• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

einseitige Ernährung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • einseitige Ernährung

    Ich weiß dass das falsch ist,aber ich ernähre mich fast nur von Äpfeln.Ich esse allgemein nur Obst und Gemüse, manchmal auch mageren Joghurt,auf den ich mich aber meistens übergeben muss...Es ist eben sehr einfach immer nur oder hauptsächlich Äpfel zu essen,auch weil der Kaloriengehalt nicht sehr hoch ist und ich volumenmäßig eigentlich zu viel esse...aber ich kann nicht anders,ich weiß nicht wie ich das ändern soll...


  • RE: einseitige Ernährung


    und warum muss es denn "einfach"sein???

    Kommentar


    • RE: einseitige Ernährung


      Hallo w18!
      Ihre Beschreibung Ihres Essens klingt nicht nur einseitig, sondern nach Magersucht und extremer Mangelernährung.
      Wir haben in Nahrungsmitteln die Nährstoffe Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate sowie Vitalstoffe.
      Nur eine abwechslungsreiche Kost kann uns garantieren, dass wir alle lebensnotwendigen Stoffe auch aufnehmen.
      In Äpfeln sind fast ausschließlich Kohlenhydrate neben bestimmten Vitalstoffen und Ballaststoffen.
      Wovon soll Ihr Körper körpereigenes Eiweiß aufnehmen, um Ihre Körperzellen zu erneuern und gesund zu erhalten ?
      Sie sollten sich wirklich umgehend mal in eine Ernährungsberatung begeben, um zu lernen warum der Mensch essen muss und um eine abwechslungsreiche gesunde Ernährung zu erlernen.
      Wie lange machen Sie das schon mit den Äpfeln?
      Was wiegen Sie? Wie alt sind Sie und wleche Größe haben Sie?
      Wenn Sie nichts daran ändern, dann machen Sie Ihren Körper schon in jungen Jahren kaputt!
      Ich rate Ihnen dringend entweder ärztliche Hilfe anzunehmen, wenn Sie es nicht schaffen ausreichend zu essen.
      Viele Grüße
      Fr. Walter-Friedrich

      Kommentar


      • RE: einseitige Ernährung


        Wie lange ich das schon mache...ich habe es mal zwischen 13 und 14 gemacht,und jetzt vor einem halben Jahr wieder damit angefangen...ich tendiere einfach zu einseitiger Ernährung.Mittlerweile bin ich 18 und wiege 61kg bei 180cm.Es stimmt auch nicht,dass ich nicht ausreichend esse,volumenmäßig sogar sehr viel...
        deshalb kann ich auch nur sehr kalorienarme Dinge essen, es geht einfach nicht anders...

        Kommentar



        • RE: einseitige Ernährung


          Hallo W 18,

          mich wundert es nicht, wenn es dir bei dieser Ernährung nicht gutgeht. Ich habe deinen Beitrag unter Arzneimittel gelesen. Bei dieser Art Ernährung klappst du ja zusammen. Kein Wunder hast du Konzentrationsprobleme, wahrscheinlich fehlen dir auch noch Spurenelemente (Eisen usw.). Es geht weniger um die Menge, die du issst, als um die ausgewogene Kombination der Nahrungsmittel. Ich würde wirklich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, bevor du wirklich krank wirst.

          Viel Glück,
          Pinkie

          Kommentar


          • RE: einseitige Ernährung


            Ich glaube nicht,dass das andere Problem mit der Ernährung zusammenhängt,ich nehme schließlich sehr viele Vitamin-und Mineralstoffpräparate ein...
            das mit der Konzentration ist wesentlich komplizierter und schwerer auszuschalten als das Ernährungsproblem.

            Kommentar


            • RE: anw18


              Hallo anw18!
              Warum fragen Sie, wenn Sie eigentlich doch keinen Rat möchten.
              Ich bleibe bei meiner Antwort, möchte Ihnen jedoch noch eines mit auf den Weg geben:
              Vitaminpräparate garantieren keine optimale Abdeckung mit allen lebenswichtigen Vitalstoffen. Bedenken Sie, das in verschiedenen Obst- , Gemüse- und Salatsorten, sowie in Vollkornprodukten etc. viele andere Stoffe als die bekannten Vitamine enthalten sind. Die sogenannten sekundären Pflanzenstoffe. Viele Vitamine können aus Präparaten nicht gut aufgenommen werden, weil Nahrungsbegleitstoffe fehlen. Was wissen wir darüber, wieviel von einer Vitamintablette tatsächlich an seinem Wirkort ankommt. Wissenschaftler sind inzwischen sehr kritisch, ob der "Vitamintabletten-Hipe" gesünder macht. Ich würde mich an Ihrer Stelle lieber auf die natürlichen Nahrungsmittel halten, und versuchen auf Dauer einen gesunden Weg zu finden.
              Ich hoffe trotzdem, dass etwas bei Ihnen ankommt.
              Viele Grüße
              Fr. Walter-Friedrich

              Kommentar