• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ehrnärungsumstellung und Blutwerte

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ehrnärungsumstellung und Blutwerte

    Sehr geehrte Frau Dr. Breidenassel,

    für meine Frage möchte ich ein bisschen ausholen.

    Ich habe vor 10 Monaten meine Ernährung umgestellt. Mittlerweile habe ich auch schon 12,4kg abgenommen (Ausgangsgewicht 102,3kg - jetzt 89,9kg bei 1,65m - mein Ziel liegt bei 60kg). Seit Dezember gehe ich 1-2x die Woche zum Rehasport (wegen mehrerer Hexenschüssen in den letzten drei Jahren).

    Typische Tagesernährung:
    Morgens gibt es meist Haferflocken mit Joghurt und Obst (Selten auch mal Roggenvollkornbrot mit Frischkäse oder Honig). Mittags meist Hähnchen (ab und an auch mal Seelachs) mit Gemüse (Broccoli, Karotten, Zwiebeln, Zucchini) und wenig Nudeln bzw. Reis (ca. 50-70g) - Alternativ Hühnchen mit Salat (Salat, Gurke, Tomate, Mais) und Mozzarella(fettreduziert) oder Feta mit Balsamicodressing. Abends gibt es entweder wieder Haferflocken oder Gemüse mit Quark oder auch nur Obst.
    Ich trinke jeden Tag 1,5-2l stilles Wasser und ca. 1l ungesüßten Tee.

    Auf Wurst, Rind- und Schweinefleisch verzichte ich weitestgehend (Vielleicht mal Hackfleisch 1x alle zwei bis drei Wochen). Ab und an gibt es auch Schokolade (Aber nicht mehr in der Regelmäßigkeit wie früher!)

    Jetzt war ich anfang Januar bei der Blutabnahme und es wurde folgendes festgestellt:

    Die Harnsäre liegt bei 6,83mg/dl (Referenzwerte 2,6-6) - leicht erhöht
    Das HDL-Colesterin liegt bei 39,4mg/dl (Referenzwerte 40-60) - leicht erniedrigt
    Der Eisenwert liegt bei 180ug/dl (Referenzwerte 37-145) - deutlich erhöht
    (Alle anderen Werte befinden sich im optimalen Bereich)

    Harnsäure und Eisen würden eigentlich auf eine beginnende Gicht hinweisen, jedoch verwirrt mich der niedrige Cholesterinwert. Bei den Harnsäure und Eisenwerten würde man ja eher einen erhöhten Cholesterinwert erwarten.

    Sollten meine Blutwerte auf eine beginnende Gicht hinweisen, möchte ich gerne so früh wie möglich dagegen angehen. Ich möchte ja nicht nur abnehmen, sondern auch Gesund sein/werden.

    Ich wäre Ihnen für Ihre Einschätzung dieser Blutwerte und ein paar dahingehende Tipps sehr dankbar.

    Ich danke Ihnen bereits im Voraus für Ihre Unterstützung.
    Mit freundlichen Grüßen

    Sparrow

    p.s.: Ich würde diese Werte auch gerne mit meinem Hausarzt besprechen, doch leider kann ich bei ihm keine Termine machen und für eine kurze Besprechung wäre der halbe Arbeitstag futsch...


  • Re: Ehrnärungsumstellung und Blutwerte

    Der Eisenwert alleine hat keine große Aussagekraft, denn dieser schwankt sehr. Besser sind für die Eisenversorgung der Hb-Wert und Ferritin.
    der HDL-Wert ist zwar anderen unteren Grenze, aber wichtiger ist der LDL-Wert bzw. das Verhältnis dieser beiden Werte zu einander. Sie können diesen verbessern indem Sie fettreichen Seefisch essen und bei der Zubereitung hochwertige Pflanzenöle verwenden, insbesondere Rapsöl.
    Gegen den erhöhten Harnsäurewert gehen Sie mit ihrer Ernährung und Gewichtsverlust schon rivhtig vor. Wichtig ist hier, dass Sie wirklich viel trinken, da dies die Ausscheidung der Harnsäure steigert. Und dass die Gewichtsreduktion langsam erfolgt und nicht gefastet wird.
    Also machen Sie weiter so...

    Kommentar