• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Cola-Sucht

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cola-Sucht

    Hallo zusammen,

    seit mehr als einem Jahrzehnt ist Coca-Cola (oder andere Softgetränke, zumeist aber Coca-Cola Zero) mein täglicher Begleiter und Leibgetränk.

    Das heißt, dass ich dies in Unmengen, zwischen drei und vier Litern täglich, trank.

    Seit Dienstag habe ich den Konsum deutlich reduziert. Im Büro trinke ich seither ausschließlich gesüßten Tee und Kaffee sowie Wasser mit minimalem Cola-Anteil.
    Dennoch habe ich größtes Verlangen nach dem schwarzen Gift und kann mir dauerhaft keinen Entzug, ein Leben ohne Cola, vorstellen.

    Noch versuche ich zu entsagen.
    Hilfreich wäre sicher neue Herangehensweise oder Getränkealternativen.

    Irgendwelche Tipps oder Ratschläge?

  • Re: Cola-Sucht

    Hallo Seimon,

    du könntest mal nach Erfrischungsgetränken schauen. Die sind zwar auch nicht so gesund, aber immerhin besser als Cola. Z. B. Wasser mit Geschmack, auch mal eine verdünnte Saftschorle, etc. Wasser kann man auch selbst mit Zitronen, Ingwer, Kräuter etc verfeinern.

    Statt komplett auf Cola zu verzichten, kannst du beispielsweise feste Regeln aufsetzen. Zum Beispiel wenn du mit Familie/Freunden etc. zum Essen gehst, darfst du ein solches Getränk bestellen. Oder am Sonntag ein Glas, oder zu anderen besonderen Anlässen...

    Kommentar


    • Re: Cola-Sucht

      Komplett müssen sie ja nicht unbedingt verzichten, aber versuchen Sie viel weniger zu trinken. Z.B: kaufen Sie nur noch kleine Flaschen, dann können SIe auf der Arbeit eine zum Mittagessen trinken und dann abends beim Abendessen oder als Belohnung nach dem Sport oder so, sodass es was Besonderes wird. Softgetränke sollten nicht als Durstlöscher dienen, da Sie so extrem viele unnötige Kalorien zuführen. Bei den Light und zero Varianten können die Süßstoffe bei diesen großen Mengen evtl. auch problematisch sein.

      Kommentar


      • Re: Cola-Sucht

        Vielen Dank für Ihre Antworten.

        Es fällt mir tatsächlich schwer, das Verlangen ist groß, obwohl ich noch geringe Mengen konsumiere.

        Tendenziell noch mehr, da Tee und Zucker gesüßt werden.
        Die beschriebene Herangehensweise ist der zukünftige Idealzustand, aber der Weg ist hart.

        Heute morgen hatte ich unglaubliche Kopfschmerzen, die ich nur mit Aspirin in den Griff bekam.

        Kommentar


        • Re: Cola-Sucht

          Vielleicht wäre es für dich sinnvoller, den Cola Konsum langsamer runter zu liminieren. Anstatt sofort fast auf null zu reduzieren.

          Durch deinen jahrelangen Konsum ist dein Körper an Mengen von Koffein und Zucker gewöhnt. Und ihm fehlt plötzlich was.

          Kommentar