• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erfahrung mit Ubiquinol?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrung mit Ubiquinol?

    Hallo! Eine Frage zur Nachrungsergänzung mit Coenzym Q10 bzw Ubquinol. In letzter Zeit habe ich oft über die positive Wirkung von Coenzym Q10 gelesen, vor allem auch bei der Einnahme von Statinen. Jetzt lese ich, dass es in Form von Ubiquinol auf jeden Fall empfohlen wird, wenn man Cholesterinsenker nimmt, um die Nebenwirkungen wie Muskelkrämpfe und Müdigkeit zu bekämpfen. Wenn das so ist, warum sagt der Hausarzt nichts dazu? Ich bin jetzt Mitte 50, fühle mich aber an Tagen wie heute mit meinen zahreichen Wehwehchen uralt. (Cholesterinspiegel, Blutdruck, Wechseljahre, schon wieder müde wie im tiefsten Winter usw) Mich würde interessieren, ob ich es einfach ausprobieren soll und wie die Erfahrungen damit sind?


  • Re: Erfahrung mit Ubiquinol?

    Die positive Wirkung einer Aufnahme von Coenzym Q10 bei Statinbehandlung ist noch nicht hinreichend untersucht. Es gibt Hinweise, dass bei langjährigen Statineinnahme und bei sensitiven Personen eine Supplementation sich positiv auswirkt. Allerdings kommt es auch weitverbreitet in Lebensmittel vor. Möglicherweise haben Sie auch einen Vitamin D Mangel. Dieser ist weitverbreitet, insbesondere auch bei Medikamenteneinnahme. Hier können Sie eine Supplementation von 20 Mikrogramm pro Tag bzw. 800 i.E. ohne Bedenken durchführen. Denn Vitamin D wird hauptsächlich durch Sonneneinstrahlung über die Haut gebildet, was im Winter nicht erfolgt. Über die Nahrung nehmen wir nur sehr wenig auf.

    Kommentar


    • Re: Erfahrung mit Ubiquinol?

      Vielen Dank, Frau Dr. Breidenassel. In der Tat war Vitamin D schon ein Thema bei mir in den vergangenen Jahren. Da könnte ich ja den Spiegel noch einmal prüfen lassen und wieder etwas einnehmen. Andererseits lässt mich das Thema Coenzym Q10 nicht los, seit ich in einem Buch von Dr. Müller-Wohlfahrt darüber gelesen habe. Werde das Thema wohl doch noch weiter verfolgen, einfach weil ich mir auch mehr Lebensqualität im Alter erhoffe und wünsche. Trotzdem vielen Dank für den Hinweis mit dem Vitamin D!

      Kommentar