein Hinweis für eine Änderung des Verhaltens sein. Mit Deiner Aussage "könnte" es durchaus sein, daß Du zu viel machst. Beachte bitte, daß das komplette VERZIICHTEN auf Süßigkeiten irgenwann einen Heihunger auslösen kann. Wenn Du Lust darauf haben solltest, sollst Du dir lieber ein wenig davon (als Belohnung) gönnen. Aus Erfahrung besteht dieser Gefahr bei Ausgewogener Ernährung nicht. Weiterhin musst Du dem Körper die Möglichkeit geben, sich auszuruhen. Wenn er mehr macht als er sich erholen kann, streikt er irgenwann.

            Kommentar