• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kohlenhydratarme Ernährung?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kohlenhydratarme Ernährung?

    Hallo,

    Ich habe leider so einige gesundheitlichen Probleme, in der Reihenfolge festgestellt:
    - Hashimoto Thyreoditis (ist eine Autoimmunerkrankung die zu einer chronischen Entzündung der Schilddrüse führt).
    - Getreideunverträglichkeit (äußerte sich durch ständiges Bauchweh,Durchfall uVerstopfung im Wechsel).Vertragen wird Maismehl
    - Nebennierenschwäche(festgestellt durch Speicheltest- ich leide unter chronischer Müdigkeit-www.adrenal-fatigue.de)
    Nun habe ich aufgrund meiner Getreideunverträglichkeit die Ernährung seit ca. 1 Jahr auf Glutenfreie Kost umgestellt,Verdauung seither wieder besser..Glutenfreie Ernährung soll laut einer neuesten "Studie" sich auch positiv auf Hashimoto auswirken,was bei mir aber leider nicht der Fall ist, Antikörper sind sogar gestiegen!?
    Aufgrund meiner neuesten Diagnose"Nebennierenschwäche"versuche ich nun herauszufinden,wie ich vorgehen kann,um die Nebennieren wieder zu stärken.Aufgrund o.g.Internetseite,scheint mir,dass ich meine Ernährung weiterhin umstellen muss und u.a.Kohlenhydratärmer essen müsste(zumal ich Getreide ja sowieso nicht gut vertrage).(Ich vermute,dass alle o.g.Krankheiten irgendwie zusammenhängen und es viel auch mit der Ernährung zu tun hat-Kohlenhydrate fördern ja z.B. auch Entzündungen im Körper).
    Hat jemand Tipps für mich, was ich als Ersatz für Cornflakes,Brot z.B.zum Frühstück und auf der Arbeit (Pausenbrot)essen könnte?Wie meine Ernährung ohne Beilagen wie (Mais)Nudeln,Kartoffeln,Reis generell aussehen könnte?
    Ich fühle mich gerade heillos überfordert... fürchte aber, dass ich meine Ernährung weiter drastisch umstellen muss, um meinem Körper zu helfen!?
    GlG und Danke!


  • Re: Kohlenhydratarme Ernährung?

    Mit ihrem Krankheitsbild sollten Sie eine professionelle Ernährungsberatung in Anspruch nehmen, die Sie individuell beraten kann. In ihrem Falle sollte eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse erfolgen.

    Kommentar