• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ernährung bei Sodbrennen bzw. basische Lebensmittel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ernährung bei Sodbrennen bzw. basische Lebensmittel

    Guten Tag,

    da ich im Moment an Sodbrennen leide und mit Ranitidin behandelt werde (Esomeprazol habe ich nicht vertragen) habe ich mich im Internet ein bisschen schlau gemacht was die o.g. Ernährungsmöglichkeiten angeht. Ich wurde auf zwei Seiten fündig:

    1. http://www.ndr.de/ratgeber/gesundhei...rennen130.html

    2. http://www.balance-ph.de/basische_nahrungsmittel.html

    Jetzt bin ich einfach nur verwirrt. Ich bin davon ausgegangen das beide "Arten" von Ernährung das gleiche Ziel haben, zu entsäuern. Allerdings widersprechen sich beide Tabellen des öfteren. Z.B. bei der ersten Tabelle kann man bestimmte Wurstwaren essen, bei der zweiten allerdings nicht. Oder andersrum: Bei der zweiten Tabelle sind Grapefruit, Limette und Zitrone ok aber bei der ersten wieder nicht. Was stimmt den jetzt? Gibt es eine Seite im Netz auf die man sich verlassen kann?

    Liebe Grüße


  • Re: Ernährung bei Sodbrennen bzw. basische Lebensmittel

    Es gibt hier auf der Seite von Onmeda ganz sinnvolle Tipps gegen Sodbrennen.
    Zitrusfrüchte sollten wegen des Säureanteils besser gemieden werden, insbesondere deren Fruchtsaft. Bei Wurst auf stark gewürzte, gepäkelte und sehr fettreiche Varianten verzichten. Grundsätzlich gilt beid er Lebensmittelauswahl alles was zu süß, zu salzig, zu scharf, zu heiß , zu kalt und zu fettig ist besser meiden. Lieber mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt Essen. z.B. Kartoffeln, Haferflocken beruhigen etwas. Zeit nehmen fürs essen und gut kauen. Stress meiden.

    Kommentar