• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sind das ernstzunehmende Mangelerscheinungen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sind das ernstzunehmende Mangelerscheinungen?

    Guten Abend,
    Ich habe ein kleines Problem. Seit etwa einem Monat habe ich seltsame Symptome wie ständiges Frieren und Kreislaufprobleme, zusätzlich Haarausfall, Zahnfleischrückgang und seltsamerweise Gelenkschmerzen.
    Könnte das eventuell auf einen Nährstoffmangel hindeuten(mache seit September wieder Diät)? Sollte man zum Arzt gehen oder warten ob es weggeht?
    LG Takeamine


  • Re: Sind das ernstzunehmende Mangelerscheinungen?

    Mit den Symptomen sollten Sie auf jeden Fall mal einen Arzt aufsuchen. denn Kreislaufprobleme und Zahnfleischentzündungen/Rückgang sollten ernst genommen werde.
    Was machen Sie denn für eine Diät? Bei welchem Ausgangs-BMI? und gibt es schon Vorerkrankungen?

    Kommentar


    • Re: Sind das ernstzunehmende Mangelerscheinungen?

      Okay, danke, das ist schon mal gut zu wissen..
      Ich weis jetzt nicht ob es da einen Namen für gibt, aber ich esse einfach erstens fast keine Kohlenhydrate, somit auch so gut wie nie Obst, sonder eher Gemüse. Zweitens komme ich täglich auf etwa 300-400 Kalorien, einmal im Monat einen TAg mit etwa 1500kcal ( meist mit viel Käse), einmal pro Woche 800-900kcal( viel Fleisch) und mindestens einmal pro Woche 0 kcal. Dazu durchschnittsweise etwa je nach körperlicher Verfassung 0,25 bis 3 Stunden sport pro Tag.

      Mein ausgangs BMI waren etwa 22 (1,76m und 67 kg), jetzt bin ich bei 1,76m und 51kg.

      Es gibt keine Vorerkrankungen..



      Kommentar


      • Re: Sind das ernstzunehmende Mangelerscheinungen?

        Sie haben ein extremes Untergewicht! Mit ihrer Ernährungsweise haben Sie mit höchster Wahrscheinlichkeit einen Protein-Energiemangel mit zusätzlichem Mineralstoff- und Vitaminmangel. Sie sollten auf jeden Fall ihre Ernährung umstellen. Täglich mehrmals, verschiedene Eiweißquellen essen, u.a. Milch, -Produkte, Käse, Fleisch, Fisch, Ei, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Kartoffeln. Ihre Energiezufuhr auch steigern. Sie sollten mindestens ihren Grundumsatz aufnehmen, in ihrem Fall aber besser mehr, da Sie an Gewicht zunehmen müssen. Sie bauen sonst immer weiter Ihre Eiweißreserven ab, die bedeutet neben der Skelettmuskulatur, auch Immunsystem, Blutbestandteil und evtl. sogar Organmuskulatur, was auch langfristige Auswirkungen haben kann. Bei Ihnen it der Rückgang des Zahnfleisches schon ein eindeutiges Zeichen für der Proteinmangel. Sie sollten auf jeden all zu einer ärztlichen Kontrolle, um alles abzuklären.

        Kommentar



        • Re: Sind das ernstzunehmende Mangelerscheinungen?

          Ups..Dann wäre ein Arztbesuch definitiv angebracht.
          Ich hätte noch ne Frage zu dem Grundumsatz. Der wäre ja normalerweise bei der größe und dem Gewicht so bei etwa 1400 kcal. Aber ist es nicht so, dass der Grundumsatz automatisch sinkt, wenn man sich länger weit unter dem Grundumsatz bewegt? Kann man das so ungefähr abschätzen welche Größenordnung das wäre? So etwa 700?

          Kommentar


          • Re: Sind das ernstzunehmende Mangelerscheinungen?

            Der Grundumsatz sinkt zwar, aber nicht so stark. Wahrscheinlich eher nur so um 200-300 kcal. Versuchen Sie sich ausgewogen und vollwertig zu ernähren ohne ein scharfes Kalorienrechnen.

            Kommentar